zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Gewußt wo in Eislingen?

Ein Bilderquiznachmittag mit Pfarrer Comtesse

25.2.2007 - Barbara Nürk

 

Pfarrer Comtesse und das Vorbereitungsteam freuten sich über einen gut gefüllten Gemeindehaussaal
In seiner Besinnung kam Pfarrer Comtesse auf ,Maria Lichtmeß’ (2. Februar) zu sprechen, dem Tag der ‚Darstellung Jesu im Tempel’. 40 Tage nach der Geburt wurden im Judentum die erstgeborenen Söhne zum Tempel gebracht und Gott vorgestellt. Im Lukasevangelium beschreibt der Evangelist, wie dies auch mit Jesus geschah. Das Besondere am Bericht des Evangelisten Lukas ist die Person des frommen, alten Simeon.
Nach der gemütlichen Kaffeepause waren die Anwesenden aus Eislingen Nord und Süd, Krummwälden und Salach auf die Dias gespannt. Zuerst erkundigte sich Herr Comtesse, wer denn wohl am längsten in Eislingen sei. Hierauf meldeten sich eine 92jährige in Eislingen geborene Seniorin - und ein 10 Jahre jüngerer Herr. Aber es gab auch ein paar wenige, die kürzer als der Theologe, also weniger als 6 Jahre, in Eislingen wohnen.
„Gewußt wo in Eislingen - ein Bilderquiz“ – das war die Überschrift des Diaspaziergangs.
Die beiden Tischreihen durften nun abwechselnd die Bildmotive erraten. Es begann mit einem geschmiedeten Portal, ein renovierungsbedürftiges herrschaftliches Haus folgte. Architektur der 60er und 70er Jahre im Zentrum, Fachwerkgiebel, Bauernhäuser. Wirtshausschilder schlossen sich an. Überlegen mußte man, wo sich der dunkle Erker im 1.Stock befand.
Das nächste Thema war Kunst. Dabei ging es aber nicht um die Verkehrskreisel, sondern um Gänse und Diskuswerfer. Beim Blick in einen Hof mit einer angrenzenden Scheunenwand kamen aus dem Publikum Erläuterungen. Auf dem Kirchengelände hat sich seit den Aufnahmen einiges verändert. Doch dem ratefreudigen Älteren machte das keine Probleme.
Dann wurden Bilder von Wegen und Gäßchen gezeigt. Gelegentlich war ein ganz genaues Hinschauen nötig, um es richtig zu erraten. Senioren konnten einiges dazu berichten. (Rappenbeckgäßchen) Ein kurzes Türenraten folgte. Fässer, ein Findling, ein pflügender Bauer, ein Brunnen, ein Chinesisches Dach, ein Amphitheater – alles errieten die Anwesenden.
Ganz interessant war der Ausflug zu christlichen Symbolen: Eine Madonna, gleich fünf Kreuze an Häusern und in Gärten hatte der Neueislinger fotografiert. Besucher erinnerten sich an die Altäre der Fronleichnamsprozession, die früher davor standen. Ein Kreuz sei jetzt auf dem Friedhof in Eislingen Süd zu sehen, erwähnte eine Seniorin. Nicht einmal der Graffitimotorradfahrer war schwierig.
Nach zwei Bäumen am Stadtrand kam das Schwerste: Ein in Stein gehauener Löwenkopf in einer Mauernische. Das war das einzige Foto aus mehreren Dutzend, das nicht erraten wurde.
Großer Beifall für die Bildmotive, die Pfarrer Comtesse seit Beginn seiner Eislinger Zeit aufgefallen sind und die er fotografiert hat.
Als Abschluss wurde das Eislinger Heimatlied von Konrad Sihler gesungen, das sich eines der Geburtstagskinder gewünscht hatte. Nach einem Vorspiel am Flügel sangen alle das zum Nachmittag passende Lied kräftig mit.

Der nächste Seniorennachmittag findet 1. März 2007 um 14.30 Uhr im Gemeindehaus statt. Diakon Alber, der Freizeitleiter des Urlaubs ohne Koffer und der Seniorenfreizeit im Sommer in der Pfalz kommt mit Besinnlichem und Heiterem von Wilhelm Busch.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 27.07.2008: 915

zur Druckansicht

Eislingen


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en):



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Mitte Fils-Treffen der SPD-Fraktionen:

'Mehr günstiger Wohnraum und flächensparende Bebauung geht zusammen !'

15.5.2018 - Redaktion pr

'Es darf keinen unüberbrückbaren Gegensatz zwischen mehr Wohnraum einerseits und sorgsamem Umgang mit Naturräumen andererseits geben. 'Sozial' und 'ökologisch' sind für fortschrittliche Politik keine Gegensätze. Wir als SPD-Kommunalpolitiker setzen uns in unseren Gemeinden erfolgreich dafür ein, daß wir innerörtlich Baulücken nutzen, die Kommunen nach innen entwickeln, an den Ortsrände...

..lesen Sie hier weiter


'Fahrradfieber - Wie Zweiräder die Welt erobern'

Heute war Filmpreview in der Stadthalle Eislingen

15.5.2018 - Redaktion pr

Dienstagabend in der Stadthalle Eislingen.
Das große Foyer ist mit vielen Infoständen gefüllt, die alle mit der Mobilität von Menschen mit Handicaps und Hilfen für Senioren zu tun haben.
Im Zentrum des Abends steht der Film von Hanspeter Michel, der am kommenden Montag um 15:45 uhr im SWR Fernsehen gezeigt werden wird.
In Eislingen war heute abend die Filmpreview. Der Regisseur und die H...

..lesen Sie hier weiter


Familiensporttag zum 25. Jubiläum der Kindersportschule Eislingen

15.5.2018 - TSG 1873 Eislingen e. V.

Der Startschuss für das Erfolgsmodell Kindersportschule (KiSS) fiel im Jahr 1993. Als erster Verein im Landkreis Göppingen, wurde 1997 die KiSS der TSG Eislingen mit dem Prädikat 'anerkannte Kindersportschule' vom Landessportbund Baden-Württemberg e.V. ausgezeichnet. Somit feiert die Kindersportschule der TSG 1873 Eislingen e.V. am Sonntag, 10. Juni 2018, mit einem Familiensporttag ihren 25. ...

..lesen Sie hier weiter


„ Mensch denk doch mal nach …“

dein Handygespräch am Steuer könnte das letzte sein!

11.5.2018 - Karl-Heinz Hild

„ Mensch denk doch mal nach …“ – dein Handygespräch oder die Nachricht am Steuer oder auch auf dem Gehweg könnte die/das letzte sein!


Alle wissen es – jeder denkt ich kann es ja. Was soll da schon passieren?
Eine Nachricht schreiben, das Fahrziel ins Navi eintippen oder telefonieren: Schnell lassen sich Autofahrer am Steuer ablenken. Die meisten unterschätzen dabei die Gefa...

..lesen Sie hier weiter


Eislingen in Aktion bei strahlendem Sonnenschein

07.5.2018 - Die Eislinger Selbstständigen e.V. D. Nitsche

Durchgängiger Sonnenschein kennzeichnete den verkaufsoffenen Sonntag in Eislingen. Sicher nicht nur aus diesem Grund hatten sich wieder tausende Besucher auf den Weg in die Eislinger Innenstadt gemacht.

Denn die Eislinger Selbstständigen hatten auch für diesen Sonntag wieder ein attraktives Aktionsbühnenprogramm in der Ebertstraße vorbereitet, das von der Band „Kult“ begleitet wurde. ...

..lesen Sie hier weiter


Antauchen am 28. April und Wanderung am 1. Mai mit den Seepferdle

05.5.2018 - Tauchclub Seepferdle e.V. Sabine Rüthers

Traditionell findet jedes Jahr um den 1. Mai herum das Antauchen des Tauchclubs Seepferdle statt, um die Tauchausfahrten für das neue Jahr zu eröffnen.
Dieses Mal trafen sich die Taucher bei herrlichem Sonnenschein an einem idyllischen See im Bayrischen, der mit klarem Wasser und einer Vielzahl von großen Stören, Forellen und Karpfen zu schönen Tauchgängen einlud.

Am 1. Mai dann unser ...

..lesen Sie hier weiter


AOK Gesundheitszentrum in neuem Glanz

Weitere Bilder von gestern

03.5.2018 - Redaktion pr


Frühlingsstart Geschichtspfad Süd

Samstag, 5. Mai 15 Uhr Rathausvorplatz

03.5.2018 - Redaktion pr

Nach dem ersten Rundgang auf dem Geschichtspfad Nord vor einem Monat geht es am Samstag auf Tour im Süden Eislingens. Stadtrat Peter Ritz führt von der Stele vor dem Rathaus unter anderem durch die Unterführung in Eislingens Geschichte der Brücken über die Fils, den Eisenbahnbau, den Wasen der kleinen Leute, die Weberstraße, die Römer und die Industrie am Mühlkannal Süd. Die Veranstaltun...

..lesen Sie hier weiter


Eislingen in Aktion Frühjahr 2018

30.4.2018 - Die Eislinger Selbstständigen e.V. D. Nitsche

Einen frühlingshaften Strauß an Aktivitäten bieten Ihnen
die Mitgliedfirmen der Eislinger Selbstständigen e.V.
in der Aktionswoche vom 30.04 bis 05.05.2018.
und am Verkaufsoffenen Sonntag 08.05.2017 .

In der Aktionswoche erhalten Sie bei den teilnehmenden Betrieben bei einem Einkauf als Dankeschön noch eine süße Leckerei.


Die Eislinger Selbstständigen e.V. können auch in...

..lesen Sie hier weiter


Sternstunde ihres Lebens

Elisabeth Selbert und ihr Kampf für die Frauen - efa Filmabend am 8.Mai

29.4.2018 - Ulla Schöffel

Zum Jubiläum „100 Jahre Frauenwahlrecht“ zeigt die eislinger frauen aktion am 8. Mai um 19.30 Uhr in der Stadthalle Eislingen den Film „Sternstunde ihres Lebens“. Vor etwa 70 Jahren kämpft die SPD-Abgeordnete und Juristin Dr. Elisabeth Selbert um die Aufnahme des Satzes „Männer und Frauen sind gleichberechtigt“ in das Grundgesetz der zukünftigen Bundesrepublik Deutschland. Die zie...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=2007_1309 Gewußt wo in Eislingen? - eislingen-online 25.2.2007 ]
1artikel_php/2007_1309.sauf---1artikel_php/2007_1309.auf