zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Helmut Mezger ist 40 Jahre in der AWO

Der Verband für soziale Arbeit hat fast 200 Mitglieder in Eislingen

12.3.2007 - Harald Kraus

 

Der Eislinger Ortsverein der AWO hat die Reihe seiner langjährigen Mitglieder mit einem runden Jubiläum verlängert. Am Sonntagnachmittag erhielt das AWO-Mitglied Helmut Mezger in der „Alten Post“ die Ehrenurkunde und Ehrennadel für 40 jährige Zugehörigkeit zu dem Verband für soziale Arbeit. Ortsvereinsvorsitzender Harald Kraus würdigte das Engagement von Mezger, der sich dem Ortsverein seit vielen Jahren als kritischer, aber auch wohlwollender Revisor zur Verfügung gestellt hat. Die Mitgliederversammlung war von einem lebhaft und kurzweilig vorgetragenen Rechenschaftsbericht des Vorstandes geprägt.

In Anwesenheit der Stadträtin und SPD-Kreisvorsitzenden Dr. Heide Kottmann und des AWO-Kreisvorsitzenden Uli Weidmann konnte Ortsvereinsvorsitzender Harald Kraus von einem aktiven Jahr berichten, wobei ihm in alphabetischer Reihenfolge jeweils eine berichtenswerte Aktivität des Ortsvereins einfiel. Nach wie vor nimmt der Ortsverein in seiner Mitgliederzahl eine positive Entwicklung und hat jetzt die Zahl 195 erreicht. Noch 2007 soll das 200. Mitglied in den AWO-Ortsverein, der vor 60 Jahren gegründet wurde, aufgenommen werden. Kraus führt die im Gegensatz zum allgemeinen Trend der AWO liegende Entwicklung insbesondere auf die rege und ansprechende Ausflugstätigkeit zurück, die mehrfach zu Neueintritten in die AWO geführt habe. Die Tagesausflüge der Eislinger AWO seien eine richtige Erfolgsgeschichte, berichtete Kraus und gab bekannt, das im letzten Jahr 463 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu verzeichnen waren, im Durchschnitt 33 Personen.

Der Verkauf von Wohlfahrtsbriefmarken, früher ein wichtiges Standbein der AWO in Eislingen, ist im Zeitalter von Fax, Handy und Mail stark zurückgegangen und findet nur noch ein bescheidenes Interesse. Der Kassier Reinhold Wurz konnte dennoch von grundsoliden Finanzen berichten und mitteilen, dass die geplante Zukunftsinvestition, eine neue Markthütte für den Einsatz beim Weihnachtsmarkt, ohne weiteres zu finanzieren sei.

Zur Kreiskonferenz der AWO am 31. März in Süßen wurden 14 Delegierte gewählt. Kraus berichtete ferner, dass das Erfolgsgeheimnis des Eislinger Ortsvereins darin begründet liege, dass er stets bei allen Aktivitäten auf eine ausreichende Zahl von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern zurückgreifen könne. „Ohne unsere guten Geister liefe hier gar nichts“, betonte der Vorsitzende.

Mit etwas Wehmut nahmen die Besucher der Mitgliederversammlung von dem langjährigen Leiter des Seniorenclubs, Ernst Köckeis, Abschied, der aus Alters- und Gesundheitsgründen zusammen mit seiner Frau Dora um die Entbindung von ihrer 14 Jahre lang uneigennützig und mit großer Liegenswürdigkeit geprägten Tätigkeit gebeten hatte. Der Seniorenclub wird künftig von einem Team, das aus Traude Dangelmaier, Anni Dießenbacher, Vera Gay, Trude Hasert, Karin Kraus-Borchart und Helga Piske – letztere wurde als neue Beisitzerin den Ortsvereinsvorstand gewählt - besteht, abwechselnd betreut.

Kreisvorsitzender Uli Weidmann bedankte sich bei seinen Eislinger Freunden für die wiederholte Unterstützung bei der Anschaffung eines neuen Zeltes für das Kinderzeltlager auf der Nordalb und erwähnte die gute Resonanz auf die zweite Ausgabe der auf Kreisebene eingeführten Mitgliederzeitschrift „Das offene Herz“. Er wünschte dem am 25. März in der Eislinger Stadthalle stattfindenden 8. Maultaschenessen der AWO einen großen Erfolg.

Seit mehreren Monaten ist die AWO Eislingen ein eingetragener Verein; der Vorsitzende konnte Vollzug über die beantragte Eintragung in das Vereinsregister vermelden. Ein besonderer Dank galt allen Spendern der AWO, insbesondere den Geschäftsleuten, die die traditionelle Tombola bei der Weihnachtsfeier tatkräftig mit Sachspenden unterstützt haben.

Schließlich war in der Mitgliederversammlung noch zu erfahren, dass der AWO Ortsverein auch künftig die Mädchenarbeit im Stadtteil Ösch unterstützen will und in Kooperation mit der Schulsozialarbeiterin, Frau Döring, den Aufbau einer Mädchentanzgruppe fördern will.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 27.07.2008: 540

zur Druckansicht



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

Diese Seite betrifft folgende Rubriken:

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=2007_1319 Helmut Mezger ist 40 Jahre in der AWO - eislingen-online 12.3.2007 ]