zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Tanz der Mevlevi-Derwische in der Stadthalle

Türkischer Kulturverein präsentiert einen kulturellen Höhepunkt

20.3.2007 - Yüksel Özer

 

Anlässlich des UNESCO-Gedenkjahres für den türkischen Mystiker Mevlana Celaleddin Rumi präsentiert der Türkische Kulturverein Eislingen e. V. in der Stadthalle am Sonntag, 1. April 2007, einen kulturellen Leckerbissen allererster Güte. Er will damit an die Philosophie Mevlanas erinnern und „dessen Liebe und Toleranz gegenüber seinen Mitmenschen als gutes Beispiel hervorheben“. Die „drehenden Derwische“ aus Konya in Zentral-anatolien kommen zu einem Livetanz nach Eislingen. Der „Sama“ des Mevlevi-Ordens ist von der UNESCO in die Liste der Meisterwerke des mündlichen und immateriellen Erbes der Menschheit aufgenommen worden. Der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen.

Die UNESCO, die Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft, Kultur und Kommunikation, hat 2007 zum Gedenkjahr an den islamischen Mystiker Mevlana Celaleddin Rumi erklärt, der in der zentralanatolischen Stadt Konya lebte und lehrte und vor 733 Jahren starb.

Seine philosophischen Gedanken sind als wunderschöne poetische Verse in zahlreichen Schriftsammlungen bis heute erhalten. Sie sind für viele Menschen, nicht nur muslimischen Glaubens, von besonderer Bedeutung.

Zentrales Thema von Mevlanas Lehre ist die Liebe Gottes, die er als hauptsächliche Kraft des Universums, das nur durch sie überhaupt existiere, betrachtete. Wenn die Menschen lernten, Gott zu lieben, würde sich auch alles lieben, was er erschaffen hat, die Mitmenschen, die Natur und alle Dinge. Dazu schrieb Mevlana wörtlich: „Für die Liebenden Gottes ist Gott allein die Quelle von Leid und Freude. Er ist der Lohn ihrer Arbeit und wirklicher Reichtum.“

Der Todestag Mevlanas am 17. Dezember wird – ins Deutsche übersetzt – als Brautnacht oder Hochzeitsnacht gefeiert. Zu seiner Beerdigung kamen unzählige Anhänger und Vertreter anderer Religionen, auch Christen und Juden. Sie sollen weinend aus dem alten und neuen Testament rezitiert und den Charakter Mevlanas als mit Moses und Jesus ebenbürtig beschrieben haben.

Das zu Ehren des Mystikers erbaute Mausoleum, die „Grüne Kuppel“ im Rosengarten des Seldschukenpalastes, wo Melvana Celaleddin Rumis seine letzte Ruhestätte fand, ist zum Wahrzeichen der Stadt Konya geworden. 1,5 Millionen Besucher pilgerten im letzten Jahr zu seinem Grab, darunter 200.000 Ausländer, um dort Bittgebete, sogenannte „Dua“, zu sprechen. Neben ihm wurden Dutzende seiner Weggefährten und hochgestellte Mevlevi-Derwische beigesetzt.

Mevlana Celaleddin Rumi, der nicht nur in der Türkei und im Iran sehr verehrt wird, wurde im heutigen Afghanistan geboren und gelangte im Zuge der Mongoleninvasion mit seiner Familie nach Konya, der damaligen Hauptstadt der Rum-Seldschuken unter dem mächtigen Sultan Alaaddin Keykubat. In Folge einer Begegnung mit dem Wandererderwisch Täbrisi gelangte Mevlana Cellaleddin Rumi auf den mystischen Weg.

Heute existieren in vielen Ländern, auch in Deutschland, kleine Gruppen, die sich mit der Gedankenwelt Mevlanas beschäftigen und die mystischen Praktiken fortführen. Das Ritual des Sema, des mystischen Tanzes der sich drehenden Mevlevi-Derwische, entstand allerdings erst nach seinem Tode.

Die Anhänger des Melevi-Ordens werden „Die drehenden Derwische“ genannt. Oberflächlich gesehen, geht es bei ihrem Tanz darum, durch kreisende Bewegungen in Ekstase zu geraten. Er scheint einem Ballett sehr ähnlich, tatsächlich geht es aber um eine Form des Gebets, in der man sich der Welt komplett verschließt, um Gott näher zu kommen.

Am Anfang des Tanzes steht der Sheikh auf einem roten Fell, das den Mittelpunkt der Welt darstellt. Die Tänzer tragen einen schwarzen Umhang über dem weißen Gewand. Der Umhang symbolisiert das Grab und der Hut den Grabstein. Nach der Segnung durch den Sheikh und somit der Auferstehung aus dem Grab legen sie das Grabtuch ab und beginnen sich zum Klang der Rohrflöte zu drehen. Die rechte Handfläche zeigt nach oben, um den Segen Gottes zu empfangen, die linke nach unten, um den Segen in dieser Welt zu verteilen.

Die Bezeichnung „Mevlevi“ leitet sich nicht, wie es nahe liegt, vom Namen des Mystikers Mevlana ab, stammt aber von ihm. Er soll „Biz Mevleviyiz“ gesagt haben, was zu deutsch bedeutet: „Wir sind die, die zu Gott gehören“. Erst im Laufe späterer Jahrzehnte bürgerte sich die Bezeichnung „Mevlevi“ für den gegründeten Orden ein. Dieser verbreitete sich sehr schnell über die Grenzen Anatoliens hinaus.

Als am 2. September 1925 der Gründer der Türkischen Republik, Atatürk, mit bürgerlichem Namen Kemal Pascha, sämtliche religiöse Aktivitäten verbot, wurden davon auch die Rituale der Mevlevi-Derwische betroffen. Seit 1954 darf aber anlässlich des Jahrestages von Mevlanas Tod der Sama, der Tanz der Derwische, wieder vollzogen werden.


Sonntag, 1. April 2007, 17 Uhr (Einlass ab 16 Uhr)
Eislingen/Fils, Stadthalle, Kronensaal


Eintritt:
im Vorverkauf € 20,00, an der Abendkasse € 25,--
Vorverkaufsstellen:
iPunkt im Rathaus Göppingen, Tel. 07161/650292
Bücherei im Schloß, Eislingen, Tel. 07161/804275
Einkaufs-Center Beuttenmüller, Im Bahnhof, 07161/82867
Türk. Kulturverein Eislingen, Tel. 01792301772

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 23.07.2008: 1187

zur Druckansicht

Eislingen


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en):



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Kloster trifft Gemeinde

Ein Wochenende mit den Franziskanerinnen von Reute

19.6.2018 - Kath. Kirchengemeinde St. Markus-Liebfrauen Christine Scheurer

Was heißt 'Kloster trifft Gemeinde?'
Einige Schwestern im Kloster Reute bei Bad Waldsee haben die Idee entwickelt: 'Wir wollen nicht nur zu uns ins Kloster einladen, sondern wir besuchen Menschen in ihren Gemeinden und begnen ihnen dort, wo sie leben und arbeiten'. So machen sie sich auf den Weg nach Eislingen.

Freitag, 22. Juni
19:00 Uhr Gemeinsames beten des Abendlobes in der Marienkapell...

..lesen Sie hier weiter


Ausflug nach Marbach und Tübingen

19.6.2018 - Die Eislinger Selbstständigen e.V. D. Nitsche

Auch dieses Jahr waren die Eislinger Selbstständigen wieder auf Achse. Für diesen Ein-Tagesausflug ausflug hatte sich die On-Tour-Arbeitsgruppe bestehend aus Rainer Heger, Egon Weber, Oliver Marzian und Eugen Heilig für die Mitglieder und Angehörigenwieder ein attraktives Programm einfallen lassen, gutes Wetter eingeschlossen.

Am Samstagmorgen wurden fast 30 Mitfahrer, darunter auch einige...

..lesen Sie hier weiter


Es geht auch anders …..!

Tag der Verkehrssicherheit 2018 am 23.Juni 2018

14.6.2018 - Karl-Heinz Hild

Der 3. Samstag im Juni wird Bundesweit als Tag der Verkehrssicherheit begangen.
Die Tatsache, dass am 16. Juni dieses Jahr der Maientags-Festzug statt findet, hat die Verantwortlichen der Kreisverkehrswacht Göppingen e.V. veranlasst den „Tag der Verkehrssicherheit Göppingen 2018“ um eine Woche nach Hinten zu verschieben.
Für viele ist Autofahren Routine, vor allem auf bekannten Strecken ...

..lesen Sie hier weiter


Summer Tour 2018: Ultimative Muskelspiele und jede Menge Spaß für ALLE!

14.6.2018 - TSG 1873 Eislingen e. V. Steffen Schmid

Die beiden Vereine laden am Sonntag, den 24.06.2018 von 14:00 – 17:00 Uhr gemeinsam zur GYMWELT-SummerTour ins Göppinger Freibad ein. Die Besucher erwartet ein abwechslungsreiches und aktives Programm:
Mitmach-Aktionen, wie Yoga, Outdoor FitCamp - Functional Training, GYMWELT-Challenge und jede Menge Herausforderungen. Beide Vereine betreuen den Functional Fitness Spaß mit kompetenten, top a...

..lesen Sie hier weiter


Die Kindersportschule feiert Ihren 25. Geburtstag!

14.6.2018 - TSG 1873 Eislingen e. V. Steffen Schmid

Die Kindersportschule feiert Ihren 25.Geburtstag!

Bei strahlenden Sonnenschein und heißen Temperaturen öffnete die TSG am vergangenen Sonntag die Türen des Sportzentrums anlässlich des 25. Jubiläums der Kindersportschule. Der Familiensporttag ist die Auftaktveranstaltung mehrere Aktionen, die die TSG im Jubiläumsjahr durchführen wird.

TSG-Präsident Joachim Junger eröffnete den Fam...

..lesen Sie hier weiter


Tauchclub Seepferdle on Tour

Tauchausfahrt ans Streitköpfle

14.6.2018 - Tauchclub Seepferdle e.V. Sabine Rüthers

Die Juni-Tauchausfahrt stand an, das Ziel dieses Mal der Linkenheimer See, besser bekannt unter dem Namen Streitköpfle bei Karlsruhe.
Schon früh am Morgen waren am See zahlreiche Taucher unterwegs, die Sicht unter Wasser war mäßig.
Macht nichts, auch bei kruscheliger Sicht hat man einiges zu sehen bekommen.

Große Graskarpfen, die sich beim Fressen nicht aus der Ruhe bringen ließen, S...

..lesen Sie hier weiter


Unterwegs auf dem Eheweg für Menschen in Partnerschaften und Ehe

Herzliche Einladung einen Pilgerweg zu gehen!

11.6.2018 - Kath. Kirchengemeinde St. Markus-Liebfrauen Christine Scheurer

Sie haben Freude an Ihrem gemeinsamen Weg als Paar und möchten mal wieder etwas miteinander unternehmen. Lassen Sie sich auf eine spannende Entdeckungsreise ein.
Sieben Stationen laden junge und ältere Paare dazu ein, den gemein-samen Lebensweg mit all seinen Höhen und Tiefen zu beleuchten und Ihrer Partnerschaft und Ehe nachzuspüren.
Die aufgestellten Stelen mit berührenden Bildern, Bibe...

..lesen Sie hier weiter


Familiensporttag zum 25. Jubiläum der Kindersportschule Eislingen

04.6.2018 - TSG 1873 Eislingen e. V. Steffen Schmid

Der Startschuss für das Erfolgsmodell Kindersportschule (KiSS) fiel im Jahr 1993. Als erster Verein im Landkreis Göppingen, wurde 1997 die KiSS der TSG Eislingen mit dem Prädikat 'anerkannte Kindersportschule' vom Landessportbund Baden-Württemberg e.V. ausgezeichnet. Somit feiert die Kindersportschule der TSG 1873 Eislingen e.V. am Sonntag, 10. Juni 2018, mit einem Familiensporttag ihren 25. ...

..lesen Sie hier weiter


Fronleichnam in St. Markus am 31. Mai

Festgottesdienst mit anschl. Prozession und Gemeindefest

30.5.2018 - Kath. Kirchengemeinde St. Markus-Liebfrauen Christine Scheurer

Die Kirchengemeinde St. Markus -Liebfrauen lädt ein zum gemeinsamen Fronleichnamsfest am 31. Mai. Das Fest sagt uns: Jesus ist bei uns, er geht mit uns auf den Straßen unseres Lebens. In diesem Jahr feiern wir Gottesdienst, Prozession und Gemeindefest in St. Markus.
9.30 Uhr Festgottesdienst in St. Markus, mit anschließender Pro-zession über Kirchstr., Ebertstr., Julius-Vogel-Str., Öschstr....

..lesen Sie hier weiter


Neue Barbarossa-Linde

An der Hohenstaufenstraße wächst ein neuer Baum heran

24.5.2018 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Vor 75 Jahren -im Jahr 1953 - war die Barbarossa-Linde die erste von vielen Gehölzen, die der Schwäbische Albverein in Eislingen gepflanzt und gepflegt hat. Im letzten Jahr musste der stolze Baum wegen schlechten Zustands leider gefällt werden. Jetzt hat die Stadt Eislingen am selben Standort, zwischen Ecke Hohenstaufenstraße und Tälesweg, eine neue Linde gepflanzt. Vorstand Günter Funsch u...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=2007_1324 Tanz der Mevlevi-Derwische in der Stadthalle - eislingen-online 20.3.2007 ]
1artikel_php/2007_1324.sauf---1artikel_php/2007_1324.auf