zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Roter Treff: Ein Grünbuch und ein Kunstwort

Information und Diskussion zu Überlegungen der EU-Kommission

06.5.2007 - Harald Kraus

 

Ziemlich ratlos waren die Teilnehmer an der SPD-Veranstaltung „Roter Treff“ am vergangenen Donnerstag, als sie das Vorstandsmitglied Harald Kraus mit der Eingangsfrage konfrontierte, ob sie denn wüssten, was „Flexicurity“ sei. Denn keiner von ihnen hatte davon je etwas gehört. Gespannt erhielten sie umfassende Aufklärung: es handelt sich um ein politisches Konzept der Kommission der Europäischen Union (EU), das von dieser in einem sogenannten Grünbuch zusammengefasst und veröffentlicht wurde und eine Modernisierung des Arbeitsrechts im 21. Jahrhundert zum Ziel hat. Gewerkschafter befürchten freilich, dass vorrangig ein Abbau von Arbeitnehmerrechten und vor allem des Kündigungsschutzes beabsichtigt wird. Die frühzeitige Beschäftigung mit der Initiative der EU-Kommission sei deshalb sinnvoll und notwendig, sagte Harald Kraus.

Die EU-Kommission hat, so berichtete Kraus, im November 2006 ein Diskussionspapier vorgelegt und den Verbänden Gelegenheit zur Stellungnahme gegeben. Das Grünbuch verfolge die Absicht, durch Weiterentwicklung des Arbeitsrechts positive Wirkungen im Hinblick auf nachhaltiges Wachstum und die Schaffung von mehr Arbeitsplätzen zu erzielen. Die EU, so erläuterte Kraus weiter, halte eine bessere Anpassungsfähigkeit der Arbeitnehmer für erforderlich und verspreche sich davon mehr Arbeitsproduktivität und sozialen Zusammenhalt sowie letztendlich Vollbeschäftigung.

„Flexibilität und Sicherheit sollen miteinander verbunden werden, um den Herausforderungen der Globalisierung erfolgreich begegnen zu können“, zitierte Kraus einen der Leitgedanken des Grünbuchs der EU-Kommission. Das Konzept von „Flexicurity“ beruhe auf der Annahme, dass sich Flexibilität und Sicherheit nicht ausschließen sondern ergänzen. „Die EU-Kommission liebäugelt mit höherer Arbeitslosenunterstützung statt umfassendem Kündigungsschutz und glaubt, damit Arbeitslose schneller als bisher in den Arbeitsprozess zurück führen zu können“, beschrieb Kraus das Konzept weiter. Dabei solle geprüft werden, ob die gegenwärtigen Standardarbeitsverträge flexibel genug seien und in welchem Umfang die arbeitsrechtlichen Vorschriften für Einzel- oder Massenentlassungen angepasst werden müssten.

„Es verwundert nicht, dass dieses Konzept insbesondere bei den Gewerkschaften auf entschiedene Ablehnung stößt“, sagte Kraus eingangs seiner Übersicht über die Stellungnahmen der deutschen Verbände. Der DGB wende sich entschieden gegen die von den Arbeitgebern geforderte massive Deregulierung des Arbeitsrechts und bestreitet, dass so Wachstum und Beschäftigung gesichert werden könnten. Die Dienstleistungsgewerkschaft ver.di, so Kraus weiter, bezweifelt, dass durch eine vermeintliche Modernisierung des Arbeitsrechts ein Beschäftigungseffekt erzielt werden könne. Das Arbeitsrecht sei seit über 100 Jahren unauflöslich mit dem Interessensgegensatz zwischen abhängig Beschäftigten und ihren Arbeitgebern verbunden; dieser könne auch nicht durch noch so schöne Konzepte der EU-Kommission beseitigt werden. Im übrigen, so zitierte Kraus aus der ver.di-Stellungnahme, „haben wir in Deutschland bereits genug Flexibilisierungsinstrumente, wie die Vielzahl der bereits abgeschlossenen Tarifverträge beweist“.

Die EU-Kommission wird, so schilderte Kraus das weitere Verfahren auf der europäischen Ebene, im Juni 2007 eine sogenannte Mitteilung beschließen, mit der das Ergebnis der Stellungnahmen zum Grünbuch publiziert werde. Bis Ende 2007 wolle die EU-Kommission dann eine Reihe gemeinsamer Grundsätze aufstellen, an denen sich die Mitgliedsstaaten bei ihren Reformbemühungen orientieren könnten.

„Vor dem Hintergrund der schlechten Erfahrungen, die im Verfahren mit der europäischen Dienstleistungsrichtlinie gemacht worden sind, ist es zwingend erforderlich, sich frühzeitig mit dieser Entwicklung in der EU zu beschäftigen und die Interessen der Arbeitnehmer in den Gremien und Organen der EU zu verteidigen“, sagte der frühere Gewerkschaftssekretär in seiner Zusammenfassung. „Der SPD-Ortsverein wird das Thema weiterverfolgen“, kündigte der SPD-Ortsvorsitzende, Stadtrat Hartmut Komm, zum Abschluss der Veranstaltung an.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 27.07.2008: 844

zur Druckansicht


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en):



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Beim SPD Aschermittwoch in Ludwigsburg treffen die Landesvorsitzende

Leni Breymeier und der Generalsekretär Lars Klingbeil den richtigen Ton

15.2.2018 - Redaktion pr

Die Eislingerin und Landesvorsitzende der SPD erreichte die Seelen der 700 Besucherinnen und Besucher im Forum in Ludwigsburg. Breymeier hielt eine emotionale Rede für einen Eintritt in eine Koalition. Sie habe selbst in der Arbeitsgruppe Ländlicher Raum mitgearbeitet und nach den Koalitionsverhandlungen festgestellt, dass es viele konkrete Verbesserungen im Alltag für viele Menschen geben wer...

..lesen Sie hier weiter


MdL Peter Hofelich ( SPD ) zu Besuch in der Silcherschule:

„Nachhaltige Weiterentwicklung sichern !“

12.2.2018 - Redaktion pr

Am vergangenen Dienstag, den 6. Februar besuchte unser Landtagsabgeordneter Peter Hofelich einmal mehr die Silcher-Schule in Eislingen Süd. Unmittelbarer Anlass war ein Versprechen, das er der zweiten Klasse von Frau Hettich beim landesweiten Vorlesetag im November gegeben hatte. So viele Fragen und Wünsche waren damals übrig geblieben, dass er – „gesagt, getan“ – jetzt für eine weite...

..lesen Sie hier weiter


Wissen kann Leben retten! Erste Hilfe für Kinder

Pflasterpass-Kurs im Kinderhaus St. Michael

07.2.2018 - Kath. Kirchengemeinde St. Markus-Liebfrauen Christine Scheurer

Wissen kann Leben retten! Erste Hilfe für Kinder
Im Januar konnten die Midis und die Maxis im Rahmen des
Pflasterpass- Kurses altersgerechte Erfahrungen zum Thema
„Erste Hilfe“ machen.
Frau Mutzbauer, Kursleiterin der Pflasterpass gGmbH, sensibilisierte die Kinder für Gefahren Zuhause, in der Kita oder unterwegs und zeigte den Kindern was sie bei einem Unfall tun können - selbst Hilf...

..lesen Sie hier weiter


Segnungsgottesdienst für Ehepaare

am Samstag, 10. Februar um 18:30 Uhr in der Liebfrauenkirche

06.2.2018 - Kath. Kirchengemeinde St. Markus-Liebfrauen Christine Scheurer

Auf viele Jahre gemeinsamen Lebens in der Ehe zurückblicken zu dürfen, ist eine besondere Erfahrung. Zum gemeinsamen Weg über Jahre und Jahrzehnte gehören Höhen und Tiefen, aber hoffentlich immer wieder auch die Erfahrung, dass Gott mitgeht und dass sein Segen trägt. Ein Ehejubiläum oder auch einfach die Feier des Hochzeitstages ist ein An-lass, in Dankbarkeit zurückzuschauen und zugleich...

..lesen Sie hier weiter


Start ins neue Kurssemester

Fitness- und Gesundheitskurse starten ab 19.02.2018 in das Sommersemester

05.2.2018 - TSG 1873 Eislingen e. V. Steffen Schmid

Ab dem 19.02.2018 starten bei der TSG Eislingen die neuen Gesundheits-& Fitness-Kurse in das Sommersemester. Es ist nie zu spät ihre guten Vorsätze anzugehen und etwas für ihre Fitness und Gesundheit zu tun!
Kommen Sie vorbei, machen Sie mit und werden Sie fit!

bodyART® STRENGTH (mit Kinderbetreuung)
Das ganzheitliche Kursprogramm bodyART® STRENGTH basiert auf den 5 Elementen der...

..lesen Sie hier weiter


Die Windelflitzer sind wieder los

05.2.2018 - TSG 1873 Eislingen e. V.

Die TSG 1873 Eislingen e.V. startet nach den Faschingsferien wieder mit ihrem Bewegungsangebot für die Kleinsten (ca. 1-2 Jahren). Dank der großen Nachfrage und der regen Teilnahme bietet die TSG in der KW 8 zwei entwicklungs- und altersspezifische Kurse an.
Das Sammeln von Bewegungserfahrungen, Entdecken und Ausprobieren steht bei den Windelflitzern im Vordergrund. Zusammen mit einer Bezugspe...

..lesen Sie hier weiter


Tennis- & Vereinslokal 'Sportlerklause' ab 1. Mai 2018 zu verpachten

31.1.2018 - TSG 1873 Eislingen e. V. Steffen Schmid


Das Vereinslokal befindet sich im TSG-Sportzentrum und ist Treffpunkt für Tennisspieler, Kursteilnehmer, Vereinssportler und heißt alle weiteren Gäste willkommen.

- 30 Sitzplätze
- Biergarten
- Bisherige Öffnungszeiten: Mo bis Fr 1700 - 100 Uhr


Interessenten wenden sich bitte an die TSG-Geschäftsführung
Steffen Schmid | info@tsg-eislingen | 07161 98460-0

Hier gibt es weiter...

..lesen Sie hier weiter


Hausmeister gesucht

31.1.2018 - TSG 1873 Eislingen e. V. Steffen Schmid

Die TSG 1873 Eislingen e.V. sucht für ihre Liegenschaften zwei handwerklich versierte Mitarbeiter (m/w) zur Erledigung kleinerer handwerklichen Aufgaben (Elektrik-, Sanitär-, Malerarbeiten usw.), Unterhaltung Außenanlagen und Mithilfe beim Winterdienst auf 450 € Basis.

Bewerbungen richten Sie bitte an die:
TSG 1873 Eislingen e.V.
z. H. Steffen Schmid
Weingartenstraße 93
73054 Eisling...

..lesen Sie hier weiter


Erfolgreiches Festwochenende in Krummwälden

8. Auflage des Winterfeeez gut besucht wie eh und je

29.1.2018 - Freiwillige Feuerwehr Eislingen

Auf ein erfolgreiches Wochenende können die Veranstalter Löschzug Krummwälden und Barwagen-Team e.V. zurückblicken. Bei fast frühlingshaften Temperaturen strömten wieder zahlreiche Besucher nach Krummwälden, um das musikalische und kulinarische Angebot der beiden Veranstalter anzunehmen.

Ab Donnerstagnachmittag begannen die Aufbauarbeiten mit dem Stellen des großen Festzelts, des Küch...

..lesen Sie hier weiter


Schnupperwochen

bei den Fitness- und Gesundheitskursen der TSG Eislingen vom 29.01.-09.02.18!

26.1.2018 - TSG 1873 Eislingen e. V. Steffen Schmid

Die Fitness- und Gesundheitskurse der TSG starten ab dem 19.02.2018 in das neue Semester. Um uns und unsere Kurse vorab kennenzulernen, bieten wir vom 29.01.-09.02.2018 Schnupperwochen an, in denen Sie unverbindlich und kostenlos in jeden Kurs reinschnuppern und mitmachen können. Es ist nie zu spät ihre guten Vorsätze anzugehen und etwas für ihre Fitness und Gesundheit zu tun!
Kommen ...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=2007_1350 Roter Treff: Ein Grünbuch und ein Kunstwort - eislingen-online 06.5.2007 ]
1artikel_php/2007_1350.sauf---1artikel_php/2007_1350.auf