zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Altpapiersammlungen durch Vereine – Blaue Tonne

Eislinger Vereine sammeln weiterhin Altpapier

12.5.2007 - Rolf Riegler

 

Am Dienstag, den 24.04.2007 wurde die Arbeitsgemeinschaft der Eislinger Vereine (ARGE) per Email durch die Fa. Fetzer, Rohstoffe+Recycling GmbH, Eislingen, durch den nachfolgenden Brief darüber unterrichtet, dass zur weiteren Erfassung nicht unerheblicher Mengen Altpapiers, eine blaue Tonne eingeführt werden soll.

An alle altpapiersammelnden Vereine im Landkreis Göppingen,
sehr geehrte Geschäftsfreunde!
Seit Jahren oder besser Jahrzehnte sind wir gemeinsam in der Erfassung der
Altpapiere der Bürger tätig. Jeder von uns verbindet mit dieser Tätigkeit eine Reihe wichtiger Ziele. Die Vereine erwirtschaften durch diese Sammelaktionen wesentliche Beiträge zur Erhaltung und Gestaltung des Vereinslebens und viele Bürger schätzen dieses ehrenamtliche Engagement der Vereinsmitglieder für ihre gemeinnützigen Zwecke und erkennen sehr wohl auch den positiven Umweltschutzaspekt der Sammelaktionen.
Wir betreiben die Altpapiererfassung, -sortierung und –vermarktung gewerbsmäßig, beschäftigen in Eislingen gut 35 Mitarbeiter und bedienen mit dem gewonnenen Faserrohstoff den Bedarf von vielen Papierfabriken in Deutschland und den angrenzenden EU-Staaten.
Es ist für uns sehr bedeutsam, dass wir in der Altpapiererfassung mit den Vereinen sehr gut zusammenarbeiten können und wir möchten diese Zusammenarbeit auch für die Zukunft uneingeschränkt fördern und vor allem auch sicherstellen.
Gut zwei Drittel der im Landkreis erfassten Altpapiere der Privathaushalte stammt von der Erfassungsleistung der Vereine; ein Drittel stammt von den Wertstoffhöfen des Landkreises.
Dennoch nutzten nicht alle Haushalte, aus welchen Gründen auch immer, die bestehenden Erfassungsysteme und ein enormes Potential von mindestens 20 kg pro Einwohner und Jahr (das sind mehr als 5000 to)landet noch in der Mülltonne.
Wir sind deshalb im Land Baden-Württemberg leider das Schlusslicht in der Landesliga beim Altpapier sammeln. Mit diesen 5000 to wären wir im Mittelfeld!

Wir glauben, dass die Zeit dafür gekommen ist, den Bürgern, die sich bisher noch nicht an der Altpapiersammlung aktiv beteiligt haben, ein Angebot mit einer haushaltsnahen, für den Bürger kostenlosen Altpapiertonne zu machen, bevor andere Entsorgungsfirmen oder auch höhere Stellen, die für die Umweltpolitik von Amts wegen verantwortlich sind, uns alle vor vollendete Tatsachen stellen werden und wir dann keine Gestaltungsmöglichkeiten mehr haben, die Altpapiersammlung der Vereine für die Zukunft zu sichern.

Wir werden deshalb die Altpapiertonne gezielt als ergänzendes Erfassungssystem für Altpapier von Privathaushalten für die Bürger anbieten, um diese bisher nicht genutzten Altpapierpotentiale in den Wertstoffkreislauf zu bringen. Unser Vorhaben ist einvernehmlich mit dem Abfallwirtschaftbetrieb des Landkreises abgestimmt.

Nach einer sorgfältigen Analyse der Mengenströme in den einzelnen Städten und Gemeinden, glauben wir sagen zu können, dass die Mengen bei der Altpapiersammlung der Vereine nicht ernsthaft gefährdet sind und können deshalb gleichzeitig allen unseren Geschäftspartnern, die ihre Altpapiersammlungen in gleichem Umfang wie bisher mit uns durchführen, in Aussicht stellen, etwaige Mengeneinbußen, die wir nur in wenigen Einzelfällen für denkbar halten, im Jahresschnitt wertmäßig so ausgleichen, dass die bisher üblichen Sammelerlöse nach wie vor erreicht werden.

Diesen ersten Informationen werden erforderlichenfalls weitere folgen.
Der Unterzeichner steht darüber hinaus selbstverständlich allen Geschäftspartnern gerne Rede und Antwort für alle offenen Fragen.

Mit freundschaftlichen Grüßen
Gerhard Fetzer

Dieser Brief wurde sofort an alle in Eislingen altpapiersammelnden Vereine weitergeleitet und in Absprache mit Herrn Fetzer am Freitag, dem 27.04.2007 in der Eislinger Zeitung durch die ARGE darauf hingewiesen, dass in Eislingen durch die Vereine weiterhin und regelmäßig alle 4 Wochen Altpapier gesammelt wird.
Die Eislinger Vereine appellieren deshalb nochmals und eindringlich an alle Haushaltungen, das anfallende Altpapier auch in Zukunft für die Vereine bereit zu stellen und nicht etwa über anderweitig oder über die Müllabfuhr zu entsorgen.
Damit unterstützen sie die Jugendarbeit der Vereine und diese können so die allenthalben zurückgehenden Zuschüsse des Landes und der Kommunen teilweise ausgleichen.

Im verbleibenden Jahr 2007 wird an folgenden Tagen im gesamten Stadtgebiet einschließlich Krummwälden und Eschenbäche Altpapier gesammelt und zwar am
Samstag, 12.05.2007 - TSG Musikzug
Samstag, 09.06.2007 - Verein für Hundesport Eislingen
Samstag, 07.07.2007 - Musikverein Eislingen
Samstag, 04.08.2007 - Jugendfeuerwehr Eislingen
Samstag, 08.09.2007 - Jugend St. Markus
Samstag, 06.10.2007 - 1. FC Eislingen
Samstag, 10.11.2007 - KSG Eislingen
Samstag, 08.12.2007 - Jugend St. Markus
Samstag, 05.01.2008 - ASV Eislingen
Gesammelt werden Zeitungen, Zeitschriften, Kataloge, Telefonbücher, Prospekte, etc., sowie Verkaufsverpackungen aus Papier und Pappe von Privathaushalten.
Bitte stellen Sie das Altpapier wie bisher nur flachgelegt und gut gebündelt bis 08:00 Uhr am Gehwegrand bereit.
Sollte einmal das bereitgestellte Altpapier vergessen worden sein, so kann über ein vor der Sammlung veröffentlichtes Kontakttelefon der Sammelverein darauf aufmerksam gemacht werden.
Deshalb nochmals:
Unterstützen sie bitte die Altpapiersammlungen der Eislinger Vereine.

Für die Eislinger Vereine:
Rolf Riegler
Vors. der Arbeitsgemeinschaft
Eislinger Vereine

Hier finden Sie weitere Informationen zu diesem Artikel:

http://www.eislingen-online.de/2007/05_mai/blautonne.htm

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 27.07.2008: 2206

zur Druckansicht


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en):



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl

Kreisfrauenrat veranstaltet öffentliche Podiumsdiskussion - 18.Juli 2017

14.7.2017 - Ulla Schöffel

“Wir fühlen auf den Zahn” – das ist das Thema der Podiumsdiskussion des Kreisfrauenrats in Vorbereitung auf die Bundestagswahl im September 2017.
Dienstag, 18. Juli 2017, 19.30 Uhr
Ort: Volkshochschule Göppingen, Mörikestr. 16, 73033 Göppingen
Der Eintritt ist frei. Alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen.
Es besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen und Erwartungen mit der ...

..lesen Sie hier weiter


Beauftragung von Katharina Pilz zur Gemeinderefentin

Nach zwei Jahren der Ausbildungszeit in Eislingen

14.7.2017 - Kath. Kirchengemeinde St. Markus-Liebfrauen Christine Scheurer

Nach zwei Jahren der Ausbildungszeit in Eislingen folgt nun die Beauftragung unserer Gemeindeassistentin Katharina Pilz für ihren zukünftigen Dienst als Gemeindereferentin in der Diözese Rottenburg-Stuttgart.
In den vergangenen beiden Jahren hat Frau Pilz bei uns ihre Ausbildungszeit als Gemeindeassistentin abgeschlossen. Nach den erfolgreich abgelegten Prüfungen wird sie nun zum Ende ihrer...

..lesen Sie hier weiter


Eislinger bei der Stallwächterparty in Berlin

11.7.2017 - PM

Nicht schlecht staunte eine Eislingerin, die SPD-Landesvorsitzende Leni Breymaier, als sie in Berlin bei der Stallwächterparty in der baden-württembergischen Landesvertretung bekannte Gesichter aus dem Kreis Göppingen traf. Herr Heger von der gleichnamigen Metzgerei war mit seiner Frau angereist. Sie vertraten beim Fest die Fleischerinnung des Landes.


Geschichtspfad Süd erstmals begangen

Großes Interesse an Eislinger Geschichte

09.7.2017 - Redaktion pr

Der Wettergott hatte sein Einsehen, nach starken Regengüssen ließ er die Gruppe der Geschichtsinteressierten die ganzen eineinhalb Stunden im Trockenen den Geschichtspfad Süd abwandern.
Treffpunkt war der Friedhof Süd mit den Quadern , die an die Zwangsarbeiterinnen erinnern. Altstadtrat Frieder Schöller, der sich selbst immer wieder intensiv mit Eislingens Geschichte befasst hat, ko...

..lesen Sie hier weiter


Sport im Park

Eine Veranstaltung der VHS Eislingen

07.7.2017 - Heinz Schöffel

Sport im Park geht noch bis Ende Juli.
Es gibt 5 Angebote: Jonglage, 5 Esslinger, Hip Hop, Zumba und Thai Chi.
Hier einige Impressionen. Zumba gibt es noch zweimal, am 21. und 28. Juli.
Die Termine findet man mit Hilfe des Links unten. Dort kann man auch den Flyer herunterladen.




Hier gibt es weitere Informationen zu diesem Artikel:

7b, 7c, 7d des Erich Kästner Gymnasiums stellen Comics aus

Ausstellung in der Stadtbücherei bis 28. Juli 2017

05.7.2017 - Peter Ritz

Gut besucht trotz Sommerhitze wurde am Mittwochabend die COMICS-Ausstellung der Klassen 7bcd in der Stadtbücherei. Frau Gunzenhauser brachte zum Ausdruck, dass sie sich freue, Gastgeberin für die Werke der jungen KünstlerInnen zu sein. Der Direktor des Erich Kästner Gymnasiums lobte die Arbeit von Kunstlehrer Stefan Renner und zwei Schülerinnen führten professionell in die Ausstellung ein. ...

..lesen Sie hier weiter


Fahrtraining für die mobile Generation 65 +

- Wo stehe ich gesundheitlich und wie fit bin ich noch im Straßenverkehr?

29.6.2017 - Karl-Heinz Hild

fast täglich ist den unterschiedlichen Medien zu entnehmen, dass die Unfallzahlen der „Senioren“ zunehmen. Die Richtigkeit der Zahlen zu hinterfragen ist nicht die Aufgabe der Kreisverkehrswacht Göppingen e.V. Wir wollen den Personenkreis bewegen selber zu handeln, bevor das Schlagwort „Pflichtprüfungen“ zum Thema wird.

Wir haben das Wissen und die Möglichkeit, auf dem Dr.-Herbert-...

..lesen Sie hier weiter


Bewegung auf Rezept

Vom Arzt verordnet, von der Kasse bezahlt, von lizenzierten Trainern betreut!

13.6.2017 - TSG 1873 Eislingen e. V.

Rehabilitationssport, kurz Reha-Sport, ist ein Bewegungstraining in der Gruppe und bietet die Möglichkeit gemeinsam mit anderen durch Bewegung, Spiel und Sport die Bewegungsfähigkeit zu verbessern, den Verlauf von Krankheiten positiv zu beeinflussen und damit besser am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Die Reha-Sport¬Kurse werden von speziell ausgebildeten Übungsleiter/innen angeleitet.
...

..lesen Sie hier weiter


Fronleichnam mit Prozession und anschl. Gemeindefest

am Donnerstag, 15.6. in Liebfrauen

13.6.2017 - Kath. Kirchengemeinde St. Markus-Liebfrauen Christine Scheurer

Die Kirchengemeinde St. Markus- Liebfrauen lädt ein zum gemeinsamen Fronleichnamsfest am 15. Juni.
Das Fest sagt uns: Jesus ist bei uns, er geht mit uns auf den Straßen unse-res Lebens. In diesem Jahr feiern wir Gottesdienst, Prozession und Gemeindefest in Liebfrauen.
9.30 Uhr Festgottesdienst
in Liebfrauen, mit anschließender Prozession
über Friedrichstr., Friedhofstr., Holzheimer Str...

..lesen Sie hier weiter


Tag der Verkehrssicherheit 17. Juni 2017

08.6.2017 - Karl-Heinz Hild

Am 17. Juni findet deutschlandweit der Tag der Verkehrssicherheit statt. Hierzu werden in ganz Deutschland Veranstaltungen rund um das Thema „Verkehrssicherheit“ abgehalten. Ob Infoveranstaltungen, Messen oder Sicherheitsfahrtrainings – alles um die Verkehrssicherheit einmal wieder in die Gedanken der Verkehrsteilnehmer zu bringen.
Ob die Fahrt zum Supermarkt, mit den Kindern zum Arzt oder...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

20.07.2017 - Dieter Hermann, Eislingen:
Strassenproblematik in Eislingen

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=2007_1352 Altpapiersammlungen durch Vereine – Blaue Tonne - eislingen-online 12.5.2007 ]