zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Altpapiersammlungen durch Vereine – Blaue Tonne

Eislinger Vereine sammeln weiterhin Altpapier

12.5.2007 - Rolf Riegler

 

Am Dienstag, den 24.04.2007 wurde die Arbeitsgemeinschaft der Eislinger Vereine (ARGE) per Email durch die Fa. Fetzer, Rohstoffe+Recycling GmbH, Eislingen, durch den nachfolgenden Brief darüber unterrichtet, dass zur weiteren Erfassung nicht unerheblicher Mengen Altpapiers, eine blaue Tonne eingeführt werden soll.

An alle altpapiersammelnden Vereine im Landkreis Göppingen,
sehr geehrte Geschäftsfreunde!
Seit Jahren oder besser Jahrzehnte sind wir gemeinsam in der Erfassung der
Altpapiere der Bürger tätig. Jeder von uns verbindet mit dieser Tätigkeit eine Reihe wichtiger Ziele. Die Vereine erwirtschaften durch diese Sammelaktionen wesentliche Beiträge zur Erhaltung und Gestaltung des Vereinslebens und viele Bürger schätzen dieses ehrenamtliche Engagement der Vereinsmitglieder für ihre gemeinnützigen Zwecke und erkennen sehr wohl auch den positiven Umweltschutzaspekt der Sammelaktionen.
Wir betreiben die Altpapiererfassung, -sortierung und –vermarktung gewerbsmäßig, beschäftigen in Eislingen gut 35 Mitarbeiter und bedienen mit dem gewonnenen Faserrohstoff den Bedarf von vielen Papierfabriken in Deutschland und den angrenzenden EU-Staaten.
Es ist für uns sehr bedeutsam, dass wir in der Altpapiererfassung mit den Vereinen sehr gut zusammenarbeiten können und wir möchten diese Zusammenarbeit auch für die Zukunft uneingeschränkt fördern und vor allem auch sicherstellen.
Gut zwei Drittel der im Landkreis erfassten Altpapiere der Privathaushalte stammt von der Erfassungsleistung der Vereine; ein Drittel stammt von den Wertstoffhöfen des Landkreises.
Dennoch nutzten nicht alle Haushalte, aus welchen Gründen auch immer, die bestehenden Erfassungsysteme und ein enormes Potential von mindestens 20 kg pro Einwohner und Jahr (das sind mehr als 5000 to)landet noch in der Mülltonne.
Wir sind deshalb im Land Baden-Württemberg leider das Schlusslicht in der Landesliga beim Altpapier sammeln. Mit diesen 5000 to wären wir im Mittelfeld!

Wir glauben, dass die Zeit dafür gekommen ist, den Bürgern, die sich bisher noch nicht an der Altpapiersammlung aktiv beteiligt haben, ein Angebot mit einer haushaltsnahen, für den Bürger kostenlosen Altpapiertonne zu machen, bevor andere Entsorgungsfirmen oder auch höhere Stellen, die für die Umweltpolitik von Amts wegen verantwortlich sind, uns alle vor vollendete Tatsachen stellen werden und wir dann keine Gestaltungsmöglichkeiten mehr haben, die Altpapiersammlung der Vereine für die Zukunft zu sichern.

Wir werden deshalb die Altpapiertonne gezielt als ergänzendes Erfassungssystem für Altpapier von Privathaushalten für die Bürger anbieten, um diese bisher nicht genutzten Altpapierpotentiale in den Wertstoffkreislauf zu bringen. Unser Vorhaben ist einvernehmlich mit dem Abfallwirtschaftbetrieb des Landkreises abgestimmt.

Nach einer sorgfältigen Analyse der Mengenströme in den einzelnen Städten und Gemeinden, glauben wir sagen zu können, dass die Mengen bei der Altpapiersammlung der Vereine nicht ernsthaft gefährdet sind und können deshalb gleichzeitig allen unseren Geschäftspartnern, die ihre Altpapiersammlungen in gleichem Umfang wie bisher mit uns durchführen, in Aussicht stellen, etwaige Mengeneinbußen, die wir nur in wenigen Einzelfällen für denkbar halten, im Jahresschnitt wertmäßig so ausgleichen, dass die bisher üblichen Sammelerlöse nach wie vor erreicht werden.

Diesen ersten Informationen werden erforderlichenfalls weitere folgen.
Der Unterzeichner steht darüber hinaus selbstverständlich allen Geschäftspartnern gerne Rede und Antwort für alle offenen Fragen.

Mit freundschaftlichen Grüßen
Gerhard Fetzer

Dieser Brief wurde sofort an alle in Eislingen altpapiersammelnden Vereine weitergeleitet und in Absprache mit Herrn Fetzer am Freitag, dem 27.04.2007 in der Eislinger Zeitung durch die ARGE darauf hingewiesen, dass in Eislingen durch die Vereine weiterhin und regelmäßig alle 4 Wochen Altpapier gesammelt wird.
Die Eislinger Vereine appellieren deshalb nochmals und eindringlich an alle Haushaltungen, das anfallende Altpapier auch in Zukunft für die Vereine bereit zu stellen und nicht etwa über anderweitig oder über die Müllabfuhr zu entsorgen.
Damit unterstützen sie die Jugendarbeit der Vereine und diese können so die allenthalben zurückgehenden Zuschüsse des Landes und der Kommunen teilweise ausgleichen.

Im verbleibenden Jahr 2007 wird an folgenden Tagen im gesamten Stadtgebiet einschließlich Krummwälden und Eschenbäche Altpapier gesammelt und zwar am
Samstag, 12.05.2007 - TSG Musikzug
Samstag, 09.06.2007 - Verein für Hundesport Eislingen
Samstag, 07.07.2007 - Musikverein Eislingen
Samstag, 04.08.2007 - Jugendfeuerwehr Eislingen
Samstag, 08.09.2007 - Jugend St. Markus
Samstag, 06.10.2007 - 1. FC Eislingen
Samstag, 10.11.2007 - KSG Eislingen
Samstag, 08.12.2007 - Jugend St. Markus
Samstag, 05.01.2008 - ASV Eislingen
Gesammelt werden Zeitungen, Zeitschriften, Kataloge, Telefonbücher, Prospekte, etc., sowie Verkaufsverpackungen aus Papier und Pappe von Privathaushalten.
Bitte stellen Sie das Altpapier wie bisher nur flachgelegt und gut gebündelt bis 08:00 Uhr am Gehwegrand bereit.
Sollte einmal das bereitgestellte Altpapier vergessen worden sein, so kann über ein vor der Sammlung veröffentlichtes Kontakttelefon der Sammelverein darauf aufmerksam gemacht werden.
Deshalb nochmals:
Unterstützen sie bitte die Altpapiersammlungen der Eislinger Vereine.

Für die Eislinger Vereine:
Rolf Riegler
Vors. der Arbeitsgemeinschaft
Eislinger Vereine

Hier finden Sie weitere Informationen zu diesem Artikel:

http://www.eislingen-online.de/2007/05_mai/blautonne.htm

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 27.07.2008: 2104

zur Druckansicht


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en):



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

„Sozialen Zusammenhalt in den Kommunen neu erkämpfen !“

Mitte Fils-Treffen der SPD-Gemeinderatsfraktionen

21.2.2017 - SPD pr.ph.


„Der soziale Zusammenhalt in unseren Städten und Gemeinden muss immer wieder neu errungen werden. Die heutige hohe Mobilität der Bürgerschaft bei Arbeitsplätzen wie Wohnorten und die scheinbare Selbstverständlichkeit öffentlicher Dienstleistungen als bloßer ‚Service‘ führen dazu, daß das über Jahrzehnte selbstverständliche Gemeinschaftsgefühl in unseren Kommunen zurück geht....

..lesen Sie hier weiter


Segnungsgottesdienst für Ehepaare

am Samstag, 11. Februar um 18:30 Uhr in St. Markus

09.2.2017 - Kath. Kirchengemeinde St. Markus-Liebfrauen Christine Scheurer

Auf viele Jahre gemeinsamen Lebens in der Ehe zurückblicken zu dürfen, ist eine besondere Erfahrung. Zum gemeinsamen Weg über Jahre und Jahrzehnte gehören Höhen und Tiefen, aber hoffentlich immer wieder auch die Erfahrung, dass Gott mitgeht und dass sein Segen trägt. Ein Ehejubiläum oder auch einfach die Feier des Hochzeitstages ist ein Anlass, in Dankbarkeit zurückzuschauen und zugleich ...

..lesen Sie hier weiter


Ausbildung zum Sporttaucher in Eislingen

Neuer Kurs im Tauchclub

07.2.2017 - Tauchclub Seepferdle e.V. Detlev Nitsche

Tauchen ist eine vielseitige Freizeitbeschäftigung, die den Aufenthalt in der Natur mit sportlicher Betätigung verbindet.

Auch in diesem Jahr wird der Tauchclub Seepferdle e.V. Eislingen einen Anfängerkurs anbieten. Ziel des Kurses ist die Erreichung des Deutschen Tauchsportabzeichens in Bronze.

Ausgebildet wird von erfahrenen Tauchlehrern nach den Richtlinien des Verbandes Deutscher Sp...

..lesen Sie hier weiter


Mitgliederversammlung des Tauchclubs

07.2.2017 - Tauchclub Seepferdle e.V. Detlev Nitsche

Die Mitgliederversammlung fand in diesem Jahr in der Frischauf-Gaststätte in Göppingen statt.

Die Veranstaltung war von den Mitgliedern gut besucht. Auf der Tagesordnung standen unter anderem Satzungsänderungen und Wahlen. Vivien Volpert wurde auf der tags zuvor abgehaltenen
Jugendmitgliederversammlung zur Jugendsprecherin gewählt und war auf der Hauptversammlung damit als stimmberechtigt...

..lesen Sie hier weiter


„Forum Stadtentwicklung“ geht in die nächste Runde

Wie geht es mit der Stadtmitte weiter? - Donnerstag, 2.Februar 2017 - 19 Uhr

24.1.2017 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Information, Meinungsaustausch und Diskussion stehen im Vordergrund der Bürgerbeteiligung

Die Eislinger Veranstaltungsreihe zur Bürgerbeteiligung wird am Donnerstag, 2. Februar 2017 ab 19:00 Uhr fortgesetzt. Damit tagt das „Forum Stadtentwicklung“ bereits zum achten Mal im Jurasaal der Stadthalle. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich dazu eingeladen, sich über aktuelle ...

..lesen Sie hier weiter


Personalwechsel bei der Ortspolizei

Rico Teimann löst Ursula Höfler ab

11.1.2017 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Seit 1. Januar gehört Rico Teimann zum Team der städtischen Verkehrsbehörde und sorgt mit seinen Kolleginnen dafür, dass in Eislingen entsprechend der Straßenverkehrsordnung geparkt und gefahren wird. Er kontrolliert außerdem, ob Gefahrenstellen korrekt beschildert sind und ob vom Bürger- und Ordnungsamt angeordnete Maßnahmen richtig und fristgerecht durchgeführt werden. Rico Teimann lö...

..lesen Sie hier weiter


Das Altenzentrum St. Elisabeth feiert Weihnachten

22.12.2016 - Altenzentrum St. Elisabeth Adela Sima

Am 4. Adventssonntag waren viele Angehörige ins Altenzentrum St. Elisabeth gekommen, um gemeinsam mit den Bewohnern Weihnachten zu feiern. Im festlich geschmückten Atrium und Café St. Elisabeth wurden die Besucher mit Punsch, Kaffee und weihnachtlichem Gebäck versorgt.

Alexander Schöck, Geschäftsführer des Altenzentrums St. Elisabeth, begrüßte alle Gäste und freute sich über das za...

..lesen Sie hier weiter


2016 STACK UP! - Weltrekord

„Die meisten Sport-Stacker an mehreren Orten an einem Tag'

11.12.2016 - Sport-Stacking im Talx Martin Dworak

Wir haben es geschafft!
Mit 622.809 Stackern ist der Rekord geschafft. Zwar wurden die angepeilten 650.000 Stacker nicht erreicht aber der Rekord trotzdem geknackt. Vielen Dank an die Stacker aus Eislingen und Umgebung die geholfen haben den Rekord zu erreichen.
Die Eislinger Stacker waren sich einig, das hat Spaß gemacht und wir sind dann wieder dabei, wenn es nächstes Jahr heißt: Wir stape...

..lesen Sie hier weiter


Nikolaus Tunier beim Sport-Stacking Treff

Nikolaustag mit einem tollen Nikolaus Turnier nachgeholt

08.12.2016 - Sport-Stacking im Talx Manuela Kothe / Martin Dworak

Beim offenen Treff Stack-Fire Eislingen wurde der Nikolaustag mit einem tollen Nikolaus Turnier nachgeholt. Mit großer Konzentration wurden die Becher schnell auf und wieder abgebaut, mit großem Spaß wurde eine sogenanntes 3-6-3 Staffel gestartet, bei dem man als Vierer Team zusammen gegen ein anderes Vierer Team startet .
Gratulieren dürfen wir den drei Siegern des Turnieres Benjamin, Malin...

..lesen Sie hier weiter


Nikolausbesuch im Altenzentrum St. Elisabeth

08.12.2016 - Altenzentrum St. Elisabeth Adela Sima

Am vergangenen Dienstag hatten die Bewohner des Altenzentrums St. Elisabeth hohen Besuch.

Schon von Weitem konnte man die laute Glocke hören, die auf den Gängen das Kommen von Nikolaus und Christkind ankündigte.

Die Bewohner versammelten sich im Aufenthaltsbereich und lauschten mit großer Begeisterung den Geschichten und freuten sich über die Schokoladen-Nikoläuse und Mandarinen, di...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=2007_1352 Altpapiersammlungen durch Vereine – Blaue Tonne - eislingen-online 12.5.2007 ]