zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

VfB Stuttgart verteidigt den WFV-A-Junioren-Pokal gegen den SSV Ulm 1846

Die 500 Zuschauer im Eislinger Eichenbachstadion sehen guten Jugendfußball

17.5.2007 - Thomas Rupp 1.FC Eislingen

 

Wie auch schon im vergangenen Jahr gewannen die A-Junioren des VfB Stuttgart das Endspiel im WFV-Pokal mit 3:1 Toren gegen den SSV Ulm 1846. Dabei war zwischen den beiden Bundesligamannschaften über die gesamte die Spielzeit kein Klassenunterschied zu erkennen. Nur, der VfB-Nachwuchs nutzte seine Torgelegenheiten besser aus und hatte letztlich etwas glücklich mit 3:1 Toren die Nase vorn.
Vor gut 500 Besuchern im Eislinger Eichenbachstadion, welches zum wiederholten Maße ideale Bedingungen zur Ausrichtung eines Endspieles bot, sah die Mannschaft des VfB Stuttgart über weite Stecken der Partie nicht wie der Sieger aus. Der Ulmer Nachwuchs, dessen Klassenerhalt in der Bundesliga bei fünf Punkten Rückstand und bei nur noch zwei Spielen in der Bundesliga am seiden Faden hängt, hatte in der Anfangsphase die besseren Torgelegenheiten. Ein Schuss von Maximilian Knuth streifte die Latte des Stuttgarter Tores und wenig später bot sich dem agilen Tastan Burak nach Flanke von Alexander Elsner erneut die große Chance zur Ulmer Führung. „Man sieht die Tabelle, doch der Unterschied in der Bundesliga von Mittelmass zur Spitze ist nicht groß. Es besteht eine Leistungsdichte“, so Stuttgarts Trainer Hans-Martin Kleitsch vor der Partie. Der Stuttgarter Trainer sollte Recht behalten, denn der Ulmer Nachwuchs setzte dem VfB kräftig zu und ein Leistungsunterschied war über die gesamten neunzig Minuten nicht zu erkennen. Und genau dies verlieh diesem Endspiel die besondere Spannung. Da brauchte es schon einer Unachtsamkeit von Ulms Torhüter Sebastian Ruess der einen Eckball genau vor die Füße von Stuttgarts Julian Schieber abprallen ließ und der Stuttgarter Führungstreffer war perfekt. Mit der 1:0 Pausenführung für den VfB Stuttgart wechselte man auch die Seiten. Nach Wiederbeginn zeigte der VfB Stuttgart, derzeit Tabellensechster der Bundesliga, die bessere Spielanlage. Shaban Ismakli konnte im letzten Moment am erfolgreichen Abschluss gehindert werden. Ein Freistoß vom überragenden Stuttgarter Daniel Didavi setzte auf der Latte des Ulmer Tores auf. Auch in der Folgezeit wurden die 500 Besucher mit Torszenen auf beiden Seiten besten unterhalten – es wurde Jugendfußball auf höchstem Niveau geboten. Der Nachwuchs des SSV Ulm kam mit zunehmender Spieldauer immer besser ins Spiel und auch zu Torgelegenheiten. Tobias Scheifler auf Ulmer Seite konnte im letzten Moment gestoppt werden und wenig später hatte Nico Schlegel Pech als sein fulminanter Schuss aus 25 Metern vom Lattenkreuz des Stuttgarter Tores ins Spielfeld zurück sprang. Für die Vorentscheidung sorgte der überragende Daniel Divadi der per Kopfball nach einem Eckball das 2:0 für den VfB Stuttgart erzielte. Den Ulmern blieb das Pech an diesem Tage treu, denn Tobias Scheifler scheiterte mit seinem Foulelfmeter an Stuttgarts aufmerksamen Torhüter Frank Lehmann. Im anschließenden Eckball erzielte Ulms Marcel Karremann per Kopfball den 1:2 Anschlusstreffer und weckte noch einmal Hoffnung im Lager des SSV Ulm 1846. Diese Hoffnungen wurden jäh zerstört denn dem eingewechselten Kagen Söklemezciller gelang nach Zuspiel des überragenden Daniel Didavi in der Nachspielzeit der Treffer zum 3:1 Endstand. Die Stuttgarter A-Junioren haben sich damit für den DFB-Junior Kicker Cup im nächsten Jahr qualifiziert. Die Freude nach einer eher verhaltenen Saison im Lager des VfB Stuttgart war groß.
SSV Ulm 1846 – VfB Stuttgart 1:3 (0:1)
SSV Ulm: Ruess – Pangallo (46. Kayhan), Bunjan, Länge, Reith, Schlegel, Elsner (57. Fennell), Lang (77. Karremann), Tastan, Knuth (65. Kollmann), Scheiffler .
VfB Stuttgart: Lehmann – Rudv, Enderle, Delirmenci, Wiesner (64. Cosic), Didavi, Ismaki, Grimmer (83. Gentner), Mayer, Schmeidel (54. Funk), Schieber (68. Söklemezciller).
Schiedsrichter: Arno Blos (Altbach).
Tore: 0:1 Schieber (21.), 0:2 Didavi (79.), 1:2 Karremann (83.), 1:3 Söklemezciller (90+2.)
Zuschauer: 500

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 24.07.2008: 1165

zur Druckansicht

Trotz regnerischem Wetter war die Tribüne im Eichenbach-Stadion gut besetzt


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en):



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl

Kreisfrauenrat veranstaltet öffentliche Podiumsdiskussion - 18.Juli 2017

14.7.2017 - Ulla Schöffel

“Wir fühlen auf den Zahn” – das ist das Thema der Podiumsdiskussion des Kreisfrauenrats in Vorbereitung auf die Bundestagswahl im September 2017.
Dienstag, 18. Juli 2017, 19.30 Uhr
Ort: Volkshochschule Göppingen, Mörikestr. 16, 73033 Göppingen
Der Eintritt ist frei. Alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen.
Es besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen und Erwartungen mit der ...

..lesen Sie hier weiter


Beauftragung von Katharina Pilz zur Gemeinderefentin

Nach zwei Jahren der Ausbildungszeit in Eislingen

14.7.2017 - Kath. Kirchengemeinde St. Markus-Liebfrauen Christine Scheurer

Nach zwei Jahren der Ausbildungszeit in Eislingen folgt nun die Beauftragung unserer Gemeindeassistentin Katharina Pilz für ihren zukünftigen Dienst als Gemeindereferentin in der Diözese Rottenburg-Stuttgart.
In den vergangenen beiden Jahren hat Frau Pilz bei uns ihre Ausbildungszeit als Gemeindeassistentin abgeschlossen. Nach den erfolgreich abgelegten Prüfungen wird sie nun zum Ende ihrer...

..lesen Sie hier weiter


Eislinger bei der Stallwächterparty in Berlin

11.7.2017 - PM

Nicht schlecht staunte eine Eislingerin, die SPD-Landesvorsitzende Leni Breymaier, als sie in Berlin bei der Stallwächterparty in der baden-württembergischen Landesvertretung bekannte Gesichter aus dem Kreis Göppingen traf. Herr Heger von der gleichnamigen Metzgerei war mit seiner Frau angereist. Sie vertraten beim Fest die Fleischerinnung des Landes.


Geschichtspfad Süd erstmals begangen

Großes Interesse an Eislinger Geschichte

09.7.2017 - Redaktion pr

Der Wettergott hatte sein Einsehen, nach starken Regengüssen ließ er die Gruppe der Geschichtsinteressierten die ganzen eineinhalb Stunden im Trockenen den Geschichtspfad Süd abwandern.
Treffpunkt war der Friedhof Süd mit den Quadern , die an die Zwangsarbeiterinnen erinnern. Altstadtrat Frieder Schöller, der sich selbst immer wieder intensiv mit Eislingens Geschichte befasst hat, ko...

..lesen Sie hier weiter


Sport im Park

Eine Veranstaltung der VHS Eislingen

07.7.2017 - Heinz Schöffel

Sport im Park geht noch bis Ende Juli.
Es gibt 5 Angebote: Jonglage, 5 Esslinger, Hip Hop, Zumba und Thai Chi.
Hier einige Impressionen. Zumba gibt es noch zweimal, am 21. und 28. Juli.
Die Termine findet man mit Hilfe des Links unten. Dort kann man auch den Flyer herunterladen.




Hier gibt es weitere Informationen zu diesem Artikel:

7b, 7c, 7d des Erich Kästner Gymnasiums stellen Comics aus

Ausstellung in der Stadtbücherei bis 28. Juli 2017

05.7.2017 - Peter Ritz

Gut besucht trotz Sommerhitze wurde am Mittwochabend die COMICS-Ausstellung der Klassen 7bcd in der Stadtbücherei. Frau Gunzenhauser brachte zum Ausdruck, dass sie sich freue, Gastgeberin für die Werke der jungen KünstlerInnen zu sein. Der Direktor des Erich Kästner Gymnasiums lobte die Arbeit von Kunstlehrer Stefan Renner und zwei Schülerinnen führten professionell in die Ausstellung ein. ...

..lesen Sie hier weiter


Fahrtraining für die mobile Generation 65 +

- Wo stehe ich gesundheitlich und wie fit bin ich noch im Straßenverkehr?

29.6.2017 - Karl-Heinz Hild

fast täglich ist den unterschiedlichen Medien zu entnehmen, dass die Unfallzahlen der „Senioren“ zunehmen. Die Richtigkeit der Zahlen zu hinterfragen ist nicht die Aufgabe der Kreisverkehrswacht Göppingen e.V. Wir wollen den Personenkreis bewegen selber zu handeln, bevor das Schlagwort „Pflichtprüfungen“ zum Thema wird.

Wir haben das Wissen und die Möglichkeit, auf dem Dr.-Herbert-...

..lesen Sie hier weiter


Bewegung auf Rezept

Vom Arzt verordnet, von der Kasse bezahlt, von lizenzierten Trainern betreut!

13.6.2017 - TSG 1873 Eislingen e. V.

Rehabilitationssport, kurz Reha-Sport, ist ein Bewegungstraining in der Gruppe und bietet die Möglichkeit gemeinsam mit anderen durch Bewegung, Spiel und Sport die Bewegungsfähigkeit zu verbessern, den Verlauf von Krankheiten positiv zu beeinflussen und damit besser am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Die Reha-Sport¬Kurse werden von speziell ausgebildeten Übungsleiter/innen angeleitet.
...

..lesen Sie hier weiter


Fronleichnam mit Prozession und anschl. Gemeindefest

am Donnerstag, 15.6. in Liebfrauen

13.6.2017 - Kath. Kirchengemeinde St. Markus-Liebfrauen Christine Scheurer

Die Kirchengemeinde St. Markus- Liebfrauen lädt ein zum gemeinsamen Fronleichnamsfest am 15. Juni.
Das Fest sagt uns: Jesus ist bei uns, er geht mit uns auf den Straßen unse-res Lebens. In diesem Jahr feiern wir Gottesdienst, Prozession und Gemeindefest in Liebfrauen.
9.30 Uhr Festgottesdienst
in Liebfrauen, mit anschließender Prozession
über Friedrichstr., Friedhofstr., Holzheimer Str...

..lesen Sie hier weiter


Tag der Verkehrssicherheit 17. Juni 2017

08.6.2017 - Karl-Heinz Hild

Am 17. Juni findet deutschlandweit der Tag der Verkehrssicherheit statt. Hierzu werden in ganz Deutschland Veranstaltungen rund um das Thema „Verkehrssicherheit“ abgehalten. Ob Infoveranstaltungen, Messen oder Sicherheitsfahrtrainings – alles um die Verkehrssicherheit einmal wieder in die Gedanken der Verkehrsteilnehmer zu bringen.
Ob die Fahrt zum Supermarkt, mit den Kindern zum Arzt oder...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

20.07.2017 - Dieter Hermann, Eislingen:
Strassenproblematik in Eislingen

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=2007_1356 VfB Stuttgart verteidigt den WFV-A-Junioren-Pokal gegen den SSV Ulm 1846 - eislingen-online 17.5.2007 ]