zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Deutsche Meisterschaften AJ im Säbelfechten

Damensäbel-Mellis Ercetin beste Eislingern

28.5.2007 - TSG Fechten

 

Bei den Damen waren schwere Grundvoraussetzungen vorhanden. Letztes Jahr wurde Janina Woschek Deutsche Meisterin und die Mannschaft gewann ebenfalls Gold. Dies war und konnte man dieses Jahr nicht erwarten. Dennoch ist das Ergebnis zufriedenstellend.

Vier Eislingerinnen waren in der Öschhalle am Start.

Lediglich Lisa Lang konnte dabei das 32er KO knapp nicht erreichen. Sie focht dabei eigentlich sehr gut. Ihre erste Runde war eine klare 5/0 und die zweite Runde eine 2/3. Dennoch reichte es für sie nicht ins KO.

Anders bei Sarah Samendinger. Sie war für die erste Runde befreit und tat sich in der zweiten Runde schwer. Auch sie kam hier über ein 2/3 nicht hinaus. Allerdings reichte es eben ins KO. Hier mußte sie eine Niederlage gegen BÜHRLE Jasmin mit 8/15 hinnehmen. Im Hoffnungslaugf gewann sie dann aber gegen MUSCH Anja mit 15/13 und dann gegen BORMKE Dana mit 15/14. Eine Runde weiter gelang ihr dann auch noch ein Sieg über MONSIEUR Martina (15/11), bis sie in BISCHOF Sophia ihre Bezwingerin gefunden hatte (4/15).

Alexandra Blersch ist jüngster Jahrgang der A-Jugendlichen und damit eigentlich noch nicht für vordere Plätze anstehend. Dennoch überraschte sie und belegte einen hervorragenden Platz 10. Sie war ebenfalls befreit und focht in der Runde eine 4/1. Im KO gewann sie ihr Einstandsgefecht gegen KLEMMER Isabel mit 15/9. Ihr weiteres Gefecht war MUNZ Eva, die später die Silbermedaille gewann. Die hier erfolgte 10/15 Niederlage ist nun wirklich keine Schande. Es folgte SCHOTT Pia, die sie klar bezwang und WEHMEYER Nadine, die ebenfalls besiegt wurde. Erst STÖCKMANN Lea konnte ihren Lauf mit einem denkbar knappen 14/15 stoppen. Alexandra hat damit mehr gezeigt, als man erwarten durfte. In dieser Form wird sie noch einiges mitzureden haben. Immerhin war sie die beste des Jahrganges 1993.

Mellis Ercetin konnte sich unter die besten Acht fechten. Sie ist die am stärksten einzuschätzende Eislingerin und dieser Position auch gerecht geworden. Ihre Runde erledigte sie mit einem 4/1. Im KO kam sie gegen HARTUNG Anne, die sie mit 15/12 bezwang. Dann kam sie unglücklich gegen SCHOLTEN Lea. Lea Scholten belegte später den vierten Platz. Mellis verlor hier knapp und teilweise auch unglücklich mit 11/15. Es folgten Siege über KLEBER Solvejg, HAMPEL Anna und GÖRZEN Sandra. Als es dann um die Medaille ging kam sie gegen die neue Deutsche Meisterin KUCHCINSKI Paula. Zwar hat sie dieses Gefecht verloren, aber insgesamt hat sie gezeigt, dass es ohne sie keinen Meistertitel geben kann. Sie wird auch nächstes Jahr noch dabei sein und sicher ist jetzt schon, dass auch dann die Medaillen nicht ohne sie vergeben werden.

Ergebnis:

1. Königsbacher SC KUCHCINSKI Paula 1990
2. FC Würth Künzelsau MUNZ Eva 1990
3. FC TBB OSYCZKA Jacqueline 1990
3. TSV Bayer Dormagen SCHOLTEN Lea 1991
5. OFC Bonn BISCHOF Sophia 1990
6. TV Alsfeld HIRZMANN Loana 1991
7. TSG Eislingen ERCETIN Mellis 1991
8. TSC Eintr. Dortmund STÖCKMANN Lea 1992

10. WÜ TSG Eislingen BLERSCH Alexandra 1993
12. WÜ TSG Eislingen SAMENDINGER Sarah 1992
33. WÜ TSG Eislingen LANG Lisa 1990

Hier finden Sie weitere Informationen zu diesem Artikel:

http://www.fechten.tsg-eislingen.de

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 27.07.2008: 857

zur Druckansicht

Melis Ercetin erreicht Platz sieben.



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

Diese Seite betrifft folgende Rubriken:

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=2007_1360 Deutsche Meisterschaften AJ im Säbelfechten - eislingen-online 28.5.2007 ]