zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Besuch beim Imker- was ich schon immer über Bienen und Honig wissen wollte

Stadtseniorenrat Eislingen besichtigt Bienenstand

13.6.2007 - Barbara Nürk

 

Trotz des warmen Wetters hatten sich wissensdurstige Ältere auf Einladung des Stadtseniorenrats Eislingen am Treffpunkt beim Altenzentrum St. Elisabeth eingefunden. In Fahrgemeinschaften ging es zum Bienenstand des Imkers Ulrich Schaible-März. Bänke waren rund um einen dreistöckigen Bienenkasten aufgestellt, so daß man im Sitzen viel über die Bienen und die Imkerei erfahren konnte.
Wer hatte schon gewußt, daß der Flugradius der Honigsammlerinnen bis zu 2 1/2 km beträgt?
Gespannt war man darauf, einen Blick in den Kasten zu tun. Doch zuerst wurde mit einer Kanne und Blasebalg Rauch produziert, um die Immen weniger angriffslustig zu machen. Herr Schaible- März - auch Kreisvorsitzender des Imkervereins- öffnete den Deckel.
Der oberste erste Kasten ist der Ort der Honigherstellung. Der Bienenzüchter entnahm eins der darin hängenden Rähmchen. Deutlich konnten die Besucher die zugedeckelten Honigwaben erkennen.
Die gefüllten Honigwaben sind weiß zugedeckelt.

Vor dem nächsten beiden Teilen, den Bruträumen für 40000 Bienen, war ein Gitter, das nur die Arbeitsbienen zur Brutpflege durchläßt. Auch hier konnten die Senioren in einem Rahmen die verschieden Phasen im Entstehen einer Biene ansehen. Waben mit Eiern, Waben mit Larven.
Ganz interessant waren die Ausführungen über die Bienenkönigin, die in einer größeren Zelle am Rähmchenrand wächst. Nach 3 Tagen wird aus dem Ei eine Larve, nach 16 Tagen schlüpft die Königin, die bis zu 2000 Eier täglich legen kann. Dann heißt es für den Imker aufpassen, daß die Königin mit ihrem Schwarm nicht verloren geht.
Wissenswertes war auch über das Leben der Arbeitsbiene zu erfahren. Nach 9 Tagen öffnet sich der Deckel, es folgt ein 21tägiges Larvenleben, dann schlüpft das Insekt. In dicken Waben wachsen Drohnen. Meist ist die Drohnenbrut in den Rähmchen im untersten Teil.
Zuerst arbeitet die Biene als Putzfrau, dann bei der Brutpflege, Larven füttern, später geht es ans Nektar- und Honigsammeln. Gelee royale ist spezielles Königinnenfutter.
Gerne wurden auch Fragen über das Überwintern und andere stechende Verwandte wie Wespen und Hornissen beantwortet.
Anschließend ging es in den Clubraum von St. Elisabeth, wo ein interessanter Kurzvortrag über Honig und eine Honigprobe mit 8 Sorten stattfand. Daß Vitamine verloren gehen, wenn man ganz heißen Tee mit Honig süßt, war für manchen neu. Daß der Bienenzüchter durch Rühren den Honig cremig macht, der dann nicht mehr kristallisiert, wußte kaum einer, auch nicht, daß Honig die Wundheilung fördert. Außerdem wurden die Angaben auf dem Etikett eines Honigglases erklärt. Einige nutzten die Gelegenheit, den dunkleren kräftigen Waldhonig oder einen milderen Blütenhonig zu erwerben.
Die Vorsitzende des Stadtseniorenrats, Frau Schmid, dankte Herrn Schaible mit einem Präsent für den interessanten und wie im Flug vergangenen Nachmittag.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 27.07.2008: 778

zur Druckansicht


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en):



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bewohner des Altenzentrums St. Elisabeth auf eine Reise durch die Musik

23.5.2017 - Altenzentrum St. Elisabeth Julia Liebert

Auf eine Musikalische Reise luden Fabian Maunz und Ludmila Sklar Bewohner des Altenzentrums St. Elisabeth vergangenen Montag ein. Im Rahmen des Freiwilligen Sozialen Jahres startete Fabian Maunz mit seiner Anleiterin Ludmila Sklar ein Projekt im Rahmen der Aktivierung von Bewohnern.
Es wurden Musikinstrumente mitgebracht und vorgestellt und konnten von den Bewohnern ausprobiert werden. Die Klang...

..lesen Sie hier weiter


Aktionstag unterstreicht Identifikation mit der TSG Eislingen

22.5.2017 - TSG 1873 Eislingen e. V. Manfred Gottwald

Die TSG Eislingen bietet als größter Verein in Eislingen ein breit gefächertes Angebot für die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt und darüber hinaus. Dies ist nur möglich, weil sie mit dem Vereinszentrum Wasenhof, dem Sportzentrum in der Weingartenstraße und dem Waldheim gleich drei große Infrastruktureinrichtungen vorhält. Dies bedeutet gleichzeitig aber auch eine hohe Unterhaltungs...

..lesen Sie hier weiter


Freundewoche in der KiSS

15.5.2017 - TSG 1873 Eislingen e. V.


Getreu dem Motto „gemeinsam mehr erleben“ durften die Kinder der Kindersportschule Eislingen eine Woche lang einen Freund oder eine Freundin zum KiSS-Unterricht mitbringen. Die Schnupper-Kinder wurden herzlich in die Gruppe aufgenommen und sofort wurde ihnen von ihren Freunden stolz präsentiert, was sie alles Woche für Woche erleben und erlernen.
Nach ein paar lockeren Fangspielen zum Au...

..lesen Sie hier weiter


Fahrtraining 'Frauen unter sich'

13.5.2017 - Karl-Heinz Hild, Kreisverkehrswacht Göppingen

Die Fahrt zum Supermarkt, mit den Kindern zum Arzt oder zum Sport, mit dem Hund ins Grüne, das sind so die täglichen Fahrten vieler Frauen in unserer heutigen Zeit.
Vor Jahren wurde der Führerschein gemacht und das war es. Fort- oder Weiterbildung? Um in der hektischen Zeit und der entsprechenden Situation im Straßenverkehr bestehen zu können veranstaltet die Kreisverkehrswacht Göppingen ...

..lesen Sie hier weiter


Familienwanderung

'Wandern ins Blaue'

11.5.2017 - Kath. Kirchengemeinde St. Markus-Liebfrauen Christine Scheurer

Am 21. Mai macht sich wieder eine Gruppe junger Familien auf den Weg - gemeinsam unterwegs sein, Austausch, Spiel, Spaß und Freude sind die wünsche und Ideen für diesen Tag.
Wir starten um 12 Uhr am Parkplatz bei der Markus-Kirche, werden zum Ausgangspunkt der Tour fahren, dort bald pickniken und anschließend die aufgebrochene und neue grüne Natur erleben. Die Strecke ist auch mit Kinderwag...

..lesen Sie hier weiter


Eislingen liest die Apostelgeschichte

Am Tag 25 traf sich der Kirchenchor St. Markus-Liebfrauen und Gäste

11.5.2017 - Kath. Kirchengemeinde St. Markus-Liebfrauen Christine Scheurer

Antiochia am Orontes, die drittgrößte Stadt im römischen Reich ist nicht nur der Ort, wo die Jünger zum ersten Mal Christen genannt wurden. Von hier aus begannen Barnabas und Paulus ihre erste Missionsreise.

Der Kirchenchor St. Markus - Liebfrauen hatte heute zur Apostelgeschichte-Lesung eingeladen. Frau Schuster hatte extra für alle eine Karte ausgedruckt, um den Weg der Apostel besser ...

..lesen Sie hier weiter


Feuchter Sonntag

Verkaufsoffener Sonntag im Regen

09.5.2017 - Eislinger Marketing e.V. Detlev Nitsche

Die Organisatoren des Verkaufsoffenen Sonntages im Eislinger Marketing e.V. mussten am Sonntag tapfer sein.

In den Vorjahren hatte es das Wetter stets gut mit dem Verkaufsoffenen Sonntag gemeint. Nicht jedoch am vergangenen Sonntag. Es nieselte über weite Strecken. Die Bühnen konnten für einige Vorführungen nicht benutzt werden, weil sich ein Wasserfilm auf die Flächen gelegt hatte. Es b...

..lesen Sie hier weiter


KiSS-Vorstellung im Kinderhaus Pfiffikus

09.5.2017 - TSG 1873 Eislingen e. V.


Im Rahmen des Projekts „Vorstellung der Kindersportschule und des allgemeinen Kinder-und Jugendsports in Kindergärten“ war das Kinderhaus Pfiffikus an zwei Freitagen zu Besuch im Wasenhof der TSG Eislingen.

Jasmin Strauch und Sandra Belser gestalteten eine KiSS-Unterrichtseinheit für die jeweils 23 Kinder des Kinderhauses Pfiffikus. In den ersten 30 Minuten wurden durch gemeinsame Spie...

..lesen Sie hier weiter


Erfolgreicher Start Pilotprojekt Windelflitzer

09.5.2017 - TSG 1873 Eislingen e. V.

Die TSG-Eislingen hat am 8 Mai 2017 mit ihrem Pilotprojekt den „Windelflitzern“, für Kinder von 1-2 Jahren, gestartet.

Die erste Stunde wurde mit altersgerechten Fingerspielen und spielen zur Musik eröffnet. Danach durften alle Kinder die phantasievolle Bewegungslandschaft für sich entdecken. Durch gemeinsames Schaukeln, Klettern und Toben lernten die Kinder ihre neuen Spielgefährten ...

..lesen Sie hier weiter


'kuhle' Kühe am Maibaum

in Krummwälden

07.5.2017-Obst- u. Gartenbauverein Krummwälden e.V. Blessing

Das Maibaum-Team des OGV Krummwälden hat sich wieder eine besondere Maibaum-Dekoration ausgedacht.



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=2007_1369 Besuch beim Imker- was ich schon immer über Bienen und Honig wissen wollte - eislingen-online 13.6.2007 ]