zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Erste selbständige Schritte im Straßenverkehr im Kindergarten

Kolpingsfamilie übernimmt die Patenschaft für vier Kindergärten in Eislingen

06.7.2007 - Karl-Heinz Hild

 

Kolpingsfamilie übernimmt die Patenschaft für vier Kindergärten in Eislingen
Damit die ersten selbständigen Schritte im Straßenverkehr gut vorbereitet sind, betreibt die Kreisverkehrswacht Göppingen e.V. mit ihrem „Kindergarten-Verkehrs-Mobil“ in den Kindergärten im Landkreis Göppingen bereits seit 1986 eine wichtige Aufgabe. Das Kindergarten-Verkehrs-Mobil besucht die über 150 Kindergärten des Landkreises. Drei Erzieherinnen teilen sich diese Aufgabe.
Dies geschieht mit Hilfe einer Diashow, einer Spielampelanlagen und einem ausgelegten Zebrastreifen in den Räumen des Kindergarten. Im Anschluss wird das Gelernte in richtigen Verkehrssituationen geübt.

Neues Finanzierungskonzept
Wie so viele wichtige und wünschenswerte Aufgaben stand auch dieses Projekt im Zuge von notwendigen Einsparungsmaßnahmen auf der Kippe.
Die Verantwortlichen bei der Kreisverkehrswacht Göppingen wollten diese wichtige Aufgabe nicht einfach aufgeben, sie überlegten sich ein neues Finanzierungskonzept. So kam die Idee auf Paten könnten künftig die Verkehrserziehung in den Kindergärten sichern.
Deshalb begab man sich auf die Suche nach Paten in den einzelnen Gemeinden und Städte des Landkreises. Bereits nun im dritten Jahr der Patenschaften sind die Verantwortlichen der Kreisverkehrswacht Göppingen auf der Suche nach weiteren Paten so auch in Eislingen.

Für die vier katholischen Kindergärten übernimmt die Kolpingsfamilie 2007 die Patenschaft
An der Jahreshauptversammlung befassten sich die Mitglieder der Kolpingsfamilie Eislingen mit diesem Thema und beschlossen dieses Jahr einen Teil der Spendensumme in dieses Projekt zu geben. Für Melanie Wussler und die Verantwortlichen der Kreisverkehrswacht ist diese Entscheidung eine riesige Hilfe, deshalb bedanken sie sich bei der Kolpingsfamilie recht herzlich für die gute Tat.
Im Kindergarten St. Elisabeth war am Donnerstag der Besuch des Kindergarten-Verkehrs-Mobil angesagt. Nach dem Diavortrag und „Trockenübungen“ begab sich die Erzieherin Melanie Wussler mit den Vorschulkindern zu einem nahe gelegenen Zebrastreifen, wo das Gelernte unter Aufsicht aber selbständig umgesetzt werden konnte und sollte, hier ließen es sich ein paar Mitglieder der Kolpingsfamilie nicht nehmen und schauten sich diesen Einsatz selber vor Ort an und informierten sich direkt bei der Erzieherin. Die Kolpingsfamilie sieht ihre Patenschaft in den vier katholischen Kindergärten als Teil ihrer Familienpolitik. „Wir sind Anwalt der Familie“, betont der Ehrenvorsitzende der Kolpingsfamilie Hans Busch.

Eine solche Patenschaft, die auf ein Jahr begrenzt ist und die Kosten in Höhe von 60 Euro abdeckt, wird mit einer Urkunde in Plakatform bestätigt. Privatpersonen, Vereine und Firmen die sich für eine Patenschaft interessieren, können sich an die Verkehrswacht Göppingen wenden. E-Mail: verkehrswacht-goeppingen@t-online.de

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 27.07.2008: 716

zur Druckansicht


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en):



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Personalwechsel bei der Ortspolizei

Rico Teimann löst Ursula Höfler ab

11.1.2017 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Seit 1. Januar gehört Rico Teimann zum Team der städtischen Verkehrsbehörde und sorgt mit seinen Kolleginnen dafür, dass in Eislingen entsprechend der Straßenverkehrsordnung geparkt und gefahren wird. Er kontrolliert außerdem, ob Gefahrenstellen korrekt beschildert sind und ob vom Bürger- und Ordnungsamt angeordnete Maßnahmen richtig und fristgerecht durchgeführt werden. Rico Teimann lö...

..lesen Sie hier weiter


Das Altenzentrum St. Elisabeth feiert Weihnachten

22.12.2016 - Altenzentrum St. Elisabeth Adela Sima

Am 4. Adventssonntag waren viele Angehörige ins Altenzentrum St. Elisabeth gekommen, um gemeinsam mit den Bewohnern Weihnachten zu feiern. Im festlich geschmückten Atrium und Café St. Elisabeth wurden die Besucher mit Punsch, Kaffee und weihnachtlichem Gebäck versorgt.

Alexander Schöck, Geschäftsführer des Altenzentrums St. Elisabeth, begrüßte alle Gäste und freute sich über das za...

..lesen Sie hier weiter


2016 STACK UP! - Weltrekord

„Die meisten Sport-Stacker an mehreren Orten an einem Tag'

11.12.2016 - Sport-Stacking im Talx Martin Dworak

Wir haben es geschafft!
Mit 622.809 Stackern ist der Rekord geschafft. Zwar wurden die angepeilten 650.000 Stacker nicht erreicht aber der Rekord trotzdem geknackt. Vielen Dank an die Stacker aus Eislingen und Umgebung die geholfen haben den Rekord zu erreichen.
Die Eislinger Stacker waren sich einig, das hat Spaß gemacht und wir sind dann wieder dabei, wenn es nächstes Jahr heißt: Wir stape...

..lesen Sie hier weiter


Nikolaus Tunier beim Sport-Stacking Treff

Nikolaustag mit einem tollen Nikolaus Turnier nachgeholt

08.12.2016 - Sport-Stacking im Talx Manuela Kothe / Martin Dworak

Beim offenen Treff Stack-Fire Eislingen wurde der Nikolaustag mit einem tollen Nikolaus Turnier nachgeholt. Mit großer Konzentration wurden die Becher schnell auf und wieder abgebaut, mit großem Spaß wurde eine sogenanntes 3-6-3 Staffel gestartet, bei dem man als Vierer Team zusammen gegen ein anderes Vierer Team startet .
Gratulieren dürfen wir den drei Siegern des Turnieres Benjamin, Malin...

..lesen Sie hier weiter


Nikolausbesuch im Altenzentrum St. Elisabeth

08.12.2016 - Altenzentrum St. Elisabeth Adela Sima

Am vergangenen Dienstag hatten die Bewohner des Altenzentrums St. Elisabeth hohen Besuch.

Schon von Weitem konnte man die laute Glocke hören, die auf den Gängen das Kommen von Nikolaus und Christkind ankündigte.

Die Bewohner versammelten sich im Aufenthaltsbereich und lauschten mit großer Begeisterung den Geschichten und freuten sich über die Schokoladen-Nikoläuse und Mandarinen, di...

..lesen Sie hier weiter


Wohin steuert Europa? Sprengt die Flüchtlingsfrage die EU?

Daniel Frey (Europa-Union, BM von Wangen) nimmt Stellung am Do 1.12.2016 20 Uhr

30.11.2016 - Redaktion pr

Wohin steuert Europa? Mit dieser Frage und den Auswirkungen der zurückliegenden Ereignissen wie beispielsweise der Flüchtlingskrise beschäftigt sich der Wangener Bürgermeister Daniel Frey in seinem Vortrag. Frey ist seit 2010 hauptamtlicher Bürgermeister der Gemeinde Wangen und engagiert sich seit vielen Jahren europapolitisch. Er ist Sprecher des Arbeitskreises „Europa“ ...

..lesen Sie hier weiter


Altenzentrum St. Elisabeth besucht den Eislinger Weihnachtsmarkt

29.11.2016 - Altenzentrum St. Elisabeth Adela Sima

Einen ganz besonderen Nachmittag erlebte eine Gruppe von Bewohnern des Altenzentrums St. Elisabeth am vergangenen Sonntag, den 27.11.2016. Gemeinsam mit hauptamtlichen und nebenamtlichen Mitarbeitern besuchten sie den Eislinger Weihnachtsmarkt.

Gut eingepackt mit Schal und Mütze ging es mit dem Bus der Tagespflege St. Elisabeth Richtung Stadthalle Eislingen. Die hellen Lichter und die Weihna...

..lesen Sie hier weiter


Das Salonorchester im Altenzentrum St. Elisabeth

29.11.2016 - Altenzentrum St. Elisabeth Adela Sima

Alle Jahre wieder: Am vergangenen Freitag, 25.11.2016 fand im Altenzentrum St. Elisabeth zur Einleitung der Adventszeit die traditionelle Adventsfeier statt.

Im Atrium trafen sich viele Eislinger Bürger, Bewohner des Hauses und deren Angehörige, um ein Konzert des Geislinger Salonorchesters zu genießen und sich in feierlicher Atmosphäre auf die Adventszeit einzustimmen.

Athina Andreadu...

..lesen Sie hier weiter


Es weihnachtet in Eislingen! - Weihnachtsmarkt am 26./27.11.2016

20.11.2016 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Rund um die Stadthalle und den Kronenplatz öffnet der Eislinger Weihnachtsmarkt seine Pforten. Wieder präsentieren viele Eislinger Vereine, Organisationen, Einzelpersonen und Gewerbetreibende sowie Auswärtige Weihnachtliches in festlich geschmücktem Ambiente. Weihnachtsstimmung verbreiten auch der beleuchtete Weihnachtsbaum und die Glitzervorhänge über den Straßen. Am Samstag von 14 bis 20...

..lesen Sie hier weiter


Speed-Stacking oder auch Sport-Stacking im Talx Eislingen

Weltrekordversuch 'Stack up' im Talx

08.11.2016 - Sport-Stacking im Talx Martin Dworak

Speed-Stacking ist eine Sportart aus Amerika und ist auch in Deutschland inzwischen weit verbreitet.
Bei der Sportart geht es darum, bis zu 12 spezielle Plastik Becher in vorgegebenen Reihenfolgen möglichst schnell auf- und wieder abzubauen.
Im Rahmen der offenen Jugendarbeit Eislingen bietet Manuela Kothe, das erlernen dieser Sportart jeden Donnerstag (außer Ferien) von 16:00 Uhr bis 17:30 U...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=2007_1385 Erste selbständige Schritte im Straßenverkehr im Kindergarten - eislingen-online 06.7.2007 ]