zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Besichtigung des Waldeckhofs in Jebenhausen

Stadtseniorenrat Eislingen

26.7.2007 - Barbara Nürk

 

Frau Gössl-Schurr - im Waldeckhof für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig- begrüßte die Gruppe, die der Einladung des Stadtseniorenrats Eislingen zur Besichtigung des Biohofes gefolgt war. Auch Bürgermeister Frank war mitgekommen und informierte über die gute Zusammenarbeit der Stadt mit der Staufenbeschäftigungsgesellschaft, die auf dem Waldeckhof ihr Domizil hat. Seit einigen Jahren reinigen 2 Mitarbeiter 2mal wöchentlich die Eislinger Innenstadt. Die meisten Seniorinnen und Senioren hatten die 2 Männer vom Waldeckhof schon bei ihrer Tätigkeit gesehen. Eigene Straßenkehrer hat die Stadt nicht mehr angestellt.
Nun begann der Rundgang. Zuerst wurden die beiden Esel Mutter Daisy und Sohn Henri angeschaut.
Daneben quiekten die hällischen Landschweine. Besondere Freude machten die beiden einen Monat alten Zwillingskälbchen der braunen Limpurger Kuh, wie die Landschweine eine aussterbende Tierrasse, deren Erhalt sich der Waldeckhof widmet.
Die nächste Station waren die Stallhasen mit Nachwuchs. Anerkennend nahmen die Senioren die hübschen Behausungen in Augenschein, die von Waldeckhofmitarbeitern selbst gefertigt waren.
Beim Weitergehen trafen die Besucher die Wollschweine, die einen besonders guten Braten liefern, auf ihrer Weide,.
Anschließend ging es zum Federvieh, zuerst zu den Gänsen mit eigenem Teich. Sie werden für Martini und Weihnachten gemästet. Die Enten hatte der Fuchs geholt, doch die deutschen Lachshühner - so benannt wegen ihres rosa Gefieders,- suchten den Schatten. In der Ferne waren junge Schafe auf der Weide.

Zurück ging es in kühle Stallungen zu den Milchschafen, dem Haupterwerbszweig des Hofes. Danach warfen die Ruheständler eine Blick in die Melkanlage und den Futterraum.
Nun folgte ein kurzer Gang durch die Käserei mit Reife- und Produktionsräumen. Als Schmankerl gab es für die Gruppe eine Käseverkostung mit Schwäbischem Voralbkäse - eine Art Bergkäse - und Gouda mit eßbarer Kräuterrinde. Kühle Milch wurde angeboten. Alle wunderten sich über den guten Geschmack, denn kaum einer hatte schon einmal Schafsmilch getrunken.
Auf der schattigen Terrasse des Hofcafes ließen sich die Eislinger Kaffee, selbstgebackenen Kuchen und Vesper vom Hof munden.
Während des gemütlichen Beisammenseins erfuhren die Anwesenden noch viel über den Waldeckhof, die Staufenbeschaftigungsgesellschaft und ihre Mitarbeiter. Auch mit Fragen sparten die Senioren und Seniorinnen nicht und Frau Gössl antwortete gerne.

Mehrere nutzten die Gelegenheit im Hofladen zum Einkauf. Gerne wurden Wurst und Schafskäse genommen, ehe es in Fahrgemeinschaften zurück nach Eislingen ging.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 23.07.2008: 633

zur Druckansicht



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

Diese Seite betrifft folgende Rubriken:

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=2007_1395 Besichtigung des Waldeckhofs in Jebenhausen - eislingen-online 26.7.2007 ]