zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Ausfahrt mit Bewohnern des Altenzentrums St. Elisabeth auf den Rechberg

SSR Stadtseniorenrat Eislingen

28.8.2007 - Anja Briem

 

Seit 6 Jahren gehört eine Ausfahrt zum Rechberg mit Bewohnerinnen und Bewohnern des Altenzentrums St. Elisabeth zum Jahresprogramm des Stadtseniorenrats Eislingen.
Viertürige Pkws der Vorstandsmitglieder des SSR standen im Hof von St. Elisabeth am vergangenen Dienstagnachmittag bereit, um 14 Heimbewohnerinnen und Bewohner, überwiegend mit Rollstuhl oder mit Gehwagen, einzuladen. Als Betreuung vom sozialen Dienst des Hauses, fuhr Frau Briem mit. Sie steuerte den Bus von St. Markus, der bis unters Dach mit Rollstühlen und Rollatoren bepackt war. Die Sonne war herausgekommen und so wurde die Fahrt ein schönes Erlebnis.
Bei der Hinfahrt über Ottenbach, genoss man die bekannten Ausblicke zu Hohenstaufen
und Rechberg und aufs Rehgebirge. Bei der Auffahrt zum Ort Rechberg erfreute der Blick ins Tal mit seinen Höfen, Wiesen und Weiden. Nun ging es vollends hinauf durch den Wald zur Wallfahrtskirche auf dem Hohenrechberg, und etliche Wanderer mit demselben Ziel wurden überholt.
Am Parkplatz neben der Kirche bekam jeder seinen Rollstuhl oder Gehwagen wieder und gemeinsam besuchte man die Kirche. Diakon Riedmüller und der Ferienpfarrer von St. Markus, Herr Peter Ongum aus Uganda, waren mitgekommen, ebenso wie Frau Traudel Dangelmaier mit ihrer Gitarre.


Die Wallfahrtskirche war noch schön geschmückt von einer Hochzeit am vergangenen Wochenende. Diakon Riedmüller erzählte von den Anfängen von Burg und Kirche, einer Einsiedelei mit der einer Marienstatue. Diese schöne Maria vom Hohenrechberg wurde im 18. Jahrhundert in die neue Barockkirche übernommen. In der Andacht des Diakons stand die Gottesmutter im Mittelpunkt. Es wurde mit Pfarrer Peter – wie er sich gerne anreden lässt- aus dem Gotteslob im Wechsel gelesen /gebetet und gemeinsam gesungen. Mit dem Vaterunser und dem Segen durch den Gastpfarrer schloss die Andacht in der Wallfahrtskirche.
Auf der Terrasse des Gasthofes nebenan standen schon Kaffee und Kuchen für die Ausflügler bereit. Allen schmeckte es gut, auch wenn die Sonne sich nun hinter Wolken versteckte.
Frisch gestärkt erklangen mit Gitarrenbegleitung von Frau Dangelmaier Volks- und Wanderlieder, alles Wünsche der Bewohner von St. Elisabeth. Pfr. Ongum wünschte sich „Wenn ich ein Vöglein wär“ (Ob er wohl an zuhause dachte?). Den Abschluss machte das schwäbische Aufbruchslied „Muss i denn, muss i denn zum Städtele hinaus“. Viel Beifall gab es für Frau Dangelmaier und Dankesworte und großes Lob für Vorstandsmitglied Hans Saile, der alles mit Frau Briem so gut organisiert hatte. Danach wurden alle und alles in die Autos eingeladen.

Das diesige Wetter bei der Rückfahrt ließ die gewohnte Aussicht zu den Albbergen dieses Mal nicht zu. Rechtzeitig zum Abendessen traf man wieder in St. Elisabeth ein.
Dankbare und freudige Mienen und Worte zeigten dem Stadtseniorenrat und den Betreuern, dass es ein wirklich schöner Nachmittag war. Man verabschiedete sich mit vielen guten Wünschen und in der Hoffnung, bei der Ausfahrt im nächsten Jahr wieder dabei zu sein

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 27.07.2008: 914

zur Druckansicht

Eislingen


Eislingen

Eislingen

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en):



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Stammtisch in neuen Räumen

Die Eislinger Selbstständigen bei Metallbau Klement

12.10.2017 - Die Eislinger Selbstständigen Detlev Nitsche

Der von Manfred Strohm organisierte Stammtisch der Eislinger Selbstständigen war diesmal zu Gast bei Metallbau Klement.
Roland Klement, selbst Vorstandsmitglied bei den Selbstständigen, hat sein Unternehmen mit einer großen Ausstellungshalle und neuen Büroräumen aufgewertet.

Nach der offiziellen Eröffnung am Verkaufsoffenen Sonntag konnten 18 Mitglieder der Eislinger Selbstständigen u...

..lesen Sie hier weiter


Einladung zur Herbstfeier

am Samstag, 28. Oktober 2017

11.10.2017 - Obst- u. Gartenbauverein Krummwälden e.V. Blessing

im Gasthaus Hirsch in Krummwälden. Ab 19.00 Uhr kann im Hirsch gevespert werden. Der offizielle Beginn unserer Herbstfeier ist um 19.30 Uhr.
Im Anschluss an die Ehrung langjähriger Vereinsmitglieder werden beim gemütlichen Beisammensein wieder Tombola-Lose verkauft
Alle Mitglieder mit Angehörigen sind herzlich eingeladen.
Auf einen netten gemeinsamen Abend freut sich die Vorstandschaft.
...

..lesen Sie hier weiter


Kirchweih in St. Markus am 15. Oktober

mit anschl. Gemeindefest

09.10.2017 - Kath. Kirchengemeinde St. Markus-Liebfrauen Christine Scheurer

Am 15. Oktober feiern wir den Jahrestag der Weihe unserer St. Markus Kirche. 124 Jahre steht die Kirche nun in der Gestalt und Form, wie wir sie kennen. Um 10.30 Uhr halten wir einen festlichen Gottesdienst und im Anschluss daran feiern im Gemeindezentrum weiter.
Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. Es gibt leckeres Mittagessen und anschließend Kaffee und Kuchen. Wir laden Sie herzlich ...

..lesen Sie hier weiter


Sport-Stacking - Offener Sport Stacking Treff

Der offene Sport-Stacking Treff im Talx findet wieder statt.

08.10.2017 - Sport-Stacking im Talx Martin Dworak

Los gehts am Donnerstag den 12. Oktober 2017 von 16:30 Uhr bis 17:30 Uhr.
Beim Sport- bzw. Speed-Stacking geht es darum bis zu 12 spezielle Plastikbecher in vorgegebenen Reihenfolgen auf und wieder ab zu stapeln.
Der offene Treff ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Sportgeräte (Becher, Matten ...) werden gestellt.


'Sprich du, Käthe!' - Eine Annäherung an Katharina von Bora

Sonntag, 8. Oktober 17 Uhr Luthergemeindehaus

26.9.2017 - Redaktion pr

Nicht nur Luther und seine Weggefährten verdienen im Reformationsjahr Aufmerksamkeit und Würdigung. Gleiches gilt für Katharina Luther, geborene von Bora, das junge Mädchen aus sächsischem Adel, die entlaufene Nonne, seine Frau, Mutter von sechs Kindern und schließlich resolute Witfrau.
'Mein lieber Herr Käthe' hat Luther sie gern genannt.
Frauen der eislinger frau aktion (efa) und ein e...

..lesen Sie hier weiter


Der Familientreff Eislingen besuchte die KiSS der TSG Eislingen

25.9.2017 - TSG 1873 Eislingen e. V. Steffen Schmid

Am Morgen des 25.09.2017 wuselte es mal wieder im Sportzentrum der TSG. Der Familientreff Eislingen war zu Gast bei der KiSS. 12 Eltern mit Kindern turnten durch die Halle und erforschten die verschiedensten Stationen. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde waren die Kleinsten nicht mehr zu bremsen und wollten den Bewegungsparcours erkunden. Zusammen mit Mama und Papa wurde die Sprossenwand erklomme...

..lesen Sie hier weiter


Kinder haben nur eine Kindheit – Darum mache sie unvergesslich

25.9.2017 - TSG 1873 Eislingen e. V. Steffen Schmid

Seit vielen Jahren findet im Eislinger Schlosspark der Weltkindertag statt. Auch dieses Jahr war die Kindersportschule der TSG 1873 Eislingen bei schönstem Wetter am 24.09.2017 von 14:00- 18:00 Uhr wieder mit einem Stand vertreten. Neben vielen Informationen rund um die KiSS, galt es für die Kinder noch einen Bewegungsparcours zu bewältigen. Beim Ringe werfen, Bälle balancieren, Sackhüpfen o...

..lesen Sie hier weiter


Bei den Windelflitzern gibt es noch freie Plätze

20.9.2017 - TSG 1873 Eislingen e. V. Steffen Schmid

Hierbei handelt es sich um ein Bewegungsangebot für die Kleinsten (ab Laufalter) unter der Betreuung durch professionelle Lehrkräfte. Mit einer erwachsenen Bezugsperson zusammen werden den Windelflitzern durch phantasievolle Bewegungslandschaften, unterschiedlichen Alltagsmaterialien, altersgerechte Fingerspiele und Spiele zur Musik eine spannende neue Welt eröffnet.
Freie Plätze gibt es noc...

..lesen Sie hier weiter


Innovative Stadtverwaltung - Rasenpflege NEU

Charly übernimmt die Aufgabe

18.9.2017 - Redaktion pr

Die Pflege der Eislinger Rasenflächen, besonders in Hanglagen, ist und bleibt eine schwierige Aufgabe. Die Eislinger Verwaltung, bekannt für ihre fulminante Innovationskraft hat nun gehandelt: Der Esel Charly arbeitet seit dieser Woche auf den Grasflächen der Stadt. Charly, wohnhaft in der Solitudestraße, wird regelmäßig in schwierigen Flächen eingesetzt. Das Grautier ist mit seinem neuen ...

..lesen Sie hier weiter


Öffentliches Bücherregal eingerichtet

Viele BücherpatInnen bei der Einweihung

17.9.2017 - Redaktion pr

Am vergangenen Donnerstag wurde bei eisiger Kälte das neue öffentliche Bücherregal beim Rathaus (an der Südostecke der Schlossapotheke) seiner Bestimmung übergeben. OB Klaus Heininger bedankte sich bei der Initiatorin, der Eislinger Schriftstellerin Tina Stroheker, bei der Kulturamtsleiterin Marie-Luise Schäfer und bei der Büchereileiterin Isabel Gunzenhauser und bei den mittlerweile 17 B...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=2007_9010 Ausfahrt mit Bewohnern des Altenzentrums St. Elisabeth auf den Rechberg - eislingen-online 28.8.2007 ]