zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

SPD: Auch der Autoverkehr beeinflusst unser Klima

Empfehlung des ACE: „Erst klicken, dann tanken!“

10.9.2007 - Harald Kraus

 

„Alle Kraftfahrzeuge, die zur Zeit auf dem Markt sind, verursachen Kohlendioxid. Der Verkehr hat mittlerweile einen Anteil von 20 Prozent an den deutschen Emissionen, wobei die Hälfte auf die PKWs entfallen“, sagte der Medienreferent der Eislinger SPD, Harald Kraus, in seiner Einführung zum Thema des Roten Treffs der Sozialdemokraten am vergangenen Donnerstagabend. Mit seinem Bericht über die bisherigen Erfahrungen des vom Auto Club Europa (ACE) durchgeführten Benzinpreisvergleichs in Eislingen löste er eine lebhafte Diskussion aus. Kraus beanstandete, dass die deutsche Automobilindustrie gegenwärtig noch keine alternative Antriebstechnologie serienmäßig zur Verfügung stelle.

„Unter den zehn sparsamsten neuen PKW-Modellen befinden sich, gleich welche Kraftstoffart man nimmt, nur relativ wenige deutsche Fabrikate“, erläuterte Kraus eine Statistik, die die Deutsche Automobil Treuhand GmbH im Auftrag der Verbände der Kraftfahrzeughersteller hat erstellen lassen. Bei Benzin sei lediglich auf dem 10. Platz der Smart Roadster anzutreffen, bei Dieselfahrzeugen seien acht der zehn sparsamstem Modelle ausländischer Herkunft. Nur bei den noch wenig verbreiteten Erdgasfahrzeugen seien deutsche PKWs immerhin zur Hälfte unter den Top-Ten der Kraftstoffsparer anzutreffen, berichtete Kraus weiter.

Kraus argumentierte, dass sich ein niedrigerer Kraftstoffverbrauch allemal rechne. Er stellte beispielhaft dar, dass bei einem Verbrauch von sieben Litern Superbenzin auf 100 km und einer Jahresfahrleistung von 15.000 Kilometern bei einem Literpreis von € 1,30 Kraftstoffkosten von 1.365 Euro im Jahr entstünden. Gelänge es, einen Liter pro 100 km weniger zu verbrauchen, ergäbe dies eine Ersparnis von € 195 im Jahr. „Die Kraftstoffkosten können durch Fahrstil, Wartung und bewussten Umgang mit dem Wagen reduziert werden“, machte Kraus deutlich.

Auf den Zusammenhang mit dem Treibhauseffekt bzw. dem Klimawandel wurde in der folgenden Diskussion intensiv eingegangen. Der Kohlendioxid-Ausstoß der Kraftfahrzeuge trägt, so Kraus, neben den anderen Treibhausgasen zur Erwärmung der Erdatmosphäre bei. „Ein weiterer Temperaturanstieg zieht schwerwiegende Umweltfolgen nach sich“, beschrieb Kraus die Situation. Deshalb müsse auch im Straßenverkehr die Emission von klimaschädlichen Gasen unbedingt vermindert werden.

„Die europäischen Automobilhersteller haben sich verpflichtet, die durchschnittlichen Emissionen der Neufahrzeuge bis 2008 auf 140 Gramm pro Kilometer zu senken“, berichtete der Medienreferent der Eislinger SPD. In der EU sollen bis spätestens 2010 alle neuen Personenkraftwagen im Durchschnitt nicht mehr als 120 g/km ausstoßen. Das entspricht einem Verbrauch von etwa 4,5 Litern Diesel bzw. 5 Litern Benzin pro 100 km.

Es lag nahe, dass vor diesem Hintergrund auch Tipps zum Kraftstoffsparen gegeben wurden. Die Automobilclubs böten spezielle Fahrtrainings zur kraftstoffsparenden Fahrweise an. Das Fahren in niedrigen Drehzahlen sei, so Kraus, sinnvoll und werde von den modernen Motoren auch vertragen. „Ansonsten empfiehlt es sich, gleichmäßig und vorausschauend zu fahren, größeren Abstand zu halten und beim Spurwechsel das sogenannte Reißverschlussverfahren anzuwenden“, betonte Kraus, der auch Kreisvorsitzender des ACE für Göppingen-Esslingen ist. Den Motor abzuschalten, wo es sinnvoll ist, Ballast und ungenutzte Dachaufbauten zu entfernen, optimalen Reifendruck einzustellen und Nebenaggregate wie z. B. die Klimaanlage gezielt einzusetzen, böten weiteres Potential zur Kraftstoffersparnis.

„Es fällt sehr schwer, zu glauben, dass in Eislingen zwischen den Mineralölkonzernen ein Preiswettbewerb stattfindet“, fasste Kraus schließlich seine bisherigen Erfahrungen mit dem Benzinpreisvergleich des ACE an den Zapfsäulen zusammen. In der Regel hätten die vier großen Gesellschaften jeweils die gleichen Preise, sodass er von gesetzlich verbotenen Absprachen ausgehe. Auffällig wäre weiter, dass die Preise von Donnerstag auf Freitag jeder Woche einen enormen Sprung nach oben machten. „Hier wird versucht, die Autofahrer vor dem Wochenende noch gründlich abzuzocken“, beschreibt Kraus seine Analyse. Die Autofahrer hätten deshalb nur eine einzige Möglichkeit, darauf wirksam zu reagieren: jeweils die günstigste Tankstelle zu nutzen. Welche dies jeweils sei, könne über www.eislingen-online.de täglich abgerufen werden. Dort sind die aktuellen Preise der Tankstellen in Eislingen und Salach sowie von zwei Tankstellen in Göppingen aufgelistet. „Erst klicken, dann tanken“, lautet die Empfehlung des ACE.


Hier gib es weitere Informationen zu diesem Artikel:

http://www.eislingen-online.de/benzinpreis

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 23.07.2008: 631

zur Druckansicht


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en):



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Personalwechsel bei der Ortspolizei

Rico Teimann löst Ursula Höfler ab

11.1.2017 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Seit 1. Januar gehört Rico Teimann zum Team der städtischen Verkehrsbehörde und sorgt mit seinen Kolleginnen dafür, dass in Eislingen entsprechend der Straßenverkehrsordnung geparkt und gefahren wird. Er kontrolliert außerdem, ob Gefahrenstellen korrekt beschildert sind und ob vom Bürger- und Ordnungsamt angeordnete Maßnahmen richtig und fristgerecht durchgeführt werden. Rico Teimann lö...

..lesen Sie hier weiter


Das Altenzentrum St. Elisabeth feiert Weihnachten

22.12.2016 - Altenzentrum St. Elisabeth Adela Sima

Am 4. Adventssonntag waren viele Angehörige ins Altenzentrum St. Elisabeth gekommen, um gemeinsam mit den Bewohnern Weihnachten zu feiern. Im festlich geschmückten Atrium und Café St. Elisabeth wurden die Besucher mit Punsch, Kaffee und weihnachtlichem Gebäck versorgt.

Alexander Schöck, Geschäftsführer des Altenzentrums St. Elisabeth, begrüßte alle Gäste und freute sich über das za...

..lesen Sie hier weiter


2016 STACK UP! - Weltrekord

„Die meisten Sport-Stacker an mehreren Orten an einem Tag'

11.12.2016 - Sport-Stacking im Talx Martin Dworak

Wir haben es geschafft!
Mit 622.809 Stackern ist der Rekord geschafft. Zwar wurden die angepeilten 650.000 Stacker nicht erreicht aber der Rekord trotzdem geknackt. Vielen Dank an die Stacker aus Eislingen und Umgebung die geholfen haben den Rekord zu erreichen.
Die Eislinger Stacker waren sich einig, das hat Spaß gemacht und wir sind dann wieder dabei, wenn es nächstes Jahr heißt: Wir stape...

..lesen Sie hier weiter


Nikolaus Tunier beim Sport-Stacking Treff

Nikolaustag mit einem tollen Nikolaus Turnier nachgeholt

08.12.2016 - Sport-Stacking im Talx Manuela Kothe / Martin Dworak

Beim offenen Treff Stack-Fire Eislingen wurde der Nikolaustag mit einem tollen Nikolaus Turnier nachgeholt. Mit großer Konzentration wurden die Becher schnell auf und wieder abgebaut, mit großem Spaß wurde eine sogenanntes 3-6-3 Staffel gestartet, bei dem man als Vierer Team zusammen gegen ein anderes Vierer Team startet .
Gratulieren dürfen wir den drei Siegern des Turnieres Benjamin, Malin...

..lesen Sie hier weiter


Nikolausbesuch im Altenzentrum St. Elisabeth

08.12.2016 - Altenzentrum St. Elisabeth Adela Sima

Am vergangenen Dienstag hatten die Bewohner des Altenzentrums St. Elisabeth hohen Besuch.

Schon von Weitem konnte man die laute Glocke hören, die auf den Gängen das Kommen von Nikolaus und Christkind ankündigte.

Die Bewohner versammelten sich im Aufenthaltsbereich und lauschten mit großer Begeisterung den Geschichten und freuten sich über die Schokoladen-Nikoläuse und Mandarinen, di...

..lesen Sie hier weiter


Wohin steuert Europa? Sprengt die Flüchtlingsfrage die EU?

Daniel Frey (Europa-Union, BM von Wangen) nimmt Stellung am Do 1.12.2016 20 Uhr

30.11.2016 - Redaktion pr

Wohin steuert Europa? Mit dieser Frage und den Auswirkungen der zurückliegenden Ereignissen wie beispielsweise der Flüchtlingskrise beschäftigt sich der Wangener Bürgermeister Daniel Frey in seinem Vortrag. Frey ist seit 2010 hauptamtlicher Bürgermeister der Gemeinde Wangen und engagiert sich seit vielen Jahren europapolitisch. Er ist Sprecher des Arbeitskreises „Europa“ ...

..lesen Sie hier weiter


Altenzentrum St. Elisabeth besucht den Eislinger Weihnachtsmarkt

29.11.2016 - Altenzentrum St. Elisabeth Adela Sima

Einen ganz besonderen Nachmittag erlebte eine Gruppe von Bewohnern des Altenzentrums St. Elisabeth am vergangenen Sonntag, den 27.11.2016. Gemeinsam mit hauptamtlichen und nebenamtlichen Mitarbeitern besuchten sie den Eislinger Weihnachtsmarkt.

Gut eingepackt mit Schal und Mütze ging es mit dem Bus der Tagespflege St. Elisabeth Richtung Stadthalle Eislingen. Die hellen Lichter und die Weihna...

..lesen Sie hier weiter


Das Salonorchester im Altenzentrum St. Elisabeth

29.11.2016 - Altenzentrum St. Elisabeth Adela Sima

Alle Jahre wieder: Am vergangenen Freitag, 25.11.2016 fand im Altenzentrum St. Elisabeth zur Einleitung der Adventszeit die traditionelle Adventsfeier statt.

Im Atrium trafen sich viele Eislinger Bürger, Bewohner des Hauses und deren Angehörige, um ein Konzert des Geislinger Salonorchesters zu genießen und sich in feierlicher Atmosphäre auf die Adventszeit einzustimmen.

Athina Andreadu...

..lesen Sie hier weiter


Es weihnachtet in Eislingen! - Weihnachtsmarkt am 26./27.11.2016

20.11.2016 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Rund um die Stadthalle und den Kronenplatz öffnet der Eislinger Weihnachtsmarkt seine Pforten. Wieder präsentieren viele Eislinger Vereine, Organisationen, Einzelpersonen und Gewerbetreibende sowie Auswärtige Weihnachtliches in festlich geschmücktem Ambiente. Weihnachtsstimmung verbreiten auch der beleuchtete Weihnachtsbaum und die Glitzervorhänge über den Straßen. Am Samstag von 14 bis 20...

..lesen Sie hier weiter


Speed-Stacking oder auch Sport-Stacking im Talx Eislingen

Weltrekordversuch 'Stack up' im Talx

08.11.2016 - Sport-Stacking im Talx Martin Dworak

Speed-Stacking ist eine Sportart aus Amerika und ist auch in Deutschland inzwischen weit verbreitet.
Bei der Sportart geht es darum, bis zu 12 spezielle Plastik Becher in vorgegebenen Reihenfolgen möglichst schnell auf- und wieder abzubauen.
Im Rahmen der offenen Jugendarbeit Eislingen bietet Manuela Kothe, das erlernen dieser Sportart jeden Donnerstag (außer Ferien) von 16:00 Uhr bis 17:30 U...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=2007_9014 SPD: Auch der Autoverkehr beeinflusst unser Klima - eislingen-online 10.9.2007 ]