zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Die SPD will den Mühlbach-Kreisel haben

Eislinger Stadtentwicklung beim Roten Treff der Sozialdemokraten

05.10.2007 - Harald Kraus

 

Die Stadträte der SPD haben sich beim Roten Treff ihrer Partei am Donnerstagabend vehement für den Bau einer Kreisver-kehrsanlage an der Einmündung der Mühlbach- auf die Stuttgarter Straße ausgesprochen. Sie lehnten den Verwaltungsvorschlag entschieden ab, dort eine sogenannte T-Einmündung mit Warteschleifen zu belassen. „Ein Kreisel an dieser Stelle kann signalisieren, dass hier die Innenstadt beginnt“, sagte der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Hartmut Komm und der Fraktionsvorsitzende Peter Ritz stellte fest, dass an dieser Stelle durch einen Kreisverkehr besserer Verkehrsfluss und mehr Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer erreicht werden könne.

Peter Ritz zeigte in seiner Einführung zu einer lebhaften Diskussion kurz- und mittel-fristige städtebauliche, verkehrstechnische und innenstadtgestalterische Maßnahmen auf, mit denen Eislingen nach dem Rückbau der alten B 10 ein neues und attrak-tiveres Gesicht bekommen soll. In diesem Zusammenhang schlagen alle Gutachter vor, die Unterführung an der Hirsch-Kreuzung zuzuschütten, aber den Radfahrern auf dem dort geplanten Kreisverkehr auf Straßenniveau eine eigene Spur einzuräumen. „Wenn durch West- und Osttangente der Schwerlastverkehr und viel Ziel- und Quell-verkehr abgewickelt werden kann, kann der Bereich Hirsch-Kreuzung städtebaulich aufgewertet werden“, sagte Ritz. Auch über den langfristig vorgeschlagenen Abriss der Überführungsbrücke und die Alternative eines Unterführungsbauwerks wurde diskutiert und die bauliche Gestaltung anhand von Plänen erörtert. Eva Rieg wies darauf hin, dass die künftige Rad- und Fußgängerunterführung im Bereich des Bahnhofsvorplatzes nochmals überarbeitet werden müsse. Eine Schlucht dürfe dort nicht entstehen.

Stadträtin Dr. Heide Kottmann wies auf die Pläne zur Neugestaltung des Platzes an der Lutherkirche hin und betonte, dass nach dem Kreiselbau eine attraktive Fläche für ein Wohn- und Geschäftshaus entstehen könnte. Nach dem Rückbau der B 10 alt böte sich eine große Chance, diesen Bereich aufzuwerten.

Der SPD-Fraktionsvorsitzende berichtete weiter, dass die B 10 neu bis in 2 Jahren bis zur Schlater Straße weitergebaut werde, sodass eine erhebliche Entlastung der Kreisstraße 1404 (Zubringer) zu erwarten sei. Ritz bedauerte, dass für den Rückbau von Ulmer und Stuttgarter Straße zu einer innerörtlichen Verbindung keine Bundeszuschüsse zu erhalten sind, obwohl der Bund als Straßenlastträger der alten B 10 sozusagen Verursacher der zu sanierenden Situation gewesen sei. Allerdings werde die Stadt Eislingen für diese Maßnahme Mittel nach dem Gemeindeverkehrs-finanzierungsgesetz erhalten können.

Zum geplanten Rathaus-Neubau nahm Angela Schirling Stellung und brachte die Hoffnung zum Ausdruck, dass eine Fertigstellung bis zum Jahr 2012 gelingen werde. Der Neubau biete die Gelegenheit, ein bürgernahes Servicezentrum einzurichten. Weitere Themen beim Roten Treff war der Vorschlag, die Radwegverbindung von Eislingen-Süd nach Göppingen durchzubinden sowie die Aufnahme in den Landschaftspark Fils zu beantragen. Schließlich wurde über eine in der Diskussion befindliche Anbindung an den Stauferpark mittels eines Fußgängerwegs in der Verlän-gerung der Ziegelhaldenstraße gesprochen. „Allerdings müsste hierbei der Steinen-bach geschützt und dort eine Brücke gebaut werden“, sagte Stadtrat Ritz. „Auch eine neue Treppenverbindung von der sogenannten Blauen Brücke hinauf in das Gebiet Strutt zum Höhenweg wäre eine Bereicherung“, fügte Dr. Heide Kottmann hinzu.

Stadtrat Hartmut Komm bedauerte, dass das Straßenverkehrsamt an der Stein-beisstraße/Stuttgarter Straße den Bau eines Kreisverkehrs ablehne. „Nirgendwo wäre er so wichtig und so sinnvoll, sagte der SPD-Chef Eislingens. Begrüßt wurde einhellig die Kreisverkehrsanlage an der Einmündung Hindenburgstraße auf die Nordverbindung, die, so Komm, ähnlich wie der geforderte Kreisverkehr an der Mühlbach-straße, eine wichtige Signalfunktion für den dort beginnenden Innenstadtbereich ausüben werde.

Peter Ritz betonte schließlich die Notwendigkeit einer direkten Anbindung des OBI-Markts mit einer Ausfädelspur, was die dort latenten Gefahren beseitigen könnte. Soweit für die angesprochenen Projekte Pläne zur Verfügung standen, wurden diese herum gereicht, sodass sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein konkretes Bild von den Absichten des Gemeinderats bzw. des Stadtbauamtes machen konnten. „Ich bin sicher, dass Eislingen in kurzer Zeit erheblich an Attraktivität gewinnen wird“, zeigte sich Hans-Ulrich Weidmann optimistisch. Dem stimmten Konrad Dießenbacher und Walter Auer zu und machten mehrere Anregungen, die die SPD-Stadträte aufgriffen und bei den Beratungen im Gemeinderat berücksichtigen wollen.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit : 581

zur Druckansicht

Eislingen

Steht die Brücke vor dem Abriss ?


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): SPD Eislingen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Stuckateur Cetin ist neues Mitglied

11.1.2018 - Die Eislinger Selbstständigen e.V.

Vorstandsmitglieder der Eislinger Selbstständigen stellten sich gestern bei unserem neuesten Mitglied Stuckateur Ugur Cetin vor.

Die Firma Cetin gibt es seit 2005 und hat ihren Sitz in der Rembrandtstraße in Eislingen. Am Dienstag jedoch trafen sie ihn in der Ludwigstraße. Dort ist gerade der neue Firmensitz im Entstehen.

Der Neubau ist noch nicht ganz fertig, aber im Laufe des Jahres ...

..lesen Sie hier weiter


Einladung zur Winterwanderung

am Sonntag, 14.01.2018

07.1.2018 - Obst- u. Gartenbauverein Krummwälden e.V. Blessing

Wie in den vergangenen Jahren wird als erste Vereinsaktivität eine Winterwanderung durchgeführt, die diesmal in der näheren Umgebung stattfindet. Dazu treffen wir uns am

Sonntag, 14.01.2018
um 13.30 Uhr beim Dorfgemeinschaftshaus

und starten unsere Tour in Richtung Bärenbach mit dem Ziel ASV-Gaststätte in Eislingen im Ösch. Dort werden wir gegen 15 Uhr erwartet und können den Tag g...

..lesen Sie hier weiter


Alle Jahre wieder ......

02.1.2018 - Karl-Heinz Hild

.... kommen nach Weihnachten die Sternsinger.
Heute ist der erste Tag an welchem die Gruppen die Häuser besuchen.
Eben wurden sie in der Pfarrgasse in den Wohnungen gesehen.
Öffnen Sie ihre Türen und Herzen und unterstützen Sie diese sinnvolle
Aktion.


Hallenbad: Neujahrsschwimmen mit Weißwurstfrühstück am 1. Januar 2018

27.12.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Wer seinen Start ins neue Jahr gerne sportlich angehen möchte,
ist an Neujahr im Eislinger Hallenbad richtig. Zum sportiven
Auftakt lädt das Schwimmmeister-Team am 1. Januar 2018 zum Neujahrsschwimmen ein. Kulinarisch ergänzt wird das Angebot mit einem Weißwurst-Frühstück vom Badcafé.
TAGESKARTE mit Weißwurst-Frühstück: 8,50 Euro (im Eintrittspreis enthalten sind: Badeeintritt, 1 ...

..lesen Sie hier weiter


„Neue Eiszeit für die Kommunen im Kreis Göppingen“

Der Landtagsabgeordnete Peter Hofelich kritisiert den Haushalt von Grün-Schwarz

22.12.2017 - Peter Ritz

„Wir hatten fünf gute Jahre für die Kommunen im Land, als bei sozialdemokratischer Finanzpolitik fair mit den Städten und Gemeinden umgegangen wurde. Jetzt droht unter Grün-Schwarz eine neue Eiszeit“, kritisiert der Göppinger Landtagsabgeordnete Peter Hofelich (SPD) mit Blick auf die diese Woche zu Ende gegangenen Haushaltsberatungen im Landtag. Mit seiner Kritik wendet sich Hofelich auc...

..lesen Sie hier weiter


Gemütliches Adventsfeuer in Krummwälden

20.12.2017 - Obst- u. Gartenbauverein Krummwälden e.V. Blessing

Brennende Schwedenfeuer zeigten am Samstag, 16.12.2017 den Weg zum Adventsfeuer des OGV Krummwälden. Im Hof beim Dorfgemeinschaftshaus konnten sich die Besucher stärken, wärmende Getränke genießen und sich an den Stehtischen gemütlich unterhalten.
Der Verein bedankt sich bei seinen Gästen und wünscht schöne Weihnachtstage sowie einen guten Start ins neue Jahr.


FROHE WEIHNACHTEN UND EIN GESUNDES NEUES JAHR!

wünscht die TSG 1873 Eislingen e.V.

18.12.2017 - TSG 1873 Eislingen e. V. Steffen Schmid

… und falls Sie noch auf der Suche nach einem passenden Weihnachtsgeschenk sind …

Verschenken Sie zu Weihnachten „Fitness und Gesundheit“
Verschenken Sie zu Weihnachten „Spaß und Freude an der Bewegung“
Verschenken Sie zu Weihnachten „Bewusstsein und Lebensqualität“

Mit einem Gutschein für das vielfältige Kursprogramm oder einer Mitgliedschaft bei der TSG 1873 Eislinge...

..lesen Sie hier weiter


Abschiedung und Neubeginn im Seniorenkreis St. Markus

Eine „Stabübergabe“ gab es im Seniorenkreis St. Markus im Dezember. Nach vielen

15.12.2017 - Kath. Kirchengemeinde St. Markus-Liebfrauen Christine Scheurer



Schon vor einigen Monaten hatten die Ehrenamtlichen um Frau Helga Mayr angekündigt, die Aufgaben in neue Hände übergeben zu wollen. Bereits seit 1986 arbeitete Helga Mayr im Kath. Altenwerk St. Markus mit eine Kooperation von Kirchengemeinde und Kath. Krankenpflegeverein. Seit 2001 war sie die Hauptverantwortliche für den monatlichen Kaffeenachmittag. Unzählige Veranstaltungen hat sie in...

..lesen Sie hier weiter


Sie sind noch auf der Suche nach einem passenden Weihnachtsgeschenk?

12.12.2017 - TSG 1873 Eislingen e. V. Steffen Schmid

Verschenken Sie doch Fitness und Gesundheit bei der TSG 1873 Eislingen e.V. Ein willkommenes und ideales Geschenk nicht nur zu Weihnachten, sondern auch zu anderen Gelegenheiten. Das vielfältige TSG-Kursprogramm bietet sicher auch für Sie das richtige Angebot! Egal ob für Sie selbst oder zum Verschenken - wir haben für jedes Temperament und Alter das passende Angebot!

Suchen Sie eher nach...

..lesen Sie hier weiter


Einladung zum 8. Adventsfeuer in Krummwälden

am Samstag, 16.12.2017, Beginn: 16.00 Uhr

08.12.2017 - Obst- u. Gartenbauverein Krummwälden e.V. Blessing

Zur Einstimmung auf die Weihnachtsfeiertage laden wir auch in diesem Jahr wieder ein, im Hof beim Dorfgemeinschaftshaus in Krummwälden ein paar gemütliche Stunden zu verbringen.
Sie werden von uns gerne mit Grill- und Currywurst, Schmalzbrot, Glühwein und weiteren Getränken bewirtet und die AWO bietet wieder ihre süffige Feuerzangenbowle an.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch am Samstag, 16...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=2007_9026 Die SPD will den Mühlbach-Kreisel haben - eislingen-online 05.10.2007 ]
1artikel_php/2007_9026.sauf---1artikel_php/2007_9026.auf