zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Gemeindedienst-Jahresausflug der Christuskirche Eislingen

04.11.2007 - Tino Hilsenbeck

 

Am Samstag, 13. Oktober, traf sich unser Gemeindedienst zu seinem jährlichen Halbtagesausflug, der uns an diesem goldenen Oktobertag nach Stuttgart geleiten würde. Da die Bahn am Wochenende nicht streikte, kamen wir gut und sicher in Stuttgart an.
Mit der Standseilbahn ging es vom Südheimer Platz aus in nur drei Minuten aus dem Treiben der Stuttgarter Innenstadt in die ruhige Waldidylle auf der Heslacher Dornhalde. Die Standseilbahn verbindet seit den 20er Jahren den Stuttgarter Stadtteil Heslach mit dem Stuttgarter Wald- und Dornhaldenfriedhof. Wohl aus diesem Grund wird sie im Volksmund auch als ‚Erbschleicherexpress’ oder auch ‚Lustige Witwen Bahn’ bezeichnet. Vor allem aber ist sie ein faszinierendes Technikdenkmahl mit historischem Ambiente und zugleich ein traditionelles Verkehrsmittel – energiesparend und würdevoll.

Diese und weitere Informationen gab Diakon Hilsenbeck der Gruppe am Haupteingang zum Stuttgarter Waldfriedhof. So wie die Standseilbahn von der hektischen Alltagswelt in die idyllische Waldkulisse der Dornhalde führt, so ist auch der Haupteingang zum Friedhof wie eine Schleuse, die eine Verbindung zweier unterschiedlicher Welten miteinander verbindet. So sei ein guter Umgang mit Tod und Sterben, Trauer und Trauernden ein wichtiges Kennzeichen unserer christlichen Kultur.
Während unseres Besuches auf dem Waldfriedhof gab es verschiedene Gedanken und Impulse zur Bestattungskultur – von der Erdbestattung, über die Feuerbestattung zu Grabmälern und unterschiedlichen Beisetzungsmöglichkeiten von Urnen (Urnengräber, Rasengräber, Wiesengräber, Baumgräber/Friedwälder). Das Wort Friedhof leitet sich vom althochdeutschen Wort Frithof ab, der Bezeichnung für den eingefriedeten Vorhof einer Kirche.
Als Abschluss unseres Besuches auf dem Stuttgarter Waldfriedhof hielt Diakon Hilsenbeck am Schicksalsbrunnen der Feierhalle eine Kurzandacht zu Psalm 90, die wir gemeinsam mit dem Lied ‚Meine Hoffnung und meine Freude’ abschlossen.

Weiter ging es dann zum Heimgarten St. Josef, wo wir uns alle mit Kaffee und Kuchen stärken konnten.
Danach teilte sich die Gruppe. Ein Teil fuhr mit Seilbahn, S-Bahn und Zahnradbahn ‚Zacke’ zum Aussichtpunkt nach Haigst, während der andere Teil den Blaustrümpfler-Wanderweg bis nach Haigst per Pedes zurücklegte und die verbleibende Zeit für einen Kurzabstecher nach Degerloch nutzte.
Mit einem wunderschönen Panoramablick über Stuttgart, das von der Oktoberabendsonne in goldenes Licht getaucht wurde, verabschiedeten wir uns von der Landeshauptstadt und machten uns gemeinsam wieder auf den Heimweg.
Es war ein wunderschöner Ausflug, von dem viele noch lange sprachen. Vielleicht wird der nächste Jahresausflug ja ebenfalls wieder ein so schöner Tag.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 27.07.2008: 602

zur Druckansicht



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

Diese Seite betrifft folgende Rubriken:

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=2007_9043 Gemeindedienst-Jahresausflug der Christuskirche Eislingen - eislingen-online 04.11.2007 ]