zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

20 Jahre Freundeskreis Dr.Wörner ins Weltall

6.Dezember ist Jubiläum - Eislingen-Online sprach mit dem Generalsekretär

02.12.2007 - Weidmann Hans-Ulrich

 

Wir haben eine wunderbare Presseinformation zu einer Aktion erhalten, die anscheinend vor 20 Jahren die Welt rund um den Hohenstaufen und auch weltweit bewegte. „Dr.Wörner ins Weltall“.

Wir haben aus gegebenen Anlaß ein Interview mit dem Generalsekretär des Freundeskreises Dr. Wörner ins Weltall, Peter Ritz, Eislingen geführt.

Eislingen-Online:

Dr.Wörner ins Weltall! Für die jüngeren unserer Leserinnen und Leser, wer ist eigentlich Dr.Wörner

Peter Ritz:

Richtig muss es heißen, wer war Dr Wörner. Dr Wörner war der CDU-Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Göppingen und damals auch der Bundesverteidigungsminister in Bonn.

Eislingen-Online:

Wie wir der Presseinformation entnehmen konnten, wurde der Wunsch Dr.Wörners in SONNTAG AKTUELL veröffentlicht. Es ist erstaunlich, daß sich spontan Menschen gefunden haben, die ihm diesen sehnlichsten Wunsch erfüllen wollten. Was hat Dr.Wörner diesen Menschen Gutes oder Schlechtes angetan, daß sie ihn ins Weltall wünschten?

Peter Ritz:

Zunächst einmal ist anzumerken, dass Dr Wörner in jener denkwürdigen Ausgabe von SONNTAG AKTUELL seinen Herzenswunsch geäußert hat. Von diesem Moment war jede parteiliche Stellungnahme unvorstellbar; Freund und Feind sahen sich einer gewaltigen Herausforderung gegenüber, nämlich Dr Manfred Wörner dorthin zu befördern, wo er selbst hinwollte, ins Weltall!

Eislingen-Online:

hat Dr. Wörner von diesem Freundeskreis und der löblichen Aktion erfahren? Kennt man seine Reaktion?

Peter Ritz:

Selbstverständlich haben sich der Unterstützerkreis, also der Freundeskreis Dr Wörner ins Weltall, vertreten durch seinen Generalsekretär, umgehend an die politisch relevanten Gremien gewandt und nachgefragt, inwieweit sie bereits für Dr Wörners Herzenswunsch tätig waren, von Helmut Kohl bis hin zu Herrn Hässler im CDU-Kreisbüro in Göppingen. Dr Wörners Sekretariat reagierte prompt und meinte, der Freundeskreis wolle Dr Wörner auf den Mond schießen. Weit gefehlt. Fehlschuss.

Eislingen-Online:

Die Spendengelder sind ja bis auf ein paar Ausnahmen (Südmilch, Dresdner Bank, Südmilch) doch ganz schön gesprudelt. Nachdem der Wunsch doch noch nicht erfüllt werden konnte, was ist mit dem Geld geschehen?

Peter Ritz:

Bereits auf dem ersten Überweisungsvordruck war das Motto des Freundeskreises abgedruckt: „Dr Wörner ins Weltall oder ein Herz für Kinder“. Satzungsgemäß wurden die Gelder an Terres des Hommes weitergeleitet, nachdem der Startversuch auf dem Hornberg wie dasselbige Schießen ausgegangen war.

Eislingen-Online:

Wie wird nun nach 20 Jahren diese Aktion gebührend gewürdigt. Ist hier etwas geplant?

Peter Ritz:

Da sich vor einigen Tagen einige Gründungsmitglieder des Freundeskreises zufällig in der Kunsthalle Göppingen trafen und durch den Generalsekretär auf den anstehenden 20. Jahrestag hingewiesen wurden, war es für alle eine Selbstverständlichkeit, dass das Ereignis in einem würdigen Rahmen begangen werden sollte. Werner Meyer von der Kunsthalle, der vor genau 20 Jahren nach Göppingen kam und als erstes Dr Wörners Anliegen von einer repräsentativen Bürgergruppe vertreten sah, bot die Kunsthalle als Ort der Erinnerung an.

In einer kleinen Feierstunde in der Kunsthalle Göppingen wird der engere Kreis um den Generalsekretär der Ereignisse von vor 20 Jahren gedenken und entsprechend dokumentieren.

Für das Publikum ist die Ausstellung über die Weihnachtsfeiertage geöffnet.

(Das Gespräch führte Hans-Ulrich Weidmann nicht im Eislinger Cafehaus, sondern online)

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 25.07.2008: 665

zur Druckansicht

Generalsekretär Ritz


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en):



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bewegung auf Rezept

Vom Arzt verordnet, von der Kasse bezahlt, von lizenzierten Trainern betreut!

13.6.2017 - TSG 1873 Eislingen e. V.

Rehabilitationssport, kurz Reha-Sport, ist ein Bewegungstraining in der Gruppe und bietet die Möglichkeit gemeinsam mit anderen durch Bewegung, Spiel und Sport die Bewegungsfähigkeit zu verbessern, den Verlauf von Krankheiten positiv zu beeinflussen und damit besser am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Die Reha-Sport¬Kurse werden von speziell ausgebildeten Übungsleiter/innen angeleitet.
...

..lesen Sie hier weiter


Fronleichnam mit Prozession und anschl. Gemeindefest

am Donnerstag, 15.6. in Liebfrauen

13.6.2017 - Kath. Kirchengemeinde St. Markus-Liebfrauen Christine Scheurer

Die Kirchengemeinde St. Markus- Liebfrauen lädt ein zum gemeinsamen Fronleichnamsfest am 15. Juni.
Das Fest sagt uns: Jesus ist bei uns, er geht mit uns auf den Straßen unse-res Lebens. In diesem Jahr feiern wir Gottesdienst, Prozession und Gemeindefest in Liebfrauen.
9.30 Uhr Festgottesdienst
in Liebfrauen, mit anschließender Prozession
über Friedrichstr., Friedhofstr., Holzheimer Str...

..lesen Sie hier weiter


Tag der Verkehrssicherheit 17. Juni 2017

08.6.2017 - Karl-Heinz Hild

Am 17. Juni findet deutschlandweit der Tag der Verkehrssicherheit statt. Hierzu werden in ganz Deutschland Veranstaltungen rund um das Thema „Verkehrssicherheit“ abgehalten. Ob Infoveranstaltungen, Messen oder Sicherheitsfahrtrainings – alles um die Verkehrssicherheit einmal wieder in die Gedanken der Verkehrsteilnehmer zu bringen.
Ob die Fahrt zum Supermarkt, mit den Kindern zum Arzt oder...

..lesen Sie hier weiter


SPD-Fraktion begrüßt das „Innovative Quartiers-/Wohnprojekt Konzept-e'

Wohnen bei der Lutherkirche - 60% Mietwohnungen

05.6.2017 - Peter Ritz

SPD-Fraktion begrüßt das „Innovative Quartiers-/Wohnprojekt Konzept-e für die Lutherkirche“
Baufeld 1 als Chance für bezahlbares Wohnen mit Serviceangeboten

„Auf dem Wohnungsmarkt brennt es schon beinahe lichterloh. Menschen mit geringem Einkommen haben große Probleme eine bezahlbare Wohnung zu finden,“ unterstrich der SPD-Fraktionsvorsitzende Peter Ritz, „Deshalb freuen wir un...

..lesen Sie hier weiter


OB Heininger beim Roten Treff der SPD

Eislingen/Fils als lebenswerte Stadt der Vielfalt

04.6.2017 - Redaktion pr

OB Heininger beim Roten Treff der SPD
Eislingen/Fils als lebenswerte Stadt der Vielfalt in 100 Folien

Neue Mitte – die Chance für einen Stadtmittelpunkt

„Eislingen war jahrhundertelang in zwei Orte getrennt, Großeislingen nördlich der Fils und Kleineislingen im Süden. Dazu kam noch die Trennung durch die Fils, die Bahn und die alte B 10,“ eröffnete OB Klaus Heininger einen sehr ...

..lesen Sie hier weiter


Frühstücksstammtisch

31.5.2017 - Altenzentrum St. Elisabeth Julia Liebert

Vergangenen Mittwoch fand auf dem Wohnbereich St. Anna gemeinsam mit Herrn Schulz der Frühstücksstammtisch statt. Einigen Bewohnern war Herr Schulz bereits von unserem Männerstammtisch bekannt. Zu Beginn wurde zur Einstimmung gemeinsam das Lied „Danke für diesen guten Morgen“ gesungen. Die Bewohner wurden dabei von Herrn Schulz an der Gitarre begleitet. Anschließend gab es für die Bewoh...

..lesen Sie hier weiter


Bewohner des Altenzentrums St. Elisabeth auf eine Reise durch die Musik

23.5.2017 - Altenzentrum St. Elisabeth Julia Liebert

Auf eine Musikalische Reise luden Fabian Maunz und Ludmila Sklar Bewohner des Altenzentrums St. Elisabeth vergangenen Montag ein. Im Rahmen des Freiwilligen Sozialen Jahres startete Fabian Maunz mit seiner Anleiterin Ludmila Sklar ein Projekt im Rahmen der Aktivierung von Bewohnern.
Es wurden Musikinstrumente mitgebracht und vorgestellt und konnten von den Bewohnern ausprobiert werden. Die Klang...

..lesen Sie hier weiter


Aktionstag unterstreicht Identifikation mit der TSG Eislingen

22.5.2017 - TSG 1873 Eislingen e. V. Manfred Gottwald

Die TSG Eislingen bietet als größter Verein in Eislingen ein breit gefächertes Angebot für die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt und darüber hinaus. Dies ist nur möglich, weil sie mit dem Vereinszentrum Wasenhof, dem Sportzentrum in der Weingartenstraße und dem Waldheim gleich drei große Infrastruktureinrichtungen vorhält. Dies bedeutet gleichzeitig aber auch eine hohe Unterhaltungs...

..lesen Sie hier weiter


Freundewoche in der KiSS

15.5.2017 - TSG 1873 Eislingen e. V.


Getreu dem Motto „gemeinsam mehr erleben“ durften die Kinder der Kindersportschule Eislingen eine Woche lang einen Freund oder eine Freundin zum KiSS-Unterricht mitbringen. Die Schnupper-Kinder wurden herzlich in die Gruppe aufgenommen und sofort wurde ihnen von ihren Freunden stolz präsentiert, was sie alles Woche für Woche erleben und erlernen.
Nach ein paar lockeren Fangspielen zum Au...

..lesen Sie hier weiter


Fahrtraining 'Frauen unter sich'

13.5.2017 - Karl-Heinz Hild, Kreisverkehrswacht Göppingen

Die Fahrt zum Supermarkt, mit den Kindern zum Arzt oder zum Sport, mit dem Hund ins Grüne, das sind so die täglichen Fahrten vieler Frauen in unserer heutigen Zeit.
Vor Jahren wurde der Führerschein gemacht und das war es. Fort- oder Weiterbildung? Um in der hektischen Zeit und der entsprechenden Situation im Straßenverkehr bestehen zu können veranstaltet die Kreisverkehrswacht Göppingen ...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=2007_9067 20 Jahre Freundeskreis Dr.Wörner ins Weltall - eislingen-online 02.12.2007 ]