zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

20 Jahre Freundeskreis Dr.Wörner ins Weltall

6.Dezember ist Jubiläum - Eislingen-Online sprach mit dem Generalsekretär

02.12.2007 - Weidmann Hans-Ulrich

 

Wir haben eine wunderbare Presseinformation zu einer Aktion erhalten, die anscheinend vor 20 Jahren die Welt rund um den Hohenstaufen und auch weltweit bewegte. „Dr.Wörner ins Weltall“.

Wir haben aus gegebenen Anlaß ein Interview mit dem Generalsekretär des Freundeskreises Dr. Wörner ins Weltall, Peter Ritz, Eislingen geführt.

Eislingen-Online:

Dr.Wörner ins Weltall! Für die jüngeren unserer Leserinnen und Leser, wer ist eigentlich Dr.Wörner

Peter Ritz:

Richtig muss es heißen, wer war Dr Wörner. Dr Wörner war der CDU-Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Göppingen und damals auch der Bundesverteidigungsminister in Bonn.

Eislingen-Online:

Wie wir der Presseinformation entnehmen konnten, wurde der Wunsch Dr.Wörners in SONNTAG AKTUELL veröffentlicht. Es ist erstaunlich, daß sich spontan Menschen gefunden haben, die ihm diesen sehnlichsten Wunsch erfüllen wollten. Was hat Dr.Wörner diesen Menschen Gutes oder Schlechtes angetan, daß sie ihn ins Weltall wünschten?

Peter Ritz:

Zunächst einmal ist anzumerken, dass Dr Wörner in jener denkwürdigen Ausgabe von SONNTAG AKTUELL seinen Herzenswunsch geäußert hat. Von diesem Moment war jede parteiliche Stellungnahme unvorstellbar; Freund und Feind sahen sich einer gewaltigen Herausforderung gegenüber, nämlich Dr Manfred Wörner dorthin zu befördern, wo er selbst hinwollte, ins Weltall!

Eislingen-Online:

hat Dr. Wörner von diesem Freundeskreis und der löblichen Aktion erfahren? Kennt man seine Reaktion?

Peter Ritz:

Selbstverständlich haben sich der Unterstützerkreis, also der Freundeskreis Dr Wörner ins Weltall, vertreten durch seinen Generalsekretär, umgehend an die politisch relevanten Gremien gewandt und nachgefragt, inwieweit sie bereits für Dr Wörners Herzenswunsch tätig waren, von Helmut Kohl bis hin zu Herrn Hässler im CDU-Kreisbüro in Göppingen. Dr Wörners Sekretariat reagierte prompt und meinte, der Freundeskreis wolle Dr Wörner auf den Mond schießen. Weit gefehlt. Fehlschuss.

Eislingen-Online:

Die Spendengelder sind ja bis auf ein paar Ausnahmen (Südmilch, Dresdner Bank, Südmilch) doch ganz schön gesprudelt. Nachdem der Wunsch doch noch nicht erfüllt werden konnte, was ist mit dem Geld geschehen?

Peter Ritz:

Bereits auf dem ersten Überweisungsvordruck war das Motto des Freundeskreises abgedruckt: „Dr Wörner ins Weltall oder ein Herz für Kinder“. Satzungsgemäß wurden die Gelder an Terres des Hommes weitergeleitet, nachdem der Startversuch auf dem Hornberg wie dasselbige Schießen ausgegangen war.

Eislingen-Online:

Wie wird nun nach 20 Jahren diese Aktion gebührend gewürdigt. Ist hier etwas geplant?

Peter Ritz:

Da sich vor einigen Tagen einige Gründungsmitglieder des Freundeskreises zufällig in der Kunsthalle Göppingen trafen und durch den Generalsekretär auf den anstehenden 20. Jahrestag hingewiesen wurden, war es für alle eine Selbstverständlichkeit, dass das Ereignis in einem würdigen Rahmen begangen werden sollte. Werner Meyer von der Kunsthalle, der vor genau 20 Jahren nach Göppingen kam und als erstes Dr Wörners Anliegen von einer repräsentativen Bürgergruppe vertreten sah, bot die Kunsthalle als Ort der Erinnerung an.

In einer kleinen Feierstunde in der Kunsthalle Göppingen wird der engere Kreis um den Generalsekretär der Ereignisse von vor 20 Jahren gedenken und entsprechend dokumentieren.

Für das Publikum ist die Ausstellung über die Weihnachtsfeiertage geöffnet.

(Das Gespräch führte Hans-Ulrich Weidmann nicht im Eislinger Cafehaus, sondern online)

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 25.07.2008: 630

zur Druckansicht

Generalsekretär Ritz


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en):



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bewohner des Altenzentrums St. Elisabeth auf eine Reise durch die Musik

23.5.2017 - Altenzentrum St. Elisabeth Julia Liebert

Auf eine Musikalische Reise luden Fabian Maunz und Ludmila Sklar Bewohner des Altenzentrums St. Elisabeth vergangenen Montag ein. Im Rahmen des Freiwilligen Sozialen Jahres startete Fabian Maunz mit seiner Anleiterin Ludmila Sklar ein Projekt im Rahmen der Aktivierung von Bewohnern.
Es wurden Musikinstrumente mitgebracht und vorgestellt und konnten von den Bewohnern ausprobiert werden. Die Klang...

..lesen Sie hier weiter


Aktionstag unterstreicht Identifikation mit der TSG Eislingen

22.5.2017 - TSG 1873 Eislingen e. V. Manfred Gottwald

Die TSG Eislingen bietet als größter Verein in Eislingen ein breit gefächertes Angebot für die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt und darüber hinaus. Dies ist nur möglich, weil sie mit dem Vereinszentrum Wasenhof, dem Sportzentrum in der Weingartenstraße und dem Waldheim gleich drei große Infrastruktureinrichtungen vorhält. Dies bedeutet gleichzeitig aber auch eine hohe Unterhaltungs...

..lesen Sie hier weiter


Freundewoche in der KiSS

15.5.2017 - TSG 1873 Eislingen e. V.


Getreu dem Motto „gemeinsam mehr erleben“ durften die Kinder der Kindersportschule Eislingen eine Woche lang einen Freund oder eine Freundin zum KiSS-Unterricht mitbringen. Die Schnupper-Kinder wurden herzlich in die Gruppe aufgenommen und sofort wurde ihnen von ihren Freunden stolz präsentiert, was sie alles Woche für Woche erleben und erlernen.
Nach ein paar lockeren Fangspielen zum Au...

..lesen Sie hier weiter


Fahrtraining 'Frauen unter sich'

13.5.2017 - Karl-Heinz Hild, Kreisverkehrswacht Göppingen

Die Fahrt zum Supermarkt, mit den Kindern zum Arzt oder zum Sport, mit dem Hund ins Grüne, das sind so die täglichen Fahrten vieler Frauen in unserer heutigen Zeit.
Vor Jahren wurde der Führerschein gemacht und das war es. Fort- oder Weiterbildung? Um in der hektischen Zeit und der entsprechenden Situation im Straßenverkehr bestehen zu können veranstaltet die Kreisverkehrswacht Göppingen ...

..lesen Sie hier weiter


Familienwanderung

'Wandern ins Blaue'

11.5.2017 - Kath. Kirchengemeinde St. Markus-Liebfrauen Christine Scheurer

Am 21. Mai macht sich wieder eine Gruppe junger Familien auf den Weg - gemeinsam unterwegs sein, Austausch, Spiel, Spaß und Freude sind die wünsche und Ideen für diesen Tag.
Wir starten um 12 Uhr am Parkplatz bei der Markus-Kirche, werden zum Ausgangspunkt der Tour fahren, dort bald pickniken und anschließend die aufgebrochene und neue grüne Natur erleben. Die Strecke ist auch mit Kinderwag...

..lesen Sie hier weiter


Eislingen liest die Apostelgeschichte

Am Tag 25 traf sich der Kirchenchor St. Markus-Liebfrauen und Gäste

11.5.2017 - Kath. Kirchengemeinde St. Markus-Liebfrauen Christine Scheurer

Antiochia am Orontes, die drittgrößte Stadt im römischen Reich ist nicht nur der Ort, wo die Jünger zum ersten Mal Christen genannt wurden. Von hier aus begannen Barnabas und Paulus ihre erste Missionsreise.

Der Kirchenchor St. Markus - Liebfrauen hatte heute zur Apostelgeschichte-Lesung eingeladen. Frau Schuster hatte extra für alle eine Karte ausgedruckt, um den Weg der Apostel besser ...

..lesen Sie hier weiter


Feuchter Sonntag

Verkaufsoffener Sonntag im Regen

09.5.2017 - Eislinger Marketing e.V. Detlev Nitsche

Die Organisatoren des Verkaufsoffenen Sonntages im Eislinger Marketing e.V. mussten am Sonntag tapfer sein.

In den Vorjahren hatte es das Wetter stets gut mit dem Verkaufsoffenen Sonntag gemeint. Nicht jedoch am vergangenen Sonntag. Es nieselte über weite Strecken. Die Bühnen konnten für einige Vorführungen nicht benutzt werden, weil sich ein Wasserfilm auf die Flächen gelegt hatte. Es b...

..lesen Sie hier weiter


KiSS-Vorstellung im Kinderhaus Pfiffikus

09.5.2017 - TSG 1873 Eislingen e. V.


Im Rahmen des Projekts „Vorstellung der Kindersportschule und des allgemeinen Kinder-und Jugendsports in Kindergärten“ war das Kinderhaus Pfiffikus an zwei Freitagen zu Besuch im Wasenhof der TSG Eislingen.

Jasmin Strauch und Sandra Belser gestalteten eine KiSS-Unterrichtseinheit für die jeweils 23 Kinder des Kinderhauses Pfiffikus. In den ersten 30 Minuten wurden durch gemeinsame Spie...

..lesen Sie hier weiter


Erfolgreicher Start Pilotprojekt Windelflitzer

09.5.2017 - TSG 1873 Eislingen e. V.

Die TSG-Eislingen hat am 8 Mai 2017 mit ihrem Pilotprojekt den „Windelflitzern“, für Kinder von 1-2 Jahren, gestartet.

Die erste Stunde wurde mit altersgerechten Fingerspielen und spielen zur Musik eröffnet. Danach durften alle Kinder die phantasievolle Bewegungslandschaft für sich entdecken. Durch gemeinsames Schaukeln, Klettern und Toben lernten die Kinder ihre neuen Spielgefährten ...

..lesen Sie hier weiter


'kuhle' Kühe am Maibaum

in Krummwälden

07.5.2017-Obst- u. Gartenbauverein Krummwälden e.V. Blessing

Das Maibaum-Team des OGV Krummwälden hat sich wieder eine besondere Maibaum-Dekoration ausgedacht.



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=2007_9067 20 Jahre Freundeskreis Dr.Wörner ins Weltall - eislingen-online 02.12.2007 ]