zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Viel Beifall für Geislinger Kinderzirkus bei AWO-Weihnachtsfeier

Eislinger AWO feiert in der Stadthalle

17.12.2007 - Harald Kraus

 

Eine Weihnachtsfeier der besonderen Art erlebten die Besucher der AWO Eislingen am vergangenen Sonntagnachmittag in der Stadthalle Eislingen. Was die Kinder und Senioren aus der AWO Geislingen auf die Bretter zauberten, löste geradezu Ovationen aus. Ausschnitte aus der „Weihnachts-Revue“, dem Show- und Zirkusprogramm der Geislinger AWO mit einer bunten Folge von künstlerischen Höhepunkten ging über die Bretter.

Ob perfekt imitierten Auftritte von berühmten Künstlern wie den Wildecker Herzbuben, Mireille Matthieu oder Johannes Hesters, ob herum wirbelnde Einradfahrer, talentierte Jongleure oder professionell auftretende Zauberkünstler mit ihrer Magic-Show – es war ein wunderbares Geschenk an die Besucher der Eislinger AWO. Das Unterhaltungsprogramm wurde durch den Vorsitzenden der Geislinger AWO, Martin Pretsch perfekt moderiert, während Melanie Huber hinter den Kulissen Regie führte.
Pretsch sagte während einer Pause, dass die Kinderzirkusgruppe der AWO Geislingen im Jahr 2002 gegründet worden sei und sich seither ständig weiter entwickelt und perfektioniert habe. Das war an den Leistungen der Einrad- und insbesondere der Hochradfahrer zu sehen, die vor zwei Jahren noch etwas unbeholfen, jetzt aber absolut souverän über die Bühne kurvten und mit ihrer Choreographie das Publikum zum Staunen brachten.

Bürgermeister Günther Frank hatte zu Beginn die Arbeit der Eislinger AWO gelobt. Der Landtagsabgeordnete Peter Hofelich (SPD) machte auf die gesellschaftliche Notwendigkeit des Zusammenhalts unter den Menschen aufmerksam und AWO-Kreisvorsitzender Uli Weidmann freute sich, dass im Kreis Göppingen mehrere sehr aktive Ortsvereine in unterschiedlichster Weise eine „prima Arbeit“ machen. Ehrengäste waren ferner der SPD-Fraktionsvorsitzende Peter Ritz, der SPD-Ortsvereinsvorsitzende, Stadtrat Hartmut Komm und die ASF-Vorsitzende, Stadträtin Dr. Heide Kottmann. Auch der Weihnachtsmann hatte einen großen Auftritt. Für die Kinder gab es eine pralle Tüte mit Süßigkeiten und Spielzeug, für die über 70jährigen die traditionelle Flasche „70er Wein“.

Der Eislinger AWO-Vorsitzende Harald Kraus sprach den Besuchern der AWO-Weih-nachtsfeier aus dem Herzen, als er das Dankeschön mit dem legendären Satz „Das war spitze!“ zum Ausdruck brachte. Er hatte in seiner Begrüßung den vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern gedankt, die die zahlreichen Aktivitäten der Eislinger AWO durch ihr Engagement ermöglicht hätten. Stellvertretend wurden Anni Dießenbacher und Trude Hasert hervor gehoben. Erwähnt wurden auch die unzähligen Eislinger und Heininger Geschäftsleute, die die Gewinne für die traditionelle Tombola, die im Handumdrehen ausverkauft war, zur Verfügung gestellt hatten.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 27.07.2008: 554

zur Druckansicht



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

20.08.2016 - Karl Maier:
Kampf gegen PS Protzer und Raser

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

Diese Seite betrifft folgende Rubriken: Eislinger Frauenaktion efa -

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=2007_9078 Viel Beifall für Geislinger Kinderzirkus bei AWO-Weihnachtsfeier - eislingen-online 17.12.2007 ]