zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Josef Alkatout liest aus 'Samla'

Volles Haus beim Kulturfrühstück bei Odeon

13.1.2008 - Ritz Peter

 

Beeindruckt waren die vielen ZuhörerInnen beim sonntäglichen Kulturfrühstück im Alten E-Werk bei ODEON, beeindruckt von der Erzählung Josef Alkatouts, der das Schicksal seines Vaters, Abdullatif Alkatout, in seinem Erstlingswerk 'Samla' verarbeitet hat. Josef Alkatout hat sich durch Erzählungen seines Vaters angeregt mit dessen Schicksal auseinandergesetzt: Vertrieben als kleines Kind 1948 aus Ramla, der strategischen Ortschaft zwischen Tel Aviv und Jerusalem, entwurzelt und doch wieder geborgen in Damaskus, Syrien, und dann nochmals vertrieben nach Deutschland. Heimat und Fremde, wo gehöre ich hin, welchem Kulturkreis gehöre ich an, sind Fragen, die bis in die Generation von Josef Alkatout reichen. Der palästinensische Schwabe, der seine neue Heimat hochschätzt, und dennoch die Sehnsucht nach der ersten Heimat in sich trägt. Ein Sohn, der diesen Spuren nachgeht, ODEON hat einen spannenden Vormittag vermittelt. Eine umfassende Diskussion ergänzte den Vortrag des Eislinger Autors, der derzeit in Genf studiert.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 24.07.2008: 2173

zur Druckansicht

Josef Alkatout bei ODEON



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

Diese Seite betrifft folgende Rubriken:

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=2008_1013 Josef Alkatout liest aus 'Samla' - eislingen-online 13.1.2008 ]