zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

AWO: Wohltat für die Augen und Lachmuskeln

Interessanter Tagesausflug nach Dürnau und Ebersbach

21.1.2008 - Harald Kraus

 

„Warum in die Ferne schweifen, wo das Schöne liegt so nah“. Dieses geflügelte Wort mag der Idee des AWO-Ortsvereins Eislingen Pate gestanden haben, als er seine Mitglieder und Gäste am vergangenen Sonntag zu seinem ersten Ausflug im Neuen Jahr einlud. Zwei Ziele standen auf dem Programm, das Gralglasmuseum in Dürnau und eine Vorstellung in der Theaterscheuer in Ebersbach. In beiden Fällen war die AWO-Gruppe von dem Engagement der Macher und Künstler sehr angetan und erfreut, dass es auch Ziele in der näheren Umgebung „in sich haben“.

Im alten Schloß von Dürnau ist das Gralglas-Museum untergebracht, das von ehrenamtlichen Helfern, vor allem von früheren Beschäftigten der ehemaligen Glashütte zusammengetragen und gestaltet wurde. Diesem Kleinod des Glasmacherhandwerks galt der erste Besuch der AWO-Gruppe. Die ständige Ausstellung von Erzeugnissen wie Trinkgläser, Kelche, Vasen und Schalen, wie sie in der Produktion des in Konkurs gegangenen Betriebs hergestellt wurden, wird heute in übersichtlichen Vitrinen präsentiert. Eine Vielzahl davon stammt aus dem Besitz der Gemeinde Dürnau, deren früherer Bürgermeister nach dem Zusammenbruch der Firma von jeder Kollektion einen Satz aufkaufte, im Rathaus lagerte und somit den Grundstock zu dem im Jahr 1995 eröffneten Museum lieferte.

Als in Stuttgart 2001 bei einer Auktion zahlreiche Gralglas-Produkte unter den Hammer kamen, griffen die Initiatoren des Museums zu und sicherten sich manches schöne Stück für die an Unikaten reiche Sammlung. Auch bei den in Serie hergestellten Glaswaren kommen ständig neue Objekte hinzu, sodass im Wechsel immer wieder andere Gläser ausgestellt werden können. Darüber hinaus ist in dem Museum eine Vielzahl von Modellen, Werkzeugen und anderen Geräten rund um den großen Glasschmelzhafen zu sehen; alles ist anschaulich und informativ beschriftet.

Die AWO-Gruppe wurde von mehreren Mitarbeitern des Förderkreises unter Leitung von Uwe Seyfang, einem Sproß der früheren Eignerfamilie, in die Geheimnisse des Glasmachens und der Glasveredlung eingeführt. Der Werdegang der Gral-Glashütte wurde erläutert, wobei die Gruppe unter anderem erfuhr, dass in dem Betrieb 12 Glasschmelzhafen in Betrieb gewesen waren und in seiner besten Zeit dort über 400 Beschäftigte ihr Brot verdienten. Die tägliche Produktion erreichte bis zu 15000 Gläser. Nach zwei Konkursen in den Jahren 1982 und 1987 kam das endgültige Aus für den Traditionsbetrieb, in dem vor allem Glasmacher, die aus dem Böhmerwald und aus Portugal stammten, ihrem Handwerk nachgingen.

Von Dürnau fuhr die AWO-Gruppe mit dem Bus weiter nach Ebersbach, wo in der Theaterscheuer eine Mittagsvorstellung stattfand. „Männer sind auch bloß Menscha“ hieß das schwäbische Mundartstück unter der Regie von Markus Zipperle. Das Ensemble wurde seinem Ruf vollauf gerecht, denn die Lachmuskeln wurden Schlag auf Schlag strapaziert. Hedwig Hägele hatte eine Schwäche für richtige Männer und steuerte und dirigierte ihren Mann Heinrich seit 25 Jahren durch den Alltag. Heinrich hatte zwei Hobbys, die seine Gattin sehr „unmännlich“ fand, nämlich das Kochen und das Sticken. Als er bei einem Preisausschreiben gewinnt und zwischen den Diensten eines Meisterkochs und einem Geldbetrag von 1000 Euro wählen durfte, fing der Streit zwischen den beiden an, in den ihre Tochter Susanne und der Nachbar Giovanni Bordelli verwickelt wurden. Das AWO-Publikum hatte reichlich Gelegenheit zu Beifallsbekundungen für die herrlich gespielten Szenen im Wohnzimmer der Familie Hägele. Mehr soll hier nicht verraten werden, denn die Besucher waren sich sicher, dass dieses Stück auch weiterhin mit einem vollen Haus rechnen darf.

Der Tagesausflug der AWO fand seinen Ausklang im TSG-Waldheim bei Kaffee und Kuchen und Reiseleiter Harald Kraus versicherte auf dem Heimweg, dass auch weiterhin originelle Ausflüge angeboten werden. Der nächste führt am 20. Februar nach Stuttgart in das Mercedes-Benz-Museum und in den Landtag.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 24.07.2008: 653

zur Druckansicht


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): AWO Eislingen e.V. -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

2016 STACK UP! - Weltrekord

„Die meisten Sport-Stacker an mehreren Orten an einem Tag'

11.12.2016 - Sport-Stacking im Talx Martin Dworak

Wir haben es geschafft!
Mit 622.809 Stackern ist der Rekord geschafft. Zwar wurden die angepeilten 650.000 Stacker nicht erreicht aber der Rekord trotzdem geknackt. Vielen Dank an die Stacker aus Eislingen und Umgebung die geholfen haben den Rekord zu erreichen.
Die Eislinger Stacker waren sich einig, das hat Spaß gemacht und wir sind dann wieder dabei, wenn es nächstes Jahr heißt: Wir stape...

..lesen Sie hier weiter


Nikolaus Tunier beim Sport-Stacking Treff

Nikolaustag mit einem tollen Nikolaus Turnier nachgeholt

08.12.2016 - Sport-Stacking im Talx Manuela Kothe / Martin Dworak

Beim offenen Treff Stack-Fire Eislingen wurde der Nikolaustag mit einem tollen Nikolaus Turnier nachgeholt. Mit großer Konzentration wurden die Becher schnell auf und wieder abgebaut, mit großem Spaß wurde eine sogenanntes 3-6-3 Staffel gestartet, bei dem man als Vierer Team zusammen gegen ein anderes Vierer Team startet .
Gratulieren dürfen wir den drei Siegern des Turnieres Benjamin, Malin...

..lesen Sie hier weiter


Einladung zum 7. Adventsfeuer in Krummwälden

am Samstag, 17.12.2016, Beginn 16.00 Uhr

08.12.2016 - Obst- u. Gartenbauverein Krummwälden e.V. Blessing

Wie in den vergangenen Jahren laden wir wieder dazu ein, im weihnachtlich geschmückten Hof beim Dorfgemeinschaftshaus in Krummwälden ein paar gemütliche Stunden zu verbringen.
Sie werden von uns gerne mit Grill- und Currywurst, Schmalzbrot, Glühwein und weiteren Getränken bewirtet. Die AWO bereitet wieder ihre bekannt gute Feuerzangenbowle zu und ab 16.30 Uhr können Sie sich auf eine weih...

..lesen Sie hier weiter


Nikolausbesuch im Altenzentrum St. Elisabeth

08.12.2016 - Altenzentrum St. Elisabeth Adela Sima

Am vergangenen Dienstag hatten die Bewohner des Altenzentrums St. Elisabeth hohen Besuch.

Schon von Weitem konnte man die laute Glocke hören, die auf den Gängen das Kommen von Nikolaus und Christkind ankündigte.

Die Bewohner versammelten sich im Aufenthaltsbereich und lauschten mit großer Begeisterung den Geschichten und freuten sich über die Schokoladen-Nikoläuse und Mandarinen, di...

..lesen Sie hier weiter


Wohin steuert Europa? Sprengt die Flüchtlingsfrage die EU?

Daniel Frey (Europa-Union, BM von Wangen) nimmt Stellung am Do 1.12.2016 20 Uhr

30.11.2016 - Redaktion pr

Wohin steuert Europa? Mit dieser Frage und den Auswirkungen der zurückliegenden Ereignissen wie beispielsweise der Flüchtlingskrise beschäftigt sich der Wangener Bürgermeister Daniel Frey in seinem Vortrag. Frey ist seit 2010 hauptamtlicher Bürgermeister der Gemeinde Wangen und engagiert sich seit vielen Jahren europapolitisch. Er ist Sprecher des Arbeitskreises „Europa“ ...

..lesen Sie hier weiter


Altenzentrum St. Elisabeth besucht den Eislinger Weihnachtsmarkt

29.11.2016 - Altenzentrum St. Elisabeth Adela Sima

Einen ganz besonderen Nachmittag erlebte eine Gruppe von Bewohnern des Altenzentrums St. Elisabeth am vergangenen Sonntag, den 27.11.2016. Gemeinsam mit hauptamtlichen und nebenamtlichen Mitarbeitern besuchten sie den Eislinger Weihnachtsmarkt.

Gut eingepackt mit Schal und Mütze ging es mit dem Bus der Tagespflege St. Elisabeth Richtung Stadthalle Eislingen. Die hellen Lichter und die Weihna...

..lesen Sie hier weiter


Das Salonorchester im Altenzentrum St. Elisabeth

29.11.2016 - Altenzentrum St. Elisabeth Adela Sima

Alle Jahre wieder: Am vergangenen Freitag, 25.11.2016 fand im Altenzentrum St. Elisabeth zur Einleitung der Adventszeit die traditionelle Adventsfeier statt.

Im Atrium trafen sich viele Eislinger Bürger, Bewohner des Hauses und deren Angehörige, um ein Konzert des Geislinger Salonorchesters zu genießen und sich in feierlicher Atmosphäre auf die Adventszeit einzustimmen.

Athina Andreadu...

..lesen Sie hier weiter


Es weihnachtet in Eislingen! - Weihnachtsmarkt am 26./27.11.2016

20.11.2016 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Rund um die Stadthalle und den Kronenplatz öffnet der Eislinger Weihnachtsmarkt seine Pforten. Wieder präsentieren viele Eislinger Vereine, Organisationen, Einzelpersonen und Gewerbetreibende sowie Auswärtige Weihnachtliches in festlich geschmücktem Ambiente. Weihnachtsstimmung verbreiten auch der beleuchtete Weihnachtsbaum und die Glitzervorhänge über den Straßen. Am Samstag von 14 bis 20...

..lesen Sie hier weiter


Speed-Stacking oder auch Sport-Stacking im Talx Eislingen

Weltrekordversuch 'Stack up' im Talx

08.11.2016 - Sport-Stacking im Talx Martin Dworak

Speed-Stacking ist eine Sportart aus Amerika und ist auch in Deutschland inzwischen weit verbreitet.
Bei der Sportart geht es darum, bis zu 12 spezielle Plastik Becher in vorgegebenen Reihenfolgen möglichst schnell auf- und wieder abzubauen.
Im Rahmen der offenen Jugendarbeit Eislingen bietet Manuela Kothe, das erlernen dieser Sportart jeden Donnerstag (außer Ferien) von 16:00 Uhr bis 17:30 U...

..lesen Sie hier weiter


Martinsfeier in St. Markus

am Samstag, 12. November um 17:30 Uhr

07.11.2016 - Kath. Kirchengemeinde St. Markus-Liebfrauen Christine Scheurer

Liebe Kinder, Eltern und Großeltern:
herzliche Einladung zu unserer diesjährigen St. Martins-Feier am Samstag den 12. November um 17.30 Uhr auf dem Kirchplatz der St. Markuskirche.
Um 17.30 Uhr wird die Geschichte des Bettlers und des Reiters aufge-führt. Anschließend wird ein kleiner Laternenumzug von Martin hoch zu Ross angeführt.
Treffpunkt der einzelnen Kindergärten zum gemeinsamen L...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

08.12.2016 - Harald Kraus:
Zum Bericht zur Fertigstellung der Schloßstr.

20.11.2016 - Rolf Riegler:
Einladung zur Koordinierung und Abstimmung der Vereinstermine 2017

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=2008_1020 AWO: Wohltat für die Augen und Lachmuskeln - eislingen-online 21.1.2008 ]