zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

AWO: Wohltat für die Augen und Lachmuskeln

Interessanter Tagesausflug nach Dürnau und Ebersbach

21.1.2008 - Harald Kraus

 

„Warum in die Ferne schweifen, wo das Schöne liegt so nah“. Dieses geflügelte Wort mag der Idee des AWO-Ortsvereins Eislingen Pate gestanden haben, als er seine Mitglieder und Gäste am vergangenen Sonntag zu seinem ersten Ausflug im Neuen Jahr einlud. Zwei Ziele standen auf dem Programm, das Gralglasmuseum in Dürnau und eine Vorstellung in der Theaterscheuer in Ebersbach. In beiden Fällen war die AWO-Gruppe von dem Engagement der Macher und Künstler sehr angetan und erfreut, dass es auch Ziele in der näheren Umgebung „in sich haben“.

Im alten Schloß von Dürnau ist das Gralglas-Museum untergebracht, das von ehrenamtlichen Helfern, vor allem von früheren Beschäftigten der ehemaligen Glashütte zusammengetragen und gestaltet wurde. Diesem Kleinod des Glasmacherhandwerks galt der erste Besuch der AWO-Gruppe. Die ständige Ausstellung von Erzeugnissen wie Trinkgläser, Kelche, Vasen und Schalen, wie sie in der Produktion des in Konkurs gegangenen Betriebs hergestellt wurden, wird heute in übersichtlichen Vitrinen präsentiert. Eine Vielzahl davon stammt aus dem Besitz der Gemeinde Dürnau, deren früherer Bürgermeister nach dem Zusammenbruch der Firma von jeder Kollektion einen Satz aufkaufte, im Rathaus lagerte und somit den Grundstock zu dem im Jahr 1995 eröffneten Museum lieferte.

Als in Stuttgart 2001 bei einer Auktion zahlreiche Gralglas-Produkte unter den Hammer kamen, griffen die Initiatoren des Museums zu und sicherten sich manches schöne Stück für die an Unikaten reiche Sammlung. Auch bei den in Serie hergestellten Glaswaren kommen ständig neue Objekte hinzu, sodass im Wechsel immer wieder andere Gläser ausgestellt werden können. Darüber hinaus ist in dem Museum eine Vielzahl von Modellen, Werkzeugen und anderen Geräten rund um den großen Glasschmelzhafen zu sehen; alles ist anschaulich und informativ beschriftet.

Die AWO-Gruppe wurde von mehreren Mitarbeitern des Förderkreises unter Leitung von Uwe Seyfang, einem Sproß der früheren Eignerfamilie, in die Geheimnisse des Glasmachens und der Glasveredlung eingeführt. Der Werdegang der Gral-Glashütte wurde erläutert, wobei die Gruppe unter anderem erfuhr, dass in dem Betrieb 12 Glasschmelzhafen in Betrieb gewesen waren und in seiner besten Zeit dort über 400 Beschäftigte ihr Brot verdienten. Die tägliche Produktion erreichte bis zu 15000 Gläser. Nach zwei Konkursen in den Jahren 1982 und 1987 kam das endgültige Aus für den Traditionsbetrieb, in dem vor allem Glasmacher, die aus dem Böhmerwald und aus Portugal stammten, ihrem Handwerk nachgingen.

Von Dürnau fuhr die AWO-Gruppe mit dem Bus weiter nach Ebersbach, wo in der Theaterscheuer eine Mittagsvorstellung stattfand. „Männer sind auch bloß Menscha“ hieß das schwäbische Mundartstück unter der Regie von Markus Zipperle. Das Ensemble wurde seinem Ruf vollauf gerecht, denn die Lachmuskeln wurden Schlag auf Schlag strapaziert. Hedwig Hägele hatte eine Schwäche für richtige Männer und steuerte und dirigierte ihren Mann Heinrich seit 25 Jahren durch den Alltag. Heinrich hatte zwei Hobbys, die seine Gattin sehr „unmännlich“ fand, nämlich das Kochen und das Sticken. Als er bei einem Preisausschreiben gewinnt und zwischen den Diensten eines Meisterkochs und einem Geldbetrag von 1000 Euro wählen durfte, fing der Streit zwischen den beiden an, in den ihre Tochter Susanne und der Nachbar Giovanni Bordelli verwickelt wurden. Das AWO-Publikum hatte reichlich Gelegenheit zu Beifallsbekundungen für die herrlich gespielten Szenen im Wohnzimmer der Familie Hägele. Mehr soll hier nicht verraten werden, denn die Besucher waren sich sicher, dass dieses Stück auch weiterhin mit einem vollen Haus rechnen darf.

Der Tagesausflug der AWO fand seinen Ausklang im TSG-Waldheim bei Kaffee und Kuchen und Reiseleiter Harald Kraus versicherte auf dem Heimweg, dass auch weiterhin originelle Ausflüge angeboten werden. Der nächste führt am 20. Februar nach Stuttgart in das Mercedes-Benz-Museum und in den Landtag.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 24.07.2008: 699

zur Druckansicht


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): AWO Eislingen e.V. -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Bewohner des Altenzentrums St. Elisabeth auf eine Reise durch die Musik

23.5.2017 - Altenzentrum St. Elisabeth Julia Liebert

Auf eine Musikalische Reise luden Fabian Maunz und Ludmila Sklar Bewohner des Altenzentrums St. Elisabeth vergangenen Montag ein. Im Rahmen des Freiwilligen Sozialen Jahres startete Fabian Maunz mit seiner Anleiterin Ludmila Sklar ein Projekt im Rahmen der Aktivierung von Bewohnern.
Es wurden Musikinstrumente mitgebracht und vorgestellt und konnten von den Bewohnern ausprobiert werden. Die Klang...

..lesen Sie hier weiter


Aktionstag unterstreicht Identifikation mit der TSG Eislingen

22.5.2017 - TSG 1873 Eislingen e. V. Manfred Gottwald

Die TSG Eislingen bietet als größter Verein in Eislingen ein breit gefächertes Angebot für die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt und darüber hinaus. Dies ist nur möglich, weil sie mit dem Vereinszentrum Wasenhof, dem Sportzentrum in der Weingartenstraße und dem Waldheim gleich drei große Infrastruktureinrichtungen vorhält. Dies bedeutet gleichzeitig aber auch eine hohe Unterhaltungs...

..lesen Sie hier weiter


Freundewoche in der KiSS

15.5.2017 - TSG 1873 Eislingen e. V.


Getreu dem Motto „gemeinsam mehr erleben“ durften die Kinder der Kindersportschule Eislingen eine Woche lang einen Freund oder eine Freundin zum KiSS-Unterricht mitbringen. Die Schnupper-Kinder wurden herzlich in die Gruppe aufgenommen und sofort wurde ihnen von ihren Freunden stolz präsentiert, was sie alles Woche für Woche erleben und erlernen.
Nach ein paar lockeren Fangspielen zum Au...

..lesen Sie hier weiter


Fahrtraining 'Frauen unter sich'

13.5.2017 - Karl-Heinz Hild, Kreisverkehrswacht Göppingen

Die Fahrt zum Supermarkt, mit den Kindern zum Arzt oder zum Sport, mit dem Hund ins Grüne, das sind so die täglichen Fahrten vieler Frauen in unserer heutigen Zeit.
Vor Jahren wurde der Führerschein gemacht und das war es. Fort- oder Weiterbildung? Um in der hektischen Zeit und der entsprechenden Situation im Straßenverkehr bestehen zu können veranstaltet die Kreisverkehrswacht Göppingen ...

..lesen Sie hier weiter


Familienwanderung

'Wandern ins Blaue'

11.5.2017 - Kath. Kirchengemeinde St. Markus-Liebfrauen Christine Scheurer

Am 21. Mai macht sich wieder eine Gruppe junger Familien auf den Weg - gemeinsam unterwegs sein, Austausch, Spiel, Spaß und Freude sind die wünsche und Ideen für diesen Tag.
Wir starten um 12 Uhr am Parkplatz bei der Markus-Kirche, werden zum Ausgangspunkt der Tour fahren, dort bald pickniken und anschließend die aufgebrochene und neue grüne Natur erleben. Die Strecke ist auch mit Kinderwag...

..lesen Sie hier weiter


Eislingen liest die Apostelgeschichte

Am Tag 25 traf sich der Kirchenchor St. Markus-Liebfrauen und Gäste

11.5.2017 - Kath. Kirchengemeinde St. Markus-Liebfrauen Christine Scheurer

Antiochia am Orontes, die drittgrößte Stadt im römischen Reich ist nicht nur der Ort, wo die Jünger zum ersten Mal Christen genannt wurden. Von hier aus begannen Barnabas und Paulus ihre erste Missionsreise.

Der Kirchenchor St. Markus - Liebfrauen hatte heute zur Apostelgeschichte-Lesung eingeladen. Frau Schuster hatte extra für alle eine Karte ausgedruckt, um den Weg der Apostel besser ...

..lesen Sie hier weiter


Feuchter Sonntag

Verkaufsoffener Sonntag im Regen

09.5.2017 - Eislinger Marketing e.V. Detlev Nitsche

Die Organisatoren des Verkaufsoffenen Sonntages im Eislinger Marketing e.V. mussten am Sonntag tapfer sein.

In den Vorjahren hatte es das Wetter stets gut mit dem Verkaufsoffenen Sonntag gemeint. Nicht jedoch am vergangenen Sonntag. Es nieselte über weite Strecken. Die Bühnen konnten für einige Vorführungen nicht benutzt werden, weil sich ein Wasserfilm auf die Flächen gelegt hatte. Es b...

..lesen Sie hier weiter


KiSS-Vorstellung im Kinderhaus Pfiffikus

09.5.2017 - TSG 1873 Eislingen e. V.


Im Rahmen des Projekts „Vorstellung der Kindersportschule und des allgemeinen Kinder-und Jugendsports in Kindergärten“ war das Kinderhaus Pfiffikus an zwei Freitagen zu Besuch im Wasenhof der TSG Eislingen.

Jasmin Strauch und Sandra Belser gestalteten eine KiSS-Unterrichtseinheit für die jeweils 23 Kinder des Kinderhauses Pfiffikus. In den ersten 30 Minuten wurden durch gemeinsame Spie...

..lesen Sie hier weiter


Erfolgreicher Start Pilotprojekt Windelflitzer

09.5.2017 - TSG 1873 Eislingen e. V.

Die TSG-Eislingen hat am 8 Mai 2017 mit ihrem Pilotprojekt den „Windelflitzern“, für Kinder von 1-2 Jahren, gestartet.

Die erste Stunde wurde mit altersgerechten Fingerspielen und spielen zur Musik eröffnet. Danach durften alle Kinder die phantasievolle Bewegungslandschaft für sich entdecken. Durch gemeinsames Schaukeln, Klettern und Toben lernten die Kinder ihre neuen Spielgefährten ...

..lesen Sie hier weiter


'kuhle' Kühe am Maibaum

in Krummwälden

07.5.2017-Obst- u. Gartenbauverein Krummwälden e.V. Blessing

Das Maibaum-Team des OGV Krummwälden hat sich wieder eine besondere Maibaum-Dekoration ausgedacht.



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=2008_1020 AWO: Wohltat für die Augen und Lachmuskeln - eislingen-online 21.1.2008 ]