zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

AWO: Wohltat für die Augen und Lachmuskeln

Interessanter Tagesausflug nach Dürnau und Ebersbach

21.1.2008 - Harald Kraus

 

„Warum in die Ferne schweifen, wo das Schöne liegt so nah“. Dieses geflügelte Wort mag der Idee des AWO-Ortsvereins Eislingen Pate gestanden haben, als er seine Mitglieder und Gäste am vergangenen Sonntag zu seinem ersten Ausflug im Neuen Jahr einlud. Zwei Ziele standen auf dem Programm, das Gralglasmuseum in Dürnau und eine Vorstellung in der Theaterscheuer in Ebersbach. In beiden Fällen war die AWO-Gruppe von dem Engagement der Macher und Künstler sehr angetan und erfreut, dass es auch Ziele in der näheren Umgebung „in sich haben“.

Im alten Schloß von Dürnau ist das Gralglas-Museum untergebracht, das von ehrenamtlichen Helfern, vor allem von früheren Beschäftigten der ehemaligen Glashütte zusammengetragen und gestaltet wurde. Diesem Kleinod des Glasmacherhandwerks galt der erste Besuch der AWO-Gruppe. Die ständige Ausstellung von Erzeugnissen wie Trinkgläser, Kelche, Vasen und Schalen, wie sie in der Produktion des in Konkurs gegangenen Betriebs hergestellt wurden, wird heute in übersichtlichen Vitrinen präsentiert. Eine Vielzahl davon stammt aus dem Besitz der Gemeinde Dürnau, deren früherer Bürgermeister nach dem Zusammenbruch der Firma von jeder Kollektion einen Satz aufkaufte, im Rathaus lagerte und somit den Grundstock zu dem im Jahr 1995 eröffneten Museum lieferte.

Als in Stuttgart 2001 bei einer Auktion zahlreiche Gralglas-Produkte unter den Hammer kamen, griffen die Initiatoren des Museums zu und sicherten sich manches schöne Stück für die an Unikaten reiche Sammlung. Auch bei den in Serie hergestellten Glaswaren kommen ständig neue Objekte hinzu, sodass im Wechsel immer wieder andere Gläser ausgestellt werden können. Darüber hinaus ist in dem Museum eine Vielzahl von Modellen, Werkzeugen und anderen Geräten rund um den großen Glasschmelzhafen zu sehen; alles ist anschaulich und informativ beschriftet.

Die AWO-Gruppe wurde von mehreren Mitarbeitern des Förderkreises unter Leitung von Uwe Seyfang, einem Sproß der früheren Eignerfamilie, in die Geheimnisse des Glasmachens und der Glasveredlung eingeführt. Der Werdegang der Gral-Glashütte wurde erläutert, wobei die Gruppe unter anderem erfuhr, dass in dem Betrieb 12 Glasschmelzhafen in Betrieb gewesen waren und in seiner besten Zeit dort über 400 Beschäftigte ihr Brot verdienten. Die tägliche Produktion erreichte bis zu 15000 Gläser. Nach zwei Konkursen in den Jahren 1982 und 1987 kam das endgültige Aus für den Traditionsbetrieb, in dem vor allem Glasmacher, die aus dem Böhmerwald und aus Portugal stammten, ihrem Handwerk nachgingen.

Von Dürnau fuhr die AWO-Gruppe mit dem Bus weiter nach Ebersbach, wo in der Theaterscheuer eine Mittagsvorstellung stattfand. „Männer sind auch bloß Menscha“ hieß das schwäbische Mundartstück unter der Regie von Markus Zipperle. Das Ensemble wurde seinem Ruf vollauf gerecht, denn die Lachmuskeln wurden Schlag auf Schlag strapaziert. Hedwig Hägele hatte eine Schwäche für richtige Männer und steuerte und dirigierte ihren Mann Heinrich seit 25 Jahren durch den Alltag. Heinrich hatte zwei Hobbys, die seine Gattin sehr „unmännlich“ fand, nämlich das Kochen und das Sticken. Als er bei einem Preisausschreiben gewinnt und zwischen den Diensten eines Meisterkochs und einem Geldbetrag von 1000 Euro wählen durfte, fing der Streit zwischen den beiden an, in den ihre Tochter Susanne und der Nachbar Giovanni Bordelli verwickelt wurden. Das AWO-Publikum hatte reichlich Gelegenheit zu Beifallsbekundungen für die herrlich gespielten Szenen im Wohnzimmer der Familie Hägele. Mehr soll hier nicht verraten werden, denn die Besucher waren sich sicher, dass dieses Stück auch weiterhin mit einem vollen Haus rechnen darf.

Der Tagesausflug der AWO fand seinen Ausklang im TSG-Waldheim bei Kaffee und Kuchen und Reiseleiter Harald Kraus versicherte auf dem Heimweg, dass auch weiterhin originelle Ausflüge angeboten werden. Der nächste führt am 20. Februar nach Stuttgart in das Mercedes-Benz-Museum und in den Landtag.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 24.07.2008: 798

zur Druckansicht


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): AWO Eislingen e.V. -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Tag des Kinderturnens

15.11.2017 - TSG 1873 Eislingen e. V. Steffen Schmid

Kinderturnen ist die motorische Grundlagenausbildung für Kinder. Im gemeinsamen Spielen und Bewegen mit Gleichaltrigen lernen sie nachzugeben, sich zu behaupten, einander zu helfen, zu kooperieren und vieles mehr. Es gibt keine andere Sportart, welche die motorische Entwicklung unserer Kinder so fördert wie das Kinderturnen.
So beteiligte sich die TSG 1873 Eislingen an der Aktion „Offensive...

..lesen Sie hier weiter


Deutsche Juniorenmeisterschaften

Drei Medaillen in der eigenen Halle

14.11.2017 - TSG Fechten

Am vergangenen Wochenende stellten die Fechter aus Eislingen wieder einmal ihr Können unter Beweis. Gleich drei Medaillen konnten bei den Deutschen Juniorenmeisterschaften in Eislingen erfochten werden.

Frederic Kindler war bester Eislinger und zeigte, zu was er fähig ist. Im Viertelfinale schlug Frederic Kindler ohne große Probleme Leon Kuzmin (Tauberbischofsheim) mit 15:9. Sein nächster ...

..lesen Sie hier weiter


Martinsfeier in St. Markus

am Samstag, 11. November um 17:30 Uhr

08.11.2017 - Kath. Kirchengemeinde St. Markus-Liebfrauen Christine Scheurer

Liebe Kinder, Eltern und Großeltern:
herzliche Einladung zu unserer diesjährigen St. Martins-Feier am Samstag den 11. November um 17.30 Uhr auf dem Kirchplatz der St. Markuskirche.
Um 17.30 Uhr wird die Geschichte des Bettlers und des Reiters aufge-führt. Anschließend wird ein kleiner Laternenumzug von Martin hoch zu Ross angeführt.
Treffpunkt der einzelnen Kindergärten zum gemeinsamen L...

..lesen Sie hier weiter


2017 WSSA STACK UP!

Auch in diesem Jahr wollen wir mithelfen den Rekord zu brechen!

06.11.2017 - Sport-Stacking im Talx Martin Dworak

Am Donnerstag, den 9. November 2017 ist es wieder soweit.
An diesem Tag wird versucht, den Guinness-Weltrekord für „Die meisten Stapler an mehreren Orten“ zu brechen.
Dazu müssen an möglichst vielen verschiedenen Orten rund um den Erdball/die Welt mindestens 25 Stapler 30 Minuten lang stapeln.
Im letzten Jahr haben wir mit dazu beigetragen, die Rekord Marke von 622809 Stackern zu erreic...

..lesen Sie hier weiter


Das große Sterben: Die Insekten verschwinden

Schmetterlinge, Wild- und Honigbienen, Schwebfliegen? Wo sind sie hin?

04.11.2017 - NABU Naturschutzbund Holger Haas

Während noch vor 2 Jahrzehnten nach einer Autofahrt im Sommer die Windschutzscheibe mit toten Insekten übersät gewesen wäre, findet sich heute fast nichts mehr. Sowohl die Artenvielfalt als auch die Anzahl von Insekten gehen schleichend zurück, mit allen Konsequenzen, zum Beispiel für insektenfressende Vögel. Diese Entwicklung ist nicht neu, aber erschreckend und scheint kein lokales Phän...

..lesen Sie hier weiter


Macht alle mit beim Tag des Kinderturnens

25.10.2017 - TSG 1873 Eislingen e. V. Steffen Schmid

Jetzt ist Kinderturn-Zeit: Wir laden alle Kinder von zwei bis elf Jahren zum Tag des Kinderturnens bei der TSG 1873 Eislingen e.V am 12.11.2017 herzlich ein. Macht mit beim Hüpfen, Laufen, Schwingen, Balancieren und Springen. Spaß und Freude an der Bewegung für Alle ist das Motto, unter dem Kinder unabhängig ihrer kulturellen bzw. sozialen Herkunft die Vielfalt des Kinderturnens ausprobieren ...

..lesen Sie hier weiter


Ökumenisches Abendgebet nach den Todesfällen vom 19.10.2017

am Donnerstag, 26.10.2017 in der Liebfrauen-Kirche

24.10.2017 - Kath. Kirchengemeinde St. Markus-Liebfrauen Christine Scheurer

Die Nachrichten von den drei tot in der Tiefgarage am Bahnhof in Eislingen aufgefundenen Personen hat viele Menschen im näheren und weiteren Umkreis aufgeschreckt und betroffen gemacht.Die evangelischen und katholischen Kirchen möchten einen Raum für Trauer und gemeinsames Gebet anbieten. Dazu laden wir herzlich am Donnerstag, 26.10.2017 um 19 Uhr in die Liebfrauenkirche zu einem ökumenischen...

..lesen Sie hier weiter


Wenn Gespenster um die Häuser ziehen – feiert die KiSS Halloween

23.10.2017 - TSG 1873 Eislingen e. V. Steffen Schmid

Ob Geister, Hexen oder Zombies, alle KiSS-Kinder in ihren schaurigen Verkleidungen sind herzlich zur Halloweenkostümparty eingeladen.
Das Gruseln findet am 30.10.2017, für die 4- bis 6-jährigen KiSS-Kinder von 10:30-12:30 Uhr und für die 7- bis 11-jährigen von 13:30-15:30 Uhr im Sportzentrum der TSG 1873 Eislingen statt. Bei schrecklich-schönen Halloweenspielen und einem fürchterlichen Be...

..lesen Sie hier weiter


Stammtisch in neuen Räumen

Die Eislinger Selbstständigen bei Metallbau Klement

12.10.2017 - Die Eislinger Selbstständigen Detlev Nitsche

Der von Manfred Strohm organisierte Stammtisch der Eislinger Selbstständigen war diesmal zu Gast bei Metallbau Klement.
Roland Klement, selbst Vorstandsmitglied bei den Selbstständigen, hat sein Unternehmen mit einer großen Ausstellungshalle und neuen Büroräumen aufgewertet.

Nach der offiziellen Eröffnung am Verkaufsoffenen Sonntag konnten 18 Mitglieder der Eislinger Selbstständigen u...

..lesen Sie hier weiter


Einladung zur Herbstfeier

am Samstag, 28. Oktober 2017

11.10.2017 - Obst- u. Gartenbauverein Krummwälden e.V. Blessing

im Gasthaus Hirsch in Krummwälden. Ab 19.00 Uhr kann im Hirsch gevespert werden. Der offizielle Beginn unserer Herbstfeier ist um 19.30 Uhr.
Im Anschluss an die Ehrung langjähriger Vereinsmitglieder werden beim gemütlichen Beisammensein wieder Tombola-Lose verkauft
Alle Mitglieder mit Angehörigen sind herzlich eingeladen.
Auf einen netten gemeinsamen Abend freut sich die Vorstandschaft.
...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

16.11.2017 - Rolf Riegler, Vorsitzender der ARGE der Eislinger Vereine:
Die ARGE lädt zur Terminkonferenz ein.

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=2008_1020 AWO: Wohltat für die Augen und Lachmuskeln - eislingen-online 21.1.2008 ]
1artikel_php/2008_1020.sauf---1artikel_php/2008_1020.auf