zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Josef und seine Brüder

Ein multimediales Schattentheater am 9. Februar 2008 im Luthergemeindehaus

02.2.2008 - Lutherkirche Eislingen

 

Die biblische Josefsgeschichte – eine Erzählung von Liebe und Hass, Angst und Hoffnung, Schuld und Vergebung, also von Gegensätzen, die das menschliche Miteinander sowohl früher als auch heute bestimmen. Aufgrund ihrer zeitlosen und dennoch stets brisanten Thematik diente sie nicht nur Thomas Mann als Romanvorlage, sondern fand Eingang in Spielfilme, die Welt des Balletts und Musicals und Umsetzung in diesem von Studentinnen und Studenten inszenierten Schattenspiel.
Josef, der Lieblingssohn Jakobs, wird im Jugendalter von seinen neidvollen Brüdern zutiefst verachtet und gewaltvoll verstoßen. Als Sklave gelangt er nach Ägypten, wo er Jahre später aufgrund seiner besonderen Fähigkeit, Träume zu deuten, schließlich zum Wesir des Pharaos wird. An Alter und Wahrheit gereift, tritt Josef letztlich wieder auf seine Brüder, die ihm nun untertan sind, und vergibt seinen einstigen Peinigern.

Beginn der Vorstellung unter der Leitung von Rainer Reusch, inszeniert von Studentinnen und Studenten der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd ist um 19 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf für 5,--/ 2,-- € im Vorverkauf in der Stadtbücherei, Bücherinsel und im Gemeindebüro der Lutherkirchengemeinde. Angesprochen sind Erwachsene, aber auch Kinder ab 10 Jahren.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 26.07.2008: 591

zur Druckansicht



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

05.07.2016 - Ingrid Held:
Bei Öffnung des Grünabfallplatzes spielt Eislingen nicht in der Championgsleague

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

Diese Seite betrifft folgende Rubriken:

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=2008_1032 Josef und seine Brüder - eislingen-online 02.2.2008 ]