zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Ostern in und um Eislingen

Tibet, Ostermarsch u.Nachbetrachtungen des katholischen Dekanats Göpp.-Geisl.

24.3.2008 - Weidmann Hans-Ulrich

 

Ostern in Eislingen, so früh im Jahr und trotzdem 'bestes Aprilwetter'.
Trotz dieser Wetterkapriolen haben sich die Redaktionsmitglieder von Eislingen-Online, Jo Römer und Uli Weidmann es sich nicht nehmen lassen, bei Stuttgarter Ostermarsch für ein freies und friedliches Tibet zu demonstrieren. Als eine der Hauptrednerinnen widmete Leni Breymaier, Eislingerin und Verdi-Landesvorsitzende diesem Anliegen, sowie der Armutsbegkämpfung und Deutschland und der Welt einen breiten Raum in ihrer Osterrede.

---------------------------------------------------------------------

Kath. Kirche : Ostern 2008
Wer die Auferstehung sucht, muss die Dunkelheit aushalten

Kath.Dekanat GP-GS, Felix Müller

Mit dem Palmsonntag begann die Karwoche oder auch „Heilige Woche“ genannt, in der die katholische Kirche des Leidens, Sterbens und der Auferstehung Jesu gedachte. Die Heilige Woche erreichte ihren Höhepunkt mit der Feier der Osternacht, die zugleich Hauptfeier des ganzen Kirchenjahres ist, das Glaubensgeheimnis, das die katholische Kirche in den Kar- und Ostertagen liturgisch immer sehr eindrucksvoll gestaltet und lebt. „Die ganze Legitimation für uns Christen ruht auf einem einzigen Fundament: Der Auferstehung Christi. Sie ist die Mitte und der Grund des christlichen Glaubens.“ so Dekanatsreferent Felix Müller.
„Die Osternacht selbst, Höhepunkt der Feierlichkeiten, beginnt mit einer Lichtfeier – sie ist die Begrüßung des Lichts (Symbol für Christus). Das Osterfeuer, die Osterkerze und das Anzünden der Lichter der ganzen Gemeinde sind sprechende Bilder für den auferstandenen Herrn, der das Dunkel des Todes vertreibt. Das anschließend gesungene Exsultet, das „Hochgebet“ auf die Osterkerze ist ein Meisterwerk antiker Kunstprosa, „eine kostbare Reliquie altkirchlichen Betens“. In Freude und Begeisterung wird der Erlösungstag Jesu und die Nacht der Auferstehung besungen.“
erläutert Müller.

Dekan Dietmar Hermann, Süßen, ging in seiner Osterpredigt der Frage nach, an welchen Orten sich die österliche Botschaft festmachen lässt?
Nachdem er selbst vor 14 Tagen zusammen mit Bischof Gebhard Fürst und anderen Dekanen in Israel auf Pilgerreise war lag ihm auf der Hand, auch einmal nach Stätten zu suchen, wo wir der Auferstehung nachspüren können - zumal für die Christen dies „das zentrale Ereignis“ ist. Er berichtete eindrucksvoll von der Grabeskirche - der Stelle, an der das Grab von Joseph von Arimathäa war, in das Jesus gelegt wurde. Der Raum selbst ist dunkel und düster und es lässt sich gut nachvollziehen, so der Dekan: „Wer die Auferstehung sucht, muss die Dunkelheit aushalten - der Auferstehungsort ist das Grab.“ Da Jesus selbst ja drei Tage lang im Grab lag –heißt das für uns Gläubige heute: „Um Auferstehungserfahrung wahrzunehmen, müssen wir die Zeit „des Grabes“ aushalten“, deutet Dekan Hermann. „Erst aus der Grabessituation heraus wird die Grundlage für einen Neuanfang, für Auferstehungsleben, gelegt. Diese Zeit der Grabesruhe braucht es für die Heilung. Es braucht beides die Zeit und es braucht den Ort.“ Dekan Hermann gibt, bei der aktuellen Diskussion um anonyme Bestattungen und um sogenannte „Friedwälder“, in seiner Osterpredigt zu bedenken: „Das Grab Jesu war der Ort seiner Auferstehung. Jedes unserer Gräber erinnert und versinnbildlicht diesen Auferstehungsglauben. Lassen wir uns diesen, für unser aller Seelenheil, nicht nehmen.“


Hier gib es weitere Informationen zu diesem Artikel:

http://www.eislingen-online.de/2008/03_ostern/eislingen.html

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 23.07.2008: 574

zur Druckansicht


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en):



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl

Kreisfrauenrat veranstaltet öffentliche Podiumsdiskussion - 18.Juli 2017

14.7.2017 - Ulla Schöffel

“Wir fühlen auf den Zahn” – das ist das Thema der Podiumsdiskussion des Kreisfrauenrats in Vorbereitung auf die Bundestagswahl im September 2017.
Dienstag, 18. Juli 2017, 19.30 Uhr
Ort: Volkshochschule Göppingen, Mörikestr. 16, 73033 Göppingen
Der Eintritt ist frei. Alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen.
Es besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen und Erwartungen mit der ...

..lesen Sie hier weiter


Beauftragung von Katharina Pilz zur Gemeinderefentin

Nach zwei Jahren der Ausbildungszeit in Eislingen

14.7.2017 - Kath. Kirchengemeinde St. Markus-Liebfrauen Christine Scheurer

Nach zwei Jahren der Ausbildungszeit in Eislingen folgt nun die Beauftragung unserer Gemeindeassistentin Katharina Pilz für ihren zukünftigen Dienst als Gemeindereferentin in der Diözese Rottenburg-Stuttgart.
In den vergangenen beiden Jahren hat Frau Pilz bei uns ihre Ausbildungszeit als Gemeindeassistentin abgeschlossen. Nach den erfolgreich abgelegten Prüfungen wird sie nun zum Ende ihrer...

..lesen Sie hier weiter


Eislinger bei der Stallwächterparty in Berlin

11.7.2017 - PM

Nicht schlecht staunte eine Eislingerin, die SPD-Landesvorsitzende Leni Breymaier, als sie in Berlin bei der Stallwächterparty in der baden-württembergischen Landesvertretung bekannte Gesichter aus dem Kreis Göppingen traf. Herr Heger von der gleichnamigen Metzgerei war mit seiner Frau angereist. Sie vertraten beim Fest die Fleischerinnung des Landes.


Geschichtspfad Süd erstmals begangen

Großes Interesse an Eislinger Geschichte

09.7.2017 - Redaktion pr

Der Wettergott hatte sein Einsehen, nach starken Regengüssen ließ er die Gruppe der Geschichtsinteressierten die ganzen eineinhalb Stunden im Trockenen den Geschichtspfad Süd abwandern.
Treffpunkt war der Friedhof Süd mit den Quadern , die an die Zwangsarbeiterinnen erinnern. Altstadtrat Frieder Schöller, der sich selbst immer wieder intensiv mit Eislingens Geschichte befasst hat, ko...

..lesen Sie hier weiter


Sport im Park

Eine Veranstaltung der VHS Eislingen

07.7.2017 - Heinz Schöffel

Sport im Park geht noch bis Ende Juli.
Es gibt 5 Angebote: Jonglage, 5 Esslinger, Hip Hop, Zumba und Thai Chi.
Hier einige Impressionen. Zumba gibt es noch zweimal, am 21. und 28. Juli.
Die Termine findet man mit Hilfe des Links unten. Dort kann man auch den Flyer herunterladen.




Hier gibt es weitere Informationen zu diesem Artikel:

7b, 7c, 7d des Erich Kästner Gymnasiums stellen Comics aus

Ausstellung in der Stadtbücherei bis 28. Juli 2017

05.7.2017 - Peter Ritz

Gut besucht trotz Sommerhitze wurde am Mittwochabend die COMICS-Ausstellung der Klassen 7bcd in der Stadtbücherei. Frau Gunzenhauser brachte zum Ausdruck, dass sie sich freue, Gastgeberin für die Werke der jungen KünstlerInnen zu sein. Der Direktor des Erich Kästner Gymnasiums lobte die Arbeit von Kunstlehrer Stefan Renner und zwei Schülerinnen führten professionell in die Ausstellung ein. ...

..lesen Sie hier weiter


Fahrtraining für die mobile Generation 65 +

- Wo stehe ich gesundheitlich und wie fit bin ich noch im Straßenverkehr?

29.6.2017 - Karl-Heinz Hild

fast täglich ist den unterschiedlichen Medien zu entnehmen, dass die Unfallzahlen der „Senioren“ zunehmen. Die Richtigkeit der Zahlen zu hinterfragen ist nicht die Aufgabe der Kreisverkehrswacht Göppingen e.V. Wir wollen den Personenkreis bewegen selber zu handeln, bevor das Schlagwort „Pflichtprüfungen“ zum Thema wird.

Wir haben das Wissen und die Möglichkeit, auf dem Dr.-Herbert-...

..lesen Sie hier weiter


Bewegung auf Rezept

Vom Arzt verordnet, von der Kasse bezahlt, von lizenzierten Trainern betreut!

13.6.2017 - TSG 1873 Eislingen e. V.

Rehabilitationssport, kurz Reha-Sport, ist ein Bewegungstraining in der Gruppe und bietet die Möglichkeit gemeinsam mit anderen durch Bewegung, Spiel und Sport die Bewegungsfähigkeit zu verbessern, den Verlauf von Krankheiten positiv zu beeinflussen und damit besser am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Die Reha-Sport¬Kurse werden von speziell ausgebildeten Übungsleiter/innen angeleitet.
...

..lesen Sie hier weiter


Fronleichnam mit Prozession und anschl. Gemeindefest

am Donnerstag, 15.6. in Liebfrauen

13.6.2017 - Kath. Kirchengemeinde St. Markus-Liebfrauen Christine Scheurer

Die Kirchengemeinde St. Markus- Liebfrauen lädt ein zum gemeinsamen Fronleichnamsfest am 15. Juni.
Das Fest sagt uns: Jesus ist bei uns, er geht mit uns auf den Straßen unse-res Lebens. In diesem Jahr feiern wir Gottesdienst, Prozession und Gemeindefest in Liebfrauen.
9.30 Uhr Festgottesdienst
in Liebfrauen, mit anschließender Prozession
über Friedrichstr., Friedhofstr., Holzheimer Str...

..lesen Sie hier weiter


Tag der Verkehrssicherheit 17. Juni 2017

08.6.2017 - Karl-Heinz Hild

Am 17. Juni findet deutschlandweit der Tag der Verkehrssicherheit statt. Hierzu werden in ganz Deutschland Veranstaltungen rund um das Thema „Verkehrssicherheit“ abgehalten. Ob Infoveranstaltungen, Messen oder Sicherheitsfahrtrainings – alles um die Verkehrssicherheit einmal wieder in die Gedanken der Verkehrsteilnehmer zu bringen.
Ob die Fahrt zum Supermarkt, mit den Kindern zum Arzt oder...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

20.07.2017 - Dieter Hermann, Eislingen:
Strassenproblematik in Eislingen

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=2008_1065 Ostern in und um Eislingen - eislingen-online 24.3.2008 ]