zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Blinkmuffel: Taxis – Telefonierer – Transporter

Eislinger Hirsch-Kreuzung mit nur 37 % besser als im Kreisdurchschnitt

29.5.2008 - Harald Kraus

 

Kreis Göppingen. Unter dem Motto „Dem Blinkmuffel keine Chance“ beteiligte sich der ACE-Kreis Göppingen-Esslingen am Mittwoch an der bundesweiten Aktion des Autoclubs zugunsten verbesserter Verkehrssicherheit. Allerdings stellte er bei seiner Zählung in Göppingen, Eislingen und Süßen fest, dass die Zahl der „Blinkmuffel“ relativ hoch ist und vor allem Taxis, Telefonierer und Kleintransporter die Betätigung des Blinkers unterlassen – im Widerspruch zu ihrer eigenen und der Sicherheit anderer Verkehrsteilnehmer.

Am Kreisverkehr Hohenstaufenstraße in Göppingen nahmen ACE-Mitarbeiter am Mittwochmorgen für eine Stunde das Verhalten der Autofahrer im Hinblick auf ihre Richtungsanzeigen auf. Beim Ausfahren aus dem Kreisverkehr haben 52 Prozent der Autofahrer auf ein Blinkzeichen verzichtet. Darunter befanden sich überdurchschnittlich häufig „Taxis, Telefonierer und Transporter“, wie der ACE-Kreisvorsitzende Harald Kraus feststellte. Die Unsitte des Telefonierens während der Fahrt sei bei den aus dem Kreisverkehr ausfahrenden Fahrzeugen relativ häufig beobachtet worden. „Dieses gefährliche Verhalten beeinflusst unmittelbar die Verkehrssicherheit“, sagte der ACE-Clubsekretär Reinhard Mohr dazu.
Besser war das Ergebnis bei der Zählung an der Eislinger Hirsch-Kreuzung. Hier betrug das Verhältnis zwischen blinkenden und nicht blinkenden Fahrzeugen, die hier in eine andere Richtung abbogen, immerhin 63 zu 37 Prozent.

Die schlechteste Quote wurde von den ACE-Mitarbeitern in Süßen an der vorfahrtsberechtigten nach links abbiegenden Heidenheimer Strasse ermittelt. Nur 69 (12 Prozent) von 592 in einer Stunde gezählten Fahrzeuglenkern setzte den Blinker. „Offenbar ist selbst Profis in LKWs und Bussen nicht bewußt, dass die Verpflichtung zum Blinken auch in dieser Situation besteht“, sagte Reinhard Mohr.

Von den an den drei Standorten insgesamt gezählten 2187 Fahrzeugen haben 45 Prozent korrekt das Blinkzeichen gesetzt, 55 Prozent dagegen nicht. „Diese Quote ist eindeutig zu hoch“, betonte Harald Kraus und appellierte an die Autofahrer, mehr Aufmerksamkeit auf deutliches und sicheres Fahren zu verwenden. „Wir machen unsere Kampagne, weil offensichtlich immer mehr Automobilisten annehmen, es sei ungefährlich oder unnötig, beim Wechsel der Fahrtrichtung, beim Spurwechsel oder beim Verlassen eines Kreisverkehrs den Blinker zu setzen“, fügte Kraus hinzu.

Der ACE-Kreisvorsitzende wies darauf hin, dass Blinkmuffel riskierten, bei einem Unfall in Mithaftung genommen zu werden. Wer beispielsweise beim Linksabbiegen keinen Blinker setze, müsse in der Regel voll für die Folgen eines Unfalls einstehen. Laut ACE passierten 2006 mehr als 67000 Unfälle mit Personenschaden wegen Fehlern beim Überholen und Abbiegen. Eine Umfrage bei den Polizeibehörden habe allerdings ergeben, dass praktisch keine Verwarnungsgelder wegen Nichtbetätigung des Blinkers erhoben wurden, obwohl von Rechts wegen 10 Euro fällig wären.

Die im Kreis Göppingen ermittelten Ergebnisse werden in eine bundesweite Statistik des ACE Auto Club Europa eingespeist. „Die repräsentativen Ergebnisse für Deutschland wird unsere Zentrale demnächst veröffentlichen“, kündigte der ACE-Kreis-vorsitzende an. Das Kampagnenlogo des ACE zeigt einen Blinkmuffel als kleinen, grünen, aufgeblasenen Wüstling. „Wir mögen den Kerl, wollen ihm aber keine Chance lassen“, sagte er.

Hier gib es weitere Informationen zu diesem Artikel:

http://www.ace-online.de

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 25.07.2008: 941

zur Druckansicht

Eislingen


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Sozialdiakonische Stelle Ehrenamtsförderung -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Mitte Fils-Treffen der SPD-Fraktionen:

'Mehr günstiger Wohnraum und flächensparende Bebauung geht zusammen !'

15.5.2018 - Redaktion pr

'Es darf keinen unüberbrückbaren Gegensatz zwischen mehr Wohnraum einerseits und sorgsamem Umgang mit Naturräumen andererseits geben. 'Sozial' und 'ökologisch' sind für fortschrittliche Politik keine Gegensätze. Wir als SPD-Kommunalpolitiker setzen uns in unseren Gemeinden erfolgreich dafür ein, daß wir innerörtlich Baulücken nutzen, die Kommunen nach innen entwickeln, an den Ortsrände...

..lesen Sie hier weiter


'Fahrradfieber - Wie Zweiräder die Welt erobern'

Heute war Filmpreview in der Stadthalle Eislingen

15.5.2018 - Redaktion pr

Dienstagabend in der Stadthalle Eislingen.
Das große Foyer ist mit vielen Infoständen gefüllt, die alle mit der Mobilität von Menschen mit Handicaps und Hilfen für Senioren zu tun haben.
Im Zentrum des Abends steht der Film von Hanspeter Michel, der am kommenden Montag um 15:45 uhr im SWR Fernsehen gezeigt werden wird.
In Eislingen war heute abend die Filmpreview. Der Regisseur und die H...

..lesen Sie hier weiter


Familiensporttag zum 25. Jubiläum der Kindersportschule Eislingen

15.5.2018 - TSG 1873 Eislingen e. V.

Der Startschuss für das Erfolgsmodell Kindersportschule (KiSS) fiel im Jahr 1993. Als erster Verein im Landkreis Göppingen, wurde 1997 die KiSS der TSG Eislingen mit dem Prädikat 'anerkannte Kindersportschule' vom Landessportbund Baden-Württemberg e.V. ausgezeichnet. Somit feiert die Kindersportschule der TSG 1873 Eislingen e.V. am Sonntag, 10. Juni 2018, mit einem Familiensporttag ihren 25. ...

..lesen Sie hier weiter


„ Mensch denk doch mal nach …“

dein Handygespräch am Steuer könnte das letzte sein!

11.5.2018 - Karl-Heinz Hild

„ Mensch denk doch mal nach …“ – dein Handygespräch oder die Nachricht am Steuer oder auch auf dem Gehweg könnte die/das letzte sein!


Alle wissen es – jeder denkt ich kann es ja. Was soll da schon passieren?
Eine Nachricht schreiben, das Fahrziel ins Navi eintippen oder telefonieren: Schnell lassen sich Autofahrer am Steuer ablenken. Die meisten unterschätzen dabei die Gefa...

..lesen Sie hier weiter


Eislingen in Aktion bei strahlendem Sonnenschein

07.5.2018 - Die Eislinger Selbstständigen e.V. D. Nitsche

Durchgängiger Sonnenschein kennzeichnete den verkaufsoffenen Sonntag in Eislingen. Sicher nicht nur aus diesem Grund hatten sich wieder tausende Besucher auf den Weg in die Eislinger Innenstadt gemacht.

Denn die Eislinger Selbstständigen hatten auch für diesen Sonntag wieder ein attraktives Aktionsbühnenprogramm in der Ebertstraße vorbereitet, das von der Band „Kult“ begleitet wurde. ...

..lesen Sie hier weiter


Antauchen am 28. April und Wanderung am 1. Mai mit den Seepferdle

05.5.2018 - Tauchclub Seepferdle e.V. Sabine Rüthers

Traditionell findet jedes Jahr um den 1. Mai herum das Antauchen des Tauchclubs Seepferdle statt, um die Tauchausfahrten für das neue Jahr zu eröffnen.
Dieses Mal trafen sich die Taucher bei herrlichem Sonnenschein an einem idyllischen See im Bayrischen, der mit klarem Wasser und einer Vielzahl von großen Stören, Forellen und Karpfen zu schönen Tauchgängen einlud.

Am 1. Mai dann unser ...

..lesen Sie hier weiter


AOK Gesundheitszentrum in neuem Glanz

Weitere Bilder von gestern

03.5.2018 - Redaktion pr


Frühlingsstart Geschichtspfad Süd

Samstag, 5. Mai 15 Uhr Rathausvorplatz

03.5.2018 - Redaktion pr

Nach dem ersten Rundgang auf dem Geschichtspfad Nord vor einem Monat geht es am Samstag auf Tour im Süden Eislingens. Stadtrat Peter Ritz führt von der Stele vor dem Rathaus unter anderem durch die Unterführung in Eislingens Geschichte der Brücken über die Fils, den Eisenbahnbau, den Wasen der kleinen Leute, die Weberstraße, die Römer und die Industrie am Mühlkannal Süd. Die Veranstaltun...

..lesen Sie hier weiter


Eislingen in Aktion Frühjahr 2018

30.4.2018 - Die Eislinger Selbstständigen e.V. D. Nitsche

Einen frühlingshaften Strauß an Aktivitäten bieten Ihnen
die Mitgliedfirmen der Eislinger Selbstständigen e.V.
in der Aktionswoche vom 30.04 bis 05.05.2018.
und am Verkaufsoffenen Sonntag 08.05.2017 .

In der Aktionswoche erhalten Sie bei den teilnehmenden Betrieben bei einem Einkauf als Dankeschön noch eine süße Leckerei.


Die Eislinger Selbstständigen e.V. können auch in...

..lesen Sie hier weiter


Sternstunde ihres Lebens

Elisabeth Selbert und ihr Kampf für die Frauen - efa Filmabend am 8.Mai

29.4.2018 - Ulla Schöffel

Zum Jubiläum „100 Jahre Frauenwahlrecht“ zeigt die eislinger frauen aktion am 8. Mai um 19.30 Uhr in der Stadthalle Eislingen den Film „Sternstunde ihres Lebens“. Vor etwa 70 Jahren kämpft die SPD-Abgeordnete und Juristin Dr. Elisabeth Selbert um die Aufnahme des Satzes „Männer und Frauen sind gleichberechtigt“ in das Grundgesetz der zukünftigen Bundesrepublik Deutschland. Die zie...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=2008_1120 Blinkmuffel: Taxis – Telefonierer – Transporter - eislingen-online 29.5.2008 ]
1artikel_php/2008_1120.sauf---1artikel_php/2008_1120.auf