zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Kreispokale der E- und D-Junioren gehen nach Eislingen

Auch die jüngeren Jahrgänge sorgen für Schlagzeilen

30.6.2008 - Peter Heck 1.FC Eislingen

 

Der musterhaft gepflegte Rasenplatz des TSGV Hattenhofen war die richtige Spielwiese für die beiden in Top-Form auflaufenden FC-Teams. Keiner der beiden Endspielgegner war dem furiosen Angriffsfußball der Blau-Weißen gewachsen. Sowohl die E- wie auch die D-Junioren wurden klarer Sieger im Kreispokal-Wettbewerb.

VfR Süßen E1 - 1.FC Eislingen E1 1 : 6
Die Blau-Weißen spielten von Anfang an druckvollen Fußball und führten zur Halbzeit knapp aber hochverdient mit 2:1. Nach einer aufmunternden Halbzeitansprache von Trainer Olli wurde das Spiel zunehmend besser und den Jungs gelang es, an die gute Form der zurückliegenden Punktrunde anzuknüpfen. Das Flügelspiel wurde nun forciert und nach etlichen Chancen das Finale mit einem klaren 6:1 aus Eislinger Sicht gewonnen. Von vier möglichen Erstplatzierungen konnten im Laufe der Saison 07/08 mit dem Sieg in der Qualirunde 07, Hallenkreismeister und nun Kreispokalsieger drei schöne Erfolge errungen werden.

1.FC Donzdorf D1 - 1.FC Eislingen D1 1 : 10
Mit einer eindrucksvollen Vorstellung verabschiedete sich die U 13 des FC vom Spielbetrieb im Spieljahr 07/08. Im Pokalendspiel war der Nachwuchs des FC Donzdorf den Eislingern in allen Belangen unterlegen. Die Blau-Weißen zeigten nochmals ihr ganzes Können und sprühten nur so vor Spiellaune und Laufbereitschaft. Während der gesamten 60 Minuten rollte Angriff auf Angriff Richtung Donzdorfer Tor, dessen trotz allem glänzend haltenden beiden Keeper sich mit Glanzparaden überboten. Sehenswerte Angriffsaktionen begleiteten das Eislinger Angriffsspiel und wunderschöne Tore ließen die Zuschauer immer wieder mit der Zunge schnalzen. Bereits nach 3 Minuten lag der Ball durch Tore von Oliver Kupka und Patrick Bernecker im Donzdorfer Gehäuse. Der selbe Spieler markierte das 3:0. Zum 4:0 zeigte sich wiederum Oliver Kupka verantwortlich und ein Distanzschuss von Kevin Gromer markierte das 5:0. Den 6:0 Halbzeitstand erzielte Max Hölzli. Nach dem Wechsel ging der Einbahnverkehr Richtung Donzdorfer Gehäuse weiter. Tolles Flügelspiel, Direktabnahmen und Distanzschüsse waren auf Seiten des FC weiterhin an der Tagesordnung. Doch mit einem Konter verkürzten die nie aufgebenden Lautertäler den Anschluss. Eislingen ließ sich jedoch nicht beirren und nutze nun die Torchancen eiskalt. Max Hölzli mit 2 fulminanten Fernschüssen, Isaac Houssou mit Abstauber und Kai Hartmann mit überlegtem Flachschuss waren die Torschützen zum auch in dieser Höhe mehr als verdienten Kantersieg. Man darf dem Eislinger Nachwuchs zu dieser Leistung nur beglückwünschen und jeder der anwesenden Zuschauer hatten in Hattenhofen seine wahre Freude an diesem Jugendspiel. Die Titelsammlung ist mit dem errungenen Sieg beim Pokal komplett und beweist eindrucksvoll die Übermacht der Blau-Weißen in dieser Saison. Ein sicher noch nie da gewesener Erfolg einer FC-Mannschaft im Jugendfußball, der nicht hoch genug zu würdigen ist.


Hier gib es weitere Informationen zu diesem Artikel:

http://www.fc-eislingen.de

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 23.07.2008: 1367

zur Druckansicht

Kreispokalsieger die E-Junioren des FC



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

20.08.2016 - Karl Maier:
Kampf gegen PS Protzer und Raser

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

Diese Seite betrifft folgende Rubriken: 1.FC Eislingen -

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=2008_1144 Kreispokale der E- und D-Junioren gehen nach Eislingen - eislingen-online 30.6.2008 ]