zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Roter Treff: Mehr Transparenz auf den Finanzmärkten

09.11.2008 - SPD Eislingen Harald Kraus

 

Thema des jüngsten „Roten Treffs“ der Eislinger SPD war die internationale Finanzmarktkrise. Der Fraktionsvorsitzende der Sozialdemokraten, Peter Ritz, unterstrich die Forderung seiner Partei nach klaren Regeln und mehr Transparenz und Kontrolle. Er hob hervor, dass Zweck des Maßnahmepakets der Bundesregierung nicht der Schutz der Bankinteressen sondern jene der Bürgerinnen und Bürger sei.

„Ein stabiler Finanzmarkt muss für kleine und große Unternehmen, für Städte und Gemeinden, für jeden, der Altersvorsorge betreibt und für alle Sparer sichergestellt werden“, sagte Ritz. Der SPD-Kommunalpolitiker befürchtet, dass die Finanzmarktkrise zunehmend auf die Realwirtschaft durchschlägt und mit einer zweiten Krisenwelle bezogen auf das Kreditkartengeschäft in den USA gerechnet werden müsse. Vor diesem Hintergrund sei, so Ritz weiter, zu begrüßen, dass die Bundesregierung Maßnahmen ergriffen habe, die die Stabilität des Finanzsystems gewährleisten. Die Bundesbürgschaften über 400 Milliarden Euro könnten den Kreditverkehr unter den Banken wieder in Gang bringen. „Dies ist auch dringend erforderlich, denn nur liquide Banken können die übrige Wirtschaft weiter mit Kapital versorgen“, erklärte der SPD-Fraktionsvorsitzende.

In der Diskussion beim „Roten Treff“ wurde darauf hingewiesen, dass der Bund mit seinen Garantien nur eintreten müsse, wenn es bei den Krediten unter den Banken zu Ausfällen komme. „Für diese Fälle hat Finanzminister Steinbrück, der in der bisherigen Krise eine außerordentlich gute und kompetente Figur gemacht hat, im Haushalt 20 Milliarden eingeplant“, erläuterte SPD-Vorstandsmitglied Hans-Ulrich Weidmann. Er sagte ferner, dass der Bund 80 Milliarden Euro unter Auflagen für Kapitalhilfen zur Verfügung stelle und damit problematische Kredite aufkaufe.

Die Teilnehmer am gut besuchten „Roten Treff“ waren sich darüber einig, dass unter allen Umständen verhindert werden müsse, dass die Finanzkrise mit voller Wucht auf die Realwirtschaft durchschlage. Der Absicherungsschirm von 500 Milliarden Euro könne dazu beitragen. Ritz betonte ferner, dass mit der Rettungsaktion der Bundesregierung dafür gesorgt werde, dass der Finanzsektor wieder ordentlich funktionieren könne. „Das Vertrauen in die Märkte muss wieder wachsen“, betonte er.

„Das Paket der Regierung ist aber keine Einbahnstraße. Die Manager müssen harte Auflagen in Kauf nehmen und ein Jahreshöchstgehalt von 500 000 Euro akzeptieren“, erläuterte Ritz des weiteren. Der verlangte Verzicht auf Bonuszahlungen und auf Dividendenausschüttungen sei mehr als angemessen und müsse von den für die Entwicklung verantwortlichen Managern hingenommen werden. „Das ist ihnen auch zuzumuten“, lautete die einhellige Meinung der Eislinger Sozialdemokraten dazu.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 09.11.2008: 702

zur Druckansicht


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): SPD Eislingen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Personalwechsel bei der Ortspolizei

Rico Teimann löst Ursula Höfler ab

11.1.2017 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Seit 1. Januar gehört Rico Teimann zum Team der städtischen Verkehrsbehörde und sorgt mit seinen Kolleginnen dafür, dass in Eislingen entsprechend der Straßenverkehrsordnung geparkt und gefahren wird. Er kontrolliert außerdem, ob Gefahrenstellen korrekt beschildert sind und ob vom Bürger- und Ordnungsamt angeordnete Maßnahmen richtig und fristgerecht durchgeführt werden. Rico Teimann lö...

..lesen Sie hier weiter


Das Altenzentrum St. Elisabeth feiert Weihnachten

22.12.2016 - Altenzentrum St. Elisabeth Adela Sima

Am 4. Adventssonntag waren viele Angehörige ins Altenzentrum St. Elisabeth gekommen, um gemeinsam mit den Bewohnern Weihnachten zu feiern. Im festlich geschmückten Atrium und Café St. Elisabeth wurden die Besucher mit Punsch, Kaffee und weihnachtlichem Gebäck versorgt.

Alexander Schöck, Geschäftsführer des Altenzentrums St. Elisabeth, begrüßte alle Gäste und freute sich über das za...

..lesen Sie hier weiter


2016 STACK UP! - Weltrekord

„Die meisten Sport-Stacker an mehreren Orten an einem Tag'

11.12.2016 - Sport-Stacking im Talx Martin Dworak

Wir haben es geschafft!
Mit 622.809 Stackern ist der Rekord geschafft. Zwar wurden die angepeilten 650.000 Stacker nicht erreicht aber der Rekord trotzdem geknackt. Vielen Dank an die Stacker aus Eislingen und Umgebung die geholfen haben den Rekord zu erreichen.
Die Eislinger Stacker waren sich einig, das hat Spaß gemacht und wir sind dann wieder dabei, wenn es nächstes Jahr heißt: Wir stape...

..lesen Sie hier weiter


Nikolaus Tunier beim Sport-Stacking Treff

Nikolaustag mit einem tollen Nikolaus Turnier nachgeholt

08.12.2016 - Sport-Stacking im Talx Manuela Kothe / Martin Dworak

Beim offenen Treff Stack-Fire Eislingen wurde der Nikolaustag mit einem tollen Nikolaus Turnier nachgeholt. Mit großer Konzentration wurden die Becher schnell auf und wieder abgebaut, mit großem Spaß wurde eine sogenanntes 3-6-3 Staffel gestartet, bei dem man als Vierer Team zusammen gegen ein anderes Vierer Team startet .
Gratulieren dürfen wir den drei Siegern des Turnieres Benjamin, Malin...

..lesen Sie hier weiter


Nikolausbesuch im Altenzentrum St. Elisabeth

08.12.2016 - Altenzentrum St. Elisabeth Adela Sima

Am vergangenen Dienstag hatten die Bewohner des Altenzentrums St. Elisabeth hohen Besuch.

Schon von Weitem konnte man die laute Glocke hören, die auf den Gängen das Kommen von Nikolaus und Christkind ankündigte.

Die Bewohner versammelten sich im Aufenthaltsbereich und lauschten mit großer Begeisterung den Geschichten und freuten sich über die Schokoladen-Nikoläuse und Mandarinen, di...

..lesen Sie hier weiter


Wohin steuert Europa? Sprengt die Flüchtlingsfrage die EU?

Daniel Frey (Europa-Union, BM von Wangen) nimmt Stellung am Do 1.12.2016 20 Uhr

30.11.2016 - Redaktion pr

Wohin steuert Europa? Mit dieser Frage und den Auswirkungen der zurückliegenden Ereignissen wie beispielsweise der Flüchtlingskrise beschäftigt sich der Wangener Bürgermeister Daniel Frey in seinem Vortrag. Frey ist seit 2010 hauptamtlicher Bürgermeister der Gemeinde Wangen und engagiert sich seit vielen Jahren europapolitisch. Er ist Sprecher des Arbeitskreises „Europa“ ...

..lesen Sie hier weiter


Altenzentrum St. Elisabeth besucht den Eislinger Weihnachtsmarkt

29.11.2016 - Altenzentrum St. Elisabeth Adela Sima

Einen ganz besonderen Nachmittag erlebte eine Gruppe von Bewohnern des Altenzentrums St. Elisabeth am vergangenen Sonntag, den 27.11.2016. Gemeinsam mit hauptamtlichen und nebenamtlichen Mitarbeitern besuchten sie den Eislinger Weihnachtsmarkt.

Gut eingepackt mit Schal und Mütze ging es mit dem Bus der Tagespflege St. Elisabeth Richtung Stadthalle Eislingen. Die hellen Lichter und die Weihna...

..lesen Sie hier weiter


Das Salonorchester im Altenzentrum St. Elisabeth

29.11.2016 - Altenzentrum St. Elisabeth Adela Sima

Alle Jahre wieder: Am vergangenen Freitag, 25.11.2016 fand im Altenzentrum St. Elisabeth zur Einleitung der Adventszeit die traditionelle Adventsfeier statt.

Im Atrium trafen sich viele Eislinger Bürger, Bewohner des Hauses und deren Angehörige, um ein Konzert des Geislinger Salonorchesters zu genießen und sich in feierlicher Atmosphäre auf die Adventszeit einzustimmen.

Athina Andreadu...

..lesen Sie hier weiter


Es weihnachtet in Eislingen! - Weihnachtsmarkt am 26./27.11.2016

20.11.2016 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Rund um die Stadthalle und den Kronenplatz öffnet der Eislinger Weihnachtsmarkt seine Pforten. Wieder präsentieren viele Eislinger Vereine, Organisationen, Einzelpersonen und Gewerbetreibende sowie Auswärtige Weihnachtliches in festlich geschmücktem Ambiente. Weihnachtsstimmung verbreiten auch der beleuchtete Weihnachtsbaum und die Glitzervorhänge über den Straßen. Am Samstag von 14 bis 20...

..lesen Sie hier weiter


Speed-Stacking oder auch Sport-Stacking im Talx Eislingen

Weltrekordversuch 'Stack up' im Talx

08.11.2016 - Sport-Stacking im Talx Martin Dworak

Speed-Stacking ist eine Sportart aus Amerika und ist auch in Deutschland inzwischen weit verbreitet.
Bei der Sportart geht es darum, bis zu 12 spezielle Plastik Becher in vorgegebenen Reihenfolgen möglichst schnell auf- und wieder abzubauen.
Im Rahmen der offenen Jugendarbeit Eislingen bietet Manuela Kothe, das erlernen dieser Sportart jeden Donnerstag (außer Ferien) von 16:00 Uhr bis 17:30 U...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=2008_1245 Roter Treff: Mehr Transparenz auf den Finanzmärkten - eislingen-online 09.11.2008 ]