zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Kindler und Ercetin erringen Bronze bei den Junioren

Die Nachwuchstalente der TSG sind in Deutschland wieder vorn dabei

18.11.2008 - TSG Fechten

 

Es waren die 20. Deutschen Meisterschaften in Eislingen und es sollte der lang erwartete Durchbruch im Juniorenbereich (U20) für die TSG Eislingen werden. Viele Jahre waren die Erfolge bei den Junioren eher etwas mau angesiedelt, doch am Samstag, den 15.November 2008 kam endlich eine neue Weichenstellung zum tragen.

Seid etlichen Jahren hat die TSG Eislingen wieder verstärkte Jugendarbeit geleistet, da die Leistungträger einfach älter wurden. So gingen bei den Herren insgesamt 7 Fechter der TSG Eislingen an den Start, wobei gerade einmal einer davon tatsächlich aus dem Jahrgang der Junioren kommt. Alle anderen sind jünger und haben noch etliche Jahre im Jugendbereich vor sich. Marco Schlegel, Julian Stumpp und Julius Brettschneider mussten dabei die Stärke der anderen Starter und davon gab es doch immerhin 76 anerkennen.

Maximilian Schmelzer musste sich durch die Vorrunde für das KO qualifizieren, was er aber ohne Makel tat. Im KO selber konnte ihm kein Gegner wirklich nahe kommen, bis er gegen Benedikt Wager von der TSV Bayer Dormagen kam und erstmals seinen Bezwinger traf. Er geriet damit in den Hoffnungslauf, in dem er noch ein Gefecht gewinnen konnte und dann gegen den Vereins- und Trainingskameraden Stefan Pressmar kam. Hier hatte der ältere Stefan Pressmar die Oberhand und gewann mit einem 15 zu 13. Maximilian Schmelzer belegte damit Platz 13.

Stefan Pressmar war in der Vorrunde aufgrund seiner Ranglistenplatzierung befreit und griff erst im KO in das Geschehen ein. Das bekam ihm aber nicht gut und er fand gleich im ersten Gefecht nicht zu seiner Form. Daher musste er eine nicht erwartetet Niederlage hinnehmen. Wohl wachgerüttelt fand er zu seinen Qualitäten und erreichte seine Siege, bis er auf Marlon Hirzmann vom TV Alsfeld traf, gegen den er klar verlor. Es folgten weitere Siege im Hoffnungslauf, so dass die Hoffnung wuchs, das er es in das Finale der besten Acht schaffen könnte. Hier wurde er aber knapp von Alexander Weber (TSV Bayer Dormagen) gestoppt. Der Platz 12 war sein Ergebnis.

Auch der Deutsche A-Jugendmeister Florian Lehnert griff erst im KO ins Geschehen ein. Er zeigte von Anfang an seine Klasse und ließ seinen Gegner keine wirkliche Chance. Auch nicht Ricardo Lavrador (TV Alsfeld). Sein Problemgegner sollte Marlon Hirzmann werden, der eben gerade erst als Mannschafts-Europameister aus Amsterdam zurückgekehrt ist. Im KO musste er eine Niederlage hinnehmen und auch nachdem er das Finale der besten Acht erreicht hatte. Er belegte damit einen tollen Platz 8.

Auch Maximilian Kindler, der Bronzemedaillen Gewinner auf der letzten Kadetten Europameisterschaft war von der Vorrunde befreit. Er zeigte sein Talent im Hoffnungslauf und seine Gegner kamen meist nicht einmal in die Nähe um ihm gefährlich zu werden. Erst als er um den Einzug in das Finale auf Alexander Weber von der TSV Bayer Dormagen traf wurde es knapp. Doch ein 15 zu 14 reichte ihm und das Finale zu erreichen. Hier traf er dann im Viertelfinalgefecht erneut auf Weber und konnte zeigen, dass sein vorheriger Sieg kein Zufall war. Damit hatte er die Bronzemedaille sicher. Auch er traf dann auf Marlon Hirzmann und musste erkennen, dass er ihm heute nichts entgegenzusetzen hatte. Er feierte damit den Gewinn der Bronzemedaille.

Gesamtergebnis:

1. TSV Bayer Dormagen HARTUNG Max
2. TV Alsfeld HIRZMANN Marlon
3. TSG Eislingen KINDLER Maximilian
3. TSV Bayer Dormagen WAGNER Benedikt


5. TSV Bayer Dormagen SCHRÖDTER Sebastian
6. TSV Bayer Dormagen WEBER Alexander
7. TV Alsfeld MERLE Pascal
8. TSG Eislingen LEHNERT Florian

12. TSG Eislingen PRESSMAR Stefan
13. TSG Eislingen SCHMELZER Maximilian
58. TSG Eislingen BRETTSCHNEIDER Julius
60. TSG Eislingen STUMPP Julian
68. TSG Eislingen SCHLEGEL Marco


Auch bei den Damen waren 5 Eislingerinnen am Start. Wobei Sonja Rieg und Lisa Lang schwere Vorrunden erwischt hatten.

Die frische B-Jugendliche (12 Jahre alt) Ann-Sophie Kindler startete erstmals bei den Junioren und focht eine anständige Vorrunde. Im KO folgte ein 15 zu 1 Sieg bevor sie gegen ihre Trainingspartnerin Alexandra Blersch eine Niederlage einstecken musste. Davon wachgerüttelt folgte erneut ein 15 zu 1 Sieg. Danach jedoch zwei knappe Niederlagen. Ihr 25. Platz stellt dennoch eine Sensation dar, wenn man bedenkt, dass die ältesten Fechterinnen 7 Jahre älter sind als sie.

Alexandra Blersch war Vorrundenbefreit und startete im KO mit dem Sieg gegen Ann-Sophie Kindler. Weitere Siege folgten, bevor sie von Lea Scholten und Jasmin Bührle gestoppt wurde. Sie wurde damit 11.

Auf Melis Ercetin lagen die Hoffnung der Trainer (Martin Münd) und des Vereines. Sie belegte bereits Platz 4 der Deutschen Rangliste und war kurz davor für Deutschland auf der Europameisterschaft in Amsterdam gestartet. Am heutigen Tage zeigte sie sich in exzellenter Form und errang schöner Siege. Insbesondere ihre Gefechte gegen Paula Kuchcinski waren dabei von besonderer Güte. Gegen Kuchcinski kam sie in das Finale und gewann auch das Viertelfinale und damit die Bronzemedaille. Ihr nächster Gegner sollte niemand anderes als die Koblenzerin Alexandra Bujdoso sein. Diese war einzige Starterin bei der Olympiade in Peking für die Deutschen Säbelfechterinnen. Man erwartete daher einen deutlichen Sieg durch Bujdoso, doch Melis Ercetin wollte vor eigenem Publikum zeigen, was sie kann. In einem spannenden und wahrscheinlich dem qualitativ besten Gefecht der Damen unterlag sie nur knapp mit 15 zu 12 der späteren Deutschen Meisterin.

Neben diesen sportlichen Erfolgen war aber auch ein Reibungsloser Ablauf des Turniers vorhanden und durch den Förderverein wurde in herausragender Weise für das leibliche Wohl aller Gäste gesorgt.

Gesamtergebnis:

1. Königsbacher SC BUJDOSO Alexandra
2. TSV Bayer Dormagen LIMBACH Anna
3. TSV Bayer Dormagen SCHOLTEN Lea
3. TSG Eislingen ERCETIN Melis

5. Königsbacher SC KUCHCINSKI Paula
6. FC TBB OSYCZKA Jacqueline
7. FC TBB BÜHRLE Jasmin
8. Königsbacher SC KWIDZINSKI Viola

11. TSG Eislingen BLERSCH Alexandra
25. TSG Eislingen KINDLER Ann-Sophie
51. TSG Eislingen LANG Lisa
57. TSG Eislingen RIEG Sonja

Hier gib es weitere Informationen zu diesem Artikel:

http://www.fechten.tsg-eislingen.de/?dispatch=56&24=31&34=101869&10=101887&44=4&

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 18.11.2008: 1329

zur Druckansicht

Kindler im Halbfinale


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): TSG Fechten -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Erstkommunion in St. Markus-Liebfrauen

am Sonntag, 23. April und Sonntag, 30. April

18.4.2017 - Kath. Kirchengemeinde St. Markus-Liebfrauen Christine Scheurer

Jetzt ist es soweit: Die Erstkommunionfeiern stehen an!
In diesem Jahr gibt es zwei Feiern: in St. Markus mit insgesamt 19 Kindern und in Liebfrauen gehen 11 Kinder zur Erstkommunion.

Unsere Kommunionkinder am Sonntag, den 23. April, 10.00 Uhr in St. Markus sind:
Benno Eisele, Pasquale Cortese, Maria Parisi, Martina Cavalera, Tamara Gussnig, Leonie Huta, Aaron Huta, Romeo Musa, Rebecca Uet...

..lesen Sie hier weiter


Einladung zur Blütenwanderung

am Sonntag, 23.04.2017

12.4.2017 - OGV Krummwälden e.V. Blessing

Gemeinsam wollen wir wieder hinaus in die Natur und schauen, was uns der Frühling so alles bietet. Hierzu treffen wir uns am
Sonntag, 23.04.2017 um 13.30 Uhr beim Dorfgemeinschaftshaus.
In diesem Jahr führt uns der Weg anlässlich der Blütenwanderung zunächst über die Kapfhöfe zu den Kleingartenanlagen am Klingengraben. Dort wird uns eine Obstbaumsachverständige verschiedene Informatione...

..lesen Sie hier weiter


Musik liegt in der Luft – Musizieren mit 1.000 Takten

11.4.2017 - Altenzentrum St. Elisabeth

Unter dem Motto „Musizieren mit 1.000 Takten“ startete im Altenzentrum St. Elisabeth am Montag, 10.04.20174 eine neue Veranstaltungsreihe, die federführend von dem Mitarbeiter Fabian Maunz im Rahmen seines Freiwilligen Sozialen Jahres durchgeführt wird.

Auf dem Wohnbereich St. Klara 1 trafen sich viele interessierte Bewohnerinnen und Bewohner um gemeinsam die schönsten Volks- und Heima...

..lesen Sie hier weiter


„Marktluft schnuppern“ – Besuch des Eislinger Wochenmarktes

04.4.2017 - Altenzentrum St. Elisabeth

Für die Bewohner des Altenzentrums St. Elisabeth hieß es vergangenen Freitagvormittag wieder einmal „Marktluft schnuppern“. Die Bewohner machten sich unter diesem Motto zu einem Ausflug auf den Wochenmarkt nach Eislingen auf den Weg. Dieser fand erstmalig vor dem Eislinger Rathaus auf dem neu gestalteten Schlossplatz statt. Die Bewohner freuten sich sehr und waren gespannt, Neues zu entdeck...

..lesen Sie hier weiter


TSG Osterferienprogramm

31.3.2017 - TSG 1873 Eislingen e. V. Steffen Schmid

Spring dich fit – Turnstunde für jedermann in der TSG 1873 Eislingen

Die TSG Eislingen lädt alle Kinder am 11.04.2017 recht herzlich in das Sportzentrum der TSG (Weingartenstr. 93) ein um gemeinsam eine hüpfende Zeit zu verbringen. Hierfür werden die Großtrampoline, die Minitramps und die Sprungbretter in der Halle aufgebaut.

Unterteilt wird altersgerecht in drei Gruppen, die 4-5 jä...

..lesen Sie hier weiter


Mitgliederversammlung 2017

Entscheidung über einen neuen Vereinsnamen

17.3.2017 - Eislinger Marketing e.V. Detlev Nitsche

Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung in den Räumen der Eislinger Kreissparkasse stand eine wichtige Entscheidung im Vordergrund, über die im Rahmen von Satzungsänderungen abgestimmt wurde.

Zu Beginn der Versammlung begrüßte der erste Vorsitzende Eugen Heilig die Anwesenden. Neben den Mitgliedern nahmen auch Oberbürgermeister Klaus Heininger und die Koordinatorin für das Innensta...

..lesen Sie hier weiter


Vor 60 Jahren wurden die Römischen Verträge unterzeichnet

Eislinger Grüne wünschen Europa-Beflaggung beim Rathaus

09.3.2017 - Die Grünen Eislingen Holger Haas

Die Unterzeichnung der Europäischen Verträge vor fast 60 Jahren gilt als Geburtsstunde der Europäischen Union. Die Eislinger Grünen haben nun im Stadtrat angeregt, anlässlich des 60. Geburtstages der EU zumindest den Rathausplatz europäisch zu beflaggen. „Die EU hat uns 60 Jahre Frieden und Wohlstand gebracht“, so Holger Haas. „Wir wollen ein Zeichen setzen für Europa und gegen dieje...

..lesen Sie hier weiter


NABU: der Waldkauz ist Vogel des Jahres. Auch im Kreis Göppingen weit verbreitet

09.3.2017 - NABU Naturschutzbund Holger Haas

Stellvertretend für alle Eulenarten hat der NABU für 2017 den Waldkauz zum Jahresvogel gewählt. Mit ihm soll für den Erhalt alter Bäume mit Höhlen im Wald oder in Parks geworben werden. Der Bestand des Waldkauzes in Deutschland beträgt laut dem Atlas deutscher Brutvogelarten 43.000 bis 75.000 Brutpaare und wird langfristig als stabil eingeschätzt. Im Landkreis Göppingen wird der Bestand ...

..lesen Sie hier weiter


Seniorennachmittag Liebfrauen

am Donnerstag, 9. März um 14:00 Uhr

07.3.2017 - Kath. Kirchengemeinde St. Markus-Liebfrauen Christine Scheurer

Herzliche Einladung zum Seniorennachmittag im Gemeindesaal der Liebfrauenkirche.
Zum Thema 'Gesundheit' ist der Besuch von Apothekerin Frau Ziegler geplant. Sie wird uns, nach der gemütlichen Kaffeerunde, über Globuli informieren.


Faschingsfeier im Altenzentrum St. Elisabeth

02.3.2017 - Altenzentrum St. Elisabeth Adela Sima

In Köln ruft man „Alaf“, am Bodensee „Narri – Narro“ und in Eislingen „Brandstifter – Hex Hex“. Wer diese Tradition liebt und lebt, der weiß, wie viel Spaß und Freude Jung und Alt daran hat.

Am Gumpigen Donnerstag waren im Altenzentrum St. Elisabeth in Eislingen die Narren los – die traditionelle Faschingsfeier fand statt.

Die zum Teil verkleideten Gäste ließen sich...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=2008_1258 Kindler und Ercetin erringen Bronze bei den Junioren - eislingen-online 18.11.2008 ]