zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Kleintierzüchter aus Eislingen auf dem Weg nach Villany in Ungarn

30.11.2008 - Tauben u.Zwerghuhnzüchterverein1955 Stauferland Günter Schneider

 


Zu einem Besuch bei ihren Freunden machten einige Mitglieder des Tauben- und Zwerghuhnzüchtervereins Stauferland in Villany der Partnerstadt Eislingens vom 13 – 16. November 2008 Station.

Nicht zum erstenmal wurde die Reise nach Ungarn angetreten und so gegen Mitternacht am 13. November 2008 machten sich Stefan Raindl, Emil Kielkopf, Susi u. Thomas Schmidt, Harald Kurz, Heiko Dambacher, Jakob Luy, Josef Lenard vom TZV Stauferland in Eislingen/Fils mit einem gut beladenen Kleinbus auf den 1.100 km langen Weg in die Partnerstadt Villany/Ungarn, um mit 40 Zwerghühnern und Tauben sowie andere Gastgeschenke an der großen Ausstellung des dortigen Taubenvereins teilzunehmen, welche aus Platzgründen (1.000 Tiere) von Villany in eine Sporthalle in der Nachbarstadt Siklos verlegt werden musste.

Im Gegensatz zu den angemeldeten Züchtern aus Rumänien, welche an der Grenze abgewiesen wurden, trafen wir noch vor der vereinbarten Zeit gegen 16.00 Uhr wohlbehalten nach guter Fahrt und bei schönstem Herbstwetter am Zielort ein, wo wir vom 1. Vorsitzenden und Ausstellungsleiter Istvan Eibel, sowie vom Schriftführer Gyury Folcz aus Villany sehr herzlich empfangen wurden.

Die Freude über das Wiedersehen war groß. Am Eingang thronten die Wimpel von Deutschlang u. Eislingen. Der Aufbau der Schau mit einem Großteil an Tauben entspricht mittlerweile westlichem Standard, da es ja zwischenzeitlich einen Europäischen Verband der Kleintierzüchter gibt. War bis vor wenigen Jahren nur einige große Hühner in Stämmen zu sehen, so haben die Zwerghühner sie längst in der Anzahl überholt. Angeschlossen war auch eine wunderschön gestaltete Vogelschau. u. eine Sonderschau für Amerikanische Riesenbrieftauben.

Nach einem traditionell zubereiteten Gulasch mit Knochen im Weinberg von Ferenc Gaszt machte man sich müde und abgespannt auf den Weg ins Hotel, wo wir auf Einladung der ungarischen Zuchtfreunde untergebracht waren. Am nächsten Morgen war der erste Weg wie immer ( dies war schon Tradition) zum bekannten Thermalbad in Harkany wo die Reisestrapazen mit Wellness, Massagen, Schwimmen usw. im nu verflogen.

In Harkany wurde noch die Gelegenheit zum Einkaufsbummel auf dem großen Markt nebenan von uns sehr rege genutzt.
Das Mittagessen war reine Männersache, es wurde von unseren Freunden direkt vor der Ausstellungshalle in einem Gulaschtopf zubereitet. Daß die Knochen mitgekocht werden war für uns ja nichts neues, doch andere Länder andere Sitten, als ein Hühnerfuß hilfeschreiend herausragte, war sogar manchem Mitarbeiter vorübergehend der Appetit vergangen.

Bei der Ausstellung ( unsere Tiere waren separat herausgestellt ) errangen die mitgenommen Tiere teils hervorragende Ergebnisse siehe folgende Tabelle.

Nachmittags wurde wie bei jeder Reise ein emigrierter Kleintierzüchter aus unserer Gegend in seinem Weingut besucht, wo Neues aus der Heimat und das Leben um den Villanyér Berg mit seinem mittelmeerähnlichen Klima mit viel Humor und Spaß ausgetauscht wurden.

Am Abend hatten die Gastgeber in eine abgelegene 'Pince' (Weinwirtschaft) mit einem Zigeunervirtuosen geladen, wo bis spät in die Nacht gemeinsam gefeiert und gesungen wurde, die Kommunikation ging manchmal nur mit Dolmetscher oder Zeichensprache aber verstanden haben wir uns alle.
Der Samstagvormittag wurde noch einmal zur Erledigung von versch. Besorgungen wie z. B. dem Kauf eines 20l Gulaschtopfs genutzt, bevor bei einigen Züchtern noch 20 Tauben ausgesucht wurden, die mit nach Deutschland zu neuen Züchtern fahren sollten.

Der Höhepunkt war wie bei jeder Ausstellung der Züchterabend im Hotelsaal mit Ehrengästen vom ungarischen Taubenverband. Wir überbrachten Grüße aus Eislingen verbunden mit einer Einladung zu unserer 53. Staufer-Rassegeflügelschau 2009, bevor 8 verdiente Mitarbeiter des Villany´er Vereins mit einem Holzteller (Brandmalerei) u. der Aufschrift 'Eislingen - Villany 2008' ausgezeichnet wurden. Einen Ehrenpreis unseres Bundesverbands BDRG erhielt nach einstimmiger Meinung der Macher der Schau Istvan Eibel.
Dann waren wir an der Reihe. Jeder Teilnehmer u. Aussteller erhielt einen goldfarbenen Pokal, eine Urkunde sowie eine Flasche Villany´er Wein.
Am Sonntagmorgen verabschiedete man sich an der Ausstellungshalle nach einem Gruppenfoto unter Tränen um 11.00 Uhr und kamen müde, aber gesund wieder in Eislingen an.


Günter Schneider
Schriftführer und Pressearbeit

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 30.11.2008: 869

zur Druckansicht


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Tauben u. Zwerghuhnzüchterverein 1955 Stauferland -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Die TSG Eislingen informiert

25.4.2017 - TSG 1873 Eislingen e. V.

Für unser Pilotprojekt „Windelflitzer“ sind noch Plätze frei.

Hierbei handelt es sich um ein Bewegungsangebot für die Kleinsten (ca. 1-2 Jahre) unter der Betreuung durch professionelle Lehrkräfte. Mit einer erwachsenen Bezugsperson zusammen werden den „Windelflitzern“ durch phantasievolle Bewegungslandschaften, unterschiedlichen Alltagsmaterialien, altersgerechte Fingerspiele und S...

..lesen Sie hier weiter


Erstkommunion in St. Markus-Liebfrauen

am Sonntag, 23. April und Sonntag, 30. April

18.4.2017 - Kath. Kirchengemeinde St. Markus-Liebfrauen Christine Scheurer

Jetzt ist es soweit: Die Erstkommunionfeiern stehen an!
In diesem Jahr gibt es zwei Feiern: in St. Markus mit insgesamt 19 Kindern und in Liebfrauen gehen 11 Kinder zur Erstkommunion.

Unsere Kommunionkinder am Sonntag, den 23. April, 10.00 Uhr in St. Markus sind:
Benno Eisele, Pasquale Cortese, Maria Parisi, Martina Cavalera, Tamara Gussnig, Leonie Huta, Aaron Huta, Romeo Musa, Rebecca Uet...

..lesen Sie hier weiter


Einladung zur Blütenwanderung

am Sonntag, 23.04.2017

12.4.2017 - OGV Krummwälden e.V. Blessing

Gemeinsam wollen wir wieder hinaus in die Natur und schauen, was uns der Frühling so alles bietet. Hierzu treffen wir uns am
Sonntag, 23.04.2017 um 13.30 Uhr beim Dorfgemeinschaftshaus.
In diesem Jahr führt uns der Weg anlässlich der Blütenwanderung zunächst über die Kapfhöfe zu den Kleingartenanlagen am Klingengraben. Dort wird uns eine Obstbaumsachverständige verschiedene Informatione...

..lesen Sie hier weiter


Musik liegt in der Luft – Musizieren mit 1.000 Takten

11.4.2017 - Altenzentrum St. Elisabeth

Unter dem Motto „Musizieren mit 1.000 Takten“ startete im Altenzentrum St. Elisabeth am Montag, 10.04.20174 eine neue Veranstaltungsreihe, die federführend von dem Mitarbeiter Fabian Maunz im Rahmen seines Freiwilligen Sozialen Jahres durchgeführt wird.

Auf dem Wohnbereich St. Klara 1 trafen sich viele interessierte Bewohnerinnen und Bewohner um gemeinsam die schönsten Volks- und Heima...

..lesen Sie hier weiter


„Marktluft schnuppern“ – Besuch des Eislinger Wochenmarktes

04.4.2017 - Altenzentrum St. Elisabeth

Für die Bewohner des Altenzentrums St. Elisabeth hieß es vergangenen Freitagvormittag wieder einmal „Marktluft schnuppern“. Die Bewohner machten sich unter diesem Motto zu einem Ausflug auf den Wochenmarkt nach Eislingen auf den Weg. Dieser fand erstmalig vor dem Eislinger Rathaus auf dem neu gestalteten Schlossplatz statt. Die Bewohner freuten sich sehr und waren gespannt, Neues zu entdeck...

..lesen Sie hier weiter


TSG Osterferienprogramm

31.3.2017 - TSG 1873 Eislingen e. V. Steffen Schmid

Spring dich fit – Turnstunde für jedermann in der TSG 1873 Eislingen

Die TSG Eislingen lädt alle Kinder am 11.04.2017 recht herzlich in das Sportzentrum der TSG (Weingartenstr. 93) ein um gemeinsam eine hüpfende Zeit zu verbringen. Hierfür werden die Großtrampoline, die Minitramps und die Sprungbretter in der Halle aufgebaut.

Unterteilt wird altersgerecht in drei Gruppen, die 4-5 jä...

..lesen Sie hier weiter


Mitgliederversammlung 2017

Entscheidung über einen neuen Vereinsnamen

17.3.2017 - Eislinger Marketing e.V. Detlev Nitsche

Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung in den Räumen der Eislinger Kreissparkasse stand eine wichtige Entscheidung im Vordergrund, über die im Rahmen von Satzungsänderungen abgestimmt wurde.

Zu Beginn der Versammlung begrüßte der erste Vorsitzende Eugen Heilig die Anwesenden. Neben den Mitgliedern nahmen auch Oberbürgermeister Klaus Heininger und die Koordinatorin für das Innensta...

..lesen Sie hier weiter


Vor 60 Jahren wurden die Römischen Verträge unterzeichnet

Eislinger Grüne wünschen Europa-Beflaggung beim Rathaus

09.3.2017 - Die Grünen Eislingen Holger Haas

Die Unterzeichnung der Europäischen Verträge vor fast 60 Jahren gilt als Geburtsstunde der Europäischen Union. Die Eislinger Grünen haben nun im Stadtrat angeregt, anlässlich des 60. Geburtstages der EU zumindest den Rathausplatz europäisch zu beflaggen. „Die EU hat uns 60 Jahre Frieden und Wohlstand gebracht“, so Holger Haas. „Wir wollen ein Zeichen setzen für Europa und gegen dieje...

..lesen Sie hier weiter


NABU: der Waldkauz ist Vogel des Jahres. Auch im Kreis Göppingen weit verbreitet

09.3.2017 - NABU Naturschutzbund Holger Haas

Stellvertretend für alle Eulenarten hat der NABU für 2017 den Waldkauz zum Jahresvogel gewählt. Mit ihm soll für den Erhalt alter Bäume mit Höhlen im Wald oder in Parks geworben werden. Der Bestand des Waldkauzes in Deutschland beträgt laut dem Atlas deutscher Brutvogelarten 43.000 bis 75.000 Brutpaare und wird langfristig als stabil eingeschätzt. Im Landkreis Göppingen wird der Bestand ...

..lesen Sie hier weiter


Seniorennachmittag Liebfrauen

am Donnerstag, 9. März um 14:00 Uhr

07.3.2017 - Kath. Kirchengemeinde St. Markus-Liebfrauen Christine Scheurer

Herzliche Einladung zum Seniorennachmittag im Gemeindesaal der Liebfrauenkirche.
Zum Thema 'Gesundheit' ist der Besuch von Apothekerin Frau Ziegler geplant. Sie wird uns, nach der gemütlichen Kaffeerunde, über Globuli informieren.



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=2008_1276 Kleintierzüchter aus Eislingen auf dem Weg nach Villany in Ungarn - eislingen-online 30.11.2008 ]