zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

23 Blutspender wurden für ihren lebensrettenden Einsatz ausgezeichnet

Zur Blutspende gibt es keine Alternative

09.12.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

 

Als besondere Anerkennung für Mehrfachblutspender richtet die Stadt jedes Jahr einen besonderen Ehrungsabend aus, bei dem Oberbürgermeister Klaus Heininger zusammen mit Vertretern des DRKs den selbstlosen Einsatz der Blutspender mit einer Ehrennadel, Urkunde und einem Geschenk würdigen. In einer Welt, in der man fast alles kaufen kann, aber eben nur kein lebensrettendes Blut, wurden die geladenen Gäste als echte Idealisten und Vorbilder unserer Gesellschaft bezeichnet.

Blutspenden ist die einfachste Art anderen Menschen zu helfen. Doch immer weniger Menschen sind bereit, sich für den guten Zweck piksen zu lassen. “Man darf Sie deshalb als echte Idealisten und Vorbilder unserer Gesellschaft bezeichnen“, sagte OB Klaus Heininger in seiner Laudatio und bat jeden der 23 Blutspender einzeln nach vorne. Neben der Blutspenderehrennadel und Urkunde freuten sich die Geehrten noch über ein persönliches Geschenk, das in individueller Zusammenstellung entsprechend der Ehrungsstufe mit einem „blutroten“ alkoholfreien Prisecco und einem Flaschenöffner in Form eines Fischsauriers überreicht wurde. Gemeinsam mit den DRK-Vertretern Thomas Ruckh, Rüdiger Trautmann und Sven Feiner bedankte sich das Stadtoberhaupt für das Engagement, das Leben rettet. Ohne Blutspende kommt auch heute die beste medizinische Versorgung nicht aus, denn trotz aller Fortschritte in der Medizin, kann Blut nicht künstlich ersetzt werden. „Das lebenswichtige Blut kann der Körper nur selbst bilden. Deshalb sind Sie in gewisser Weisen die guten Engel für viele Unfallopfer und Operationspatienten“, sagte das Stadtoberhaupt an die Ehrengäste gerichtet und anerkannte besonders, dass diese unschätzbare Hilfe von Mensch zu Mensch in unserer hektischen Leistungsgesellschaft ohne Gegenleistung und im Verborgenen geleistet wird. Sein ausdrücklicher Dank galt auch dem gesamten DRK-Team, das fünf Mal im Jahr mit viel Herzblut und hohem persönlichen Einsatz Butspendetermine in der Stadthalle anbietet, die immer sehr gut besucht seien.

Die Ehrennadel für 10 Blutspenden erhielten: Metin Aydin, Andrea Kaißer, Anja Lenz, Grazyna Pfau, Pepa Senekovic, Markus Straub, Thomas Trischler, Franco Volpicella und Susanne Ziegler-Kurz. Für 25 Blutpenden wurden Michael Blessing, Frank Buschmann, Matthias Kaiser, Thomas Martz, Helmut Mild, Alfred Nowak, Elisabeth Schuster, Wilma Sieber, Alexander Sozykin, Michael Staudenmayer und Günther Stübler geehrt. Beachtliche 50 Mal Blut gespendet haben Manfred Kubon, Hermann Prölle und Karlheinz Wacht.

Blut spenden kann jeder Gesunde vom 18. bis zum 73.Geburtstag. Damit die Blutspende gut vertragen wird, erfolgt vor der Entnahme eine ärztliche Untersuchung. Die eigentliche Blutspende dauert nur wenige Minuten. „Mit der Anmeldung, Untersuchung und anschließendem Imbiss muss man in Eislingen rund eineinhalb Stunden einkalkulieren“, warb DRK-Bereitschaftsleiter Rüdiger Trautmann, um interessierte Erstspender, die mit diesem kleinen Zeitkontingent im Notfall ein ganzes Leben retten könnten. Leider reiche die Zahl derer, die regelmäßig Blut spenden nicht aus, bedauerte der 1.Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Thomas Ruckh. Als Gründe nannte er vor allem die immer älter werdende Bevölkerung und neue erfolgreiche Methoden in der Medizin, bei denen Blut eine bedeutende Rolle spiele.
Weiter informierte er, dass derzeit nur knapp 3% der Bevölkerung spenden, aber 6% der Bevölkerung als Dauerspender dringend benötigt werden, um die Versorgung mit Blutpräparaten langfristig zu sichern.
Sein Dank galt deshalb allen Blutspendern, der Stadt Eislingen und den ehrenamtlichen Mitarbeitern, ohne deren Mitarbeit eine Blutspende gar nicht durchführbar wäre. „Aber nicht nur die Blutspender werden immer älter, unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter des Blutspendedienstes werden es auch“, so Thomas Ruckh. Ein besonderes Anliegen war es ihm deshalb, auf die dringend benötigte Mithilfe von Ehrenamtlichen bei Blutspendeterminen hinzuweisen. Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer werden hauptsächlich bei der Registrierung, Verpflegung und Betreuung der Blutspender eingesetzt. Besondere Kenntnisse oder eine DRK-Mitgliedschaft seien dazu nicht erforderlich, machte er Mut und Lust auf das Ehrenamt (Kontakt: DRK@ThomasRuckh.de)

Abgerundet wurde der unterhaltsame Teil des Ehrungsabends durch zwei Filmbeiträge über die Verwendung und die Bestandteile von Spenderblut.
Der stellvertretende Bereitschaftsleiter Sven Feiner führte dazu in das Thema ein und unterhielt mit interessante Informationen.
Bei einem Imbiss und angeregten Gesprächen ließen die Beteiligten den Abend in der Stadthalle ausklingen.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 09.12.2017: 1187

zur Druckansicht

Eislingen

OB Klaus Heininger und das Team des DRK-Ortsvereins Eislingen konnten dieses Jahr 23 Blutspender auszeichnen


Eislingen

v.l.n.r. Rüdiger Trautmann (DRK-Bereit-schaftsleiter), Thomas Ruckh (1. Vor-sitzender DRK-Ortsverein) und Sven Feiner (stellvertr. DRK-Bereitschafts-leiter)

Eislingen

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): DRK Ortsverein Eislingen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Freistil: Wetter trübt nicht die Laune

18.4.2018 - PSE (Pressestelle der Stadt Eislingen)

Trotz wechselhaften Aprilwetters bot der Eislinger Kinder- und Jugendkulturtag Freistil Kindern und Jugendlichen Aktionen zu Spiel, Spaß und Kreativität.

Es regnete im Eislinger Schlosspark – schon wieder. Doch den jungen Akteuren beim Streetsoccer-Turnier schien das völlig egal zu sein. Sechs Mannschaften kämpften an diesem launischen Osterferien-Tag Anfang April um die ersten Plätze....

..lesen Sie hier weiter


Was können Gartenbesitzer für die Insektenwelt tun?

12.4.2018 - PSE (Pressestelle der Stadt Eislingen)

Gartenbesitzer erhalten Tipps vom Fachmann

Wie lege ich eine Blumenwiese an? Welche Stauden ziehen Schmetterlinge an? Auf welche Blüten stehen Wildbienen? Solche und andere Fragen stehen im Mittelpunkt der Vortragsveranstaltung am 17. April 2018 in Eislingen, zu der die örtlichen Gruppen vom BUND, Schwäbischen Albverein und Imkerverein in Zusammenarbeit mit der Stadt Eislingen interessierte...

..lesen Sie hier weiter


Der Osterhase war da!

Bunte Eier sorgten schon vor den Feiertagen für Osterstimmung im Schlosspark

30.3.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Bei milder Frühlingssonne durften 200 Eislinger Kinder gemeinsam mit ihren Eltern, Großeltern und Freunden heute im Schlosspark nach Ostereiern suchen.

Die Verstecke waren gut, aber nicht gut genug. Sofort nach dem Startschuss durch Oberbürgermeister Klaus Heininger stürmten die Jungen und Mädchen die Wiese und das Gebüsch hinter der Stadtbücherei im Schloss. Schnell waren alle 500 bun...

..lesen Sie hier weiter


Die Eislinger AWO ging hoch hinaus - Besuch des Aufzugs-Testturm in Rottweil

27.3.2018 - Harald Kraus

Die Eislinger AWO ging hoch hinaus: sie besuchte im Rahmen ihres Ausflugs-programms am vergangenen Samstag den Aufzugs-Testturm der Firma ThyssenKrupp-Elevator in Rottweil. Auf 232 Metern Höhe, die in 30 Sekun-den zurück gelegt wurden, konnte die Besuchergruppe auf der höchsten Aus-sichtsplattform Deutschlands bei grandiosem Wetter eine überwältigende Aussicht genießen.

Erstmalig in der...

..lesen Sie hier weiter


Tina Göllner - Neue Mitarbeiterin im Team der Stadtbücherei

18.3.2018 - PSE

Besucherinnen und Besucher der Eislinger Stadtbücherei werden künftig auch von Tina Göllner bei der Auswahl ihrer Lektüre beraten.

Nicht nur Bücher, auch Zeitschriften, Zeitungen, Musik-CDs, Hörbücher, DVDs und Spiele gehören zum umfangreichen Angebot der Stadtbücherei. Digitale Medien wie eBooks, eAudios, ePaper und eMagazines können über die 24/7 Online-Bibliothek ausgeliehen werd...

..lesen Sie hier weiter


Waldwunderwoche: Wo die Räuber durch die Wälder streifen

Ab sofort Anmeldungen möglich

17.3.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Die Eislinger Waldwunderwochen finden in diesem Jahr unter dem Motto „Räuberwald“ statt. Anmeldungen zur Stadtranderholung ab sofort möglich.

Was wären die Eislinger Waldwunderwochen ohne das Theaterspiel und die liebevoll und teilweise aufwendig gebauten Kulissen zu einem fantasievollen Thema? Alle teilnehmenden Kinder werden dieses Jahr in die Welt der Räuber entführt.

Die Betreu...

..lesen Sie hier weiter


Die „Nette Toilette“ bekommt ein neues Design

17.3.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Kostenlose WCs in der Eislinger Innenstadt sorgen für Abhilfe, wenn’s mal dringend wird

Mal wieder keine Toilette in der Nähe? Ein Problem das vermutlich jeder kennt. Bereits seit 2004 stellen in Eislingen Geschäfte, Gaststätten und öffentliche Einrichtungen ihre Toiletten für die Allgemeinheit zur Verfügung. Passend zum neuen Corporate Design der Stadt bekommt jetzt auch die „Nette...

..lesen Sie hier weiter


Der Blumenschmuckwettbewerb ist wieder da!

In diesem Jahr werden die prächtigsten Gärten der Stadt prämiert

14.3.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

„Es grünt so grün, wenn sich die Eislinger im Frühling um ihre Gärten bemühen“. Da wird gewerkelt, gemäht und gesät, was das Zeug hält. Die Belohnung sind kleine lebendige Kunstwerke aus Blüten und Blättern, an denen sich nicht nur die stolzen Hobbygärtner, sondern Nachbarn, Spaziergänger und auch Bienen und Schmetterlinge erfreuen. Um diesen besonderen Einsatz entsprechend zu wü...

..lesen Sie hier weiter


Gewinnerin des SFP-Malwettbewerbs steht fest

Die 11-jährige Lena überzeugte mit einem sommerlichen Tag auf einem Pferdehof

14.3.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Der Malwettbewerb beim Sommerferienprogramm (SFP) hat in den letzten Jahren immer mehr begeisterte kleine Künstler animiert, zu Stift und Papier zu greifen. Alle Teilnehmer bewiesen viel Phantasie und haben ihre schönsten Ferieneindrücke in vielen bunten und handgemalten Kunstwerken eingereicht.

Auf Anhieb überzeugt hat die Jury dieses Jahr das Bild der 11- jährigen Lena aus Eislingen. I...

..lesen Sie hier weiter


Der Wochenmarkt feiert sein 1-jähriges Jubiläum auf dem Schlossplatz

Neuer Standort hat sich bewährt

07.3.2018 - PSE (Pressestelle der Stadt Eislingen)

Ein Jahr nach der Verlegung des Wochenmarkts auf den Schlossplatz vor dem Rathaus sind freitags die Stände vor dem Rathaus schon fast nicht mehr wegzudenken. Und nicht nur die Kunden treffen sich hier gerne. Auch für die Händler ist das neue Konzept attraktiv.


„Seit der Verlegung im vergangenen Frühjahr haben sich vier Händler auf eigene Initiative mit ihren Ständen angemeldet“, fr...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2017/2017_1586 23 Blutspender wurden für ihren lebensrettenden Einsatz ausgezeichnet - eislingen-online 09.12.2017 ]
_2017/2017_1586.sauf---_2017/2017_1586.auf