zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Visionen Eislingen 2030: Stadtrat Peter Ritz sprach über seine Vorstellungen

darüber, was in Eislingen in den nächsten Jahren notwendig sein wird

09.4.2018 - Redaktion pr

 

Bezahlbarer Wohnraum
Breite Zustimmung fand Stadtrat Peter Ritz am vergangenen Donnerstag im Roten Treff im Zeus für seine Aussage, dass in Eislingen viel mehr getan werden müsse, um bezahlbare Wohnungen zu schaffen. Ritz führte aus, dass es derzeit neben vielen Bauvorhaben von Privaten nur zwei von der Stadt mit betriebene Bauvorhaben in Eislingen gibt, das Wohnprojekt an der Holzheimer Straße. Dort werden 16 Wohnungen gebaut, die wirtschaftlich schwächeren EislingerInnen und Flüchtlingen in der Anschlussunterbringung zur Verfügung gestellt werden sollen. Eine weitere größere Maßnahme ist der Bau von 15 Wohnungen durch die Kreisbau Göppingen in der Ulmer Straße (östlich der Volksbank).
Ritz wies auf andere Gemeinden hin, die in viel größerem Maße im Sozialen Wohnungsbau aktiv sind, zum Beispiel die Stadt Biberach, die bereits 100 solcher Wohnungen gebaut hat und jetzt für 20 junge Familien Wohnungen zu 250 000 € bauen wird.

Barrierefreiheit, zum Beispiel für die Stadtbücherei
In den Haushaltsberatungen für 2018 hatte die SPD beantragt, alle städtische Gebäude in einem Kataster auf ihre Barrierefreiheit zu bewerten und den Sanierungsbedarf baulich und finanziell darzulegen.
Das Gebäude im vordringlichen Bedarf ist für Ritz die Stadtbücherei. Durch neue Sicherheits- und Brandschutzvorrichtungen sind die oberen Räume derzeit für Veranstaltungen nicht mehr nutzbar und Barrierefreiheit zB für Rollstuhlfahrer ist überhaupt nicht gegeben. Ritz griff eine Idee von OB Heininger auf, der 2017 bei einem Roten Treff die Idee eines Anbaus südlich der Bücherei mit einem gläsernen Aufzug hin zur Bücherei ins Spiel gebracht hat. Heininger sprach von einer „Seniorenbegegnungsstätte“ und einem „Literaturhaus“. Ritz kann sich auch gut vorstellen, dass die Musikschule in diesem Gebäude.
Barrierefreiheit muss auch in den Schulen angestrebt werden.

Sanierungsgebiete überall: Hauggelände und Lutherkirchenareal
Dass die Stadt jetzt das Hauggelände erworben hat und damit ein langjähriger Wunsch der SPD-Fraktion umgesetzt wurde, erfreut den SPD-Fraktionschef. Dass dafür das Land 3,5 Millionen Euro zur Verfügung stellen wird, umso mehr. Leider, so Ritz, hat OB Heininger diese Millionen bereits für den Bau der Mühlbachtrasse eingeplant, was nach Sanierungsrecht auf keinen Fall geht.
Der Bereich um die Lutherkirche herum könnte in den nächsten Jahren mit einem Mehrgenerationenkonzept und innovativen Konzepten bebaut werden. Die Konzept-e für Bildung und Soziales GmbH hat auf den Aufruf der Stadt reagiert und für das Lutherkirchenareal ein Konzept mit Generationenwohnen, Seniorenhausgemeinschaften und Pflegeangeboten vorgelegt. Das Projekt könnte auch in das Förderprogramm „Quartier 2020 – Gemeinsam Gestalten“ des Landes Baden-Württemberg aufgenommen werden. Senioren und junge Familien sollen darin bezahlbares Wohnen ermöglicht werden.

Rückbau der Überlandstraßen
Neben dem Rückbau der überdimensionierten Hirschkreuzung müssen laut Ritz die Nordverbindung mindestens von der Kreuzung mit der Weingartenstraße zu einer innerörtlichen Straße rückgebaut werden. Der SPD-Fraktionsvorsitzende legte Pläne vor, die bereits 1992 dort einen Kreisverkehr und eine Allee in die Stadt hinein vorgesehen haben. Das Argument der Stadt: „Das Land zahlt nicht“ kann nicht benutzt werden, um nichts zu tun, so Ritz. Dasselbe gelte für den stadtgerechten Umbau der Salacher Straße. „Es ist eine Schande, wie diese Straße mitten in der Stadt vor der Christuskirche aussieht“.

20 000 000 Euro für einen Autotunnel mit 12% Steigung oder?
Die Verwaltung und die Gemeinderatsmehrheit möchte gerne die heutige Eisenbahnüberführungsbrücke durch einen Autotunnel mit 12% Steigung („Mühlbachtrasse“) ersetzen. Das würde bedeuten, dass ein „pfenniggute“ Überführung, die vor wenigen Jahren zu 60% erneuert wurde, abgerissen würde. Dieselbe Stadtverwaltung und eine Gemeinderatsmehrheit hatte vor drei Jahren die Überführungsbrücke für Radfahrer und Fußgänger öffnen wollen, Lkws wären dann nicht mehr auf der Brücke gewünscht. Durch eine durchweg geführte Begrünung der Brücke könnte ein Alleinstellungsmerkmal entstehen, das von der Eisenbahn, wie in der Stadt selbst wahrgenommen werden könnte.
„Für etwa 100 000 Euro könnte ein attraktive direkte Verbindung zwischen Eislingen-Nord und Eislingen-Süd erhalten bleiben“, meinte Stadtrat Peter Ritz. „Für 20 000 000 Euro kann in Eislingen viel Sinnvolles geschaffen werden.“

Visionen Eislingen 2030, eine realistische Alternative
Die Diskussion über die Vorschläge von Peter Ritz zeigten, dass die Visionen bei der Bevölkerung ankommen.. „Noch ist Eislingen nicht verloren“, lautete die Antwort.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 09.04.2018: 1028

zur Druckansicht

Eislingen

von Süd nach Nord mit Blick auf den Hohenstaufen, Fußgänger, Radfahren, eine Spur Pkw


Eislingen

von Nord nach Süd, Fußgänger, Radfahrer, eine Spur Pkw

Eislingen

Highline Park NYC

Eislingen

Highline Park NYC

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): SPD Eislingen - Stadt Eislingen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Adventsfeier des Seniorentreff St. Markus

am Montag, 17. Dezember um 14:30 Uhr

11.12.2018 - Kath. Kirchengemeinde St. Markus-Liebfrauen Christine Scheurer

Der Seniorentreff lädt zu einem gemütlichen Nachmittag mit Kaffee und Kuchen ins Gemeindezentrum ein.
Gemeinsam singen wir Adventslieder, begleitet von Paula Beck am Klavier und Yvonne Ott an der Querflöte. Dazwischen werden besinnliche Weihnachtsgeschichten vorgetragen. Zum Abschluss gibt es noch ein kleines Vesper.
Herzlich eingeladen sind alle Seniorinnen und Senioren der Kirchengemeinde....

..lesen Sie hier weiter


Adventsfeier des Seniorentreff Liebfrauen

am Donnerstag, 13. Dezember um 14 Uhr

11.12.2018 - Kath. Kirchengemeinde St. Markus-Liebfrauen Christine Scheurer

Bei einer gemütlichen Kaffeerunde erwarten wir den Nikolaus, singen Adventslieder und stimmen uns so auf die Weihnachtszeit ein.
Herzliche Einladung!


Einladung zum 9. Adventsfeuer in Krummwälden

am Dorfgemeinschaftshaus

10.12.2018 - Obst- u. Gartenbauverein Krummwälden e.V. Uwe Seiz

Zum 9. Mal brennen am Samstag ab 16:00 Uhr in Krummwälden wieder die 'Adventsfeuer'. Überdacht und beheizt lässt es sich gemütlich und entspannt auf eine besinnliche Weihnachtszeit einstimmen. Leckere Grill- und Currywurst, Schmalzbrot und dazu heissen Glühwein und weitere Getränke werden auch in diesem Jahr serviert.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch, Ihr Obst- und Gartenbauverein Krummwä...

..lesen Sie hier weiter


Vor dem Rathaus leuchtet der geschmückte Weihnachtsbaum

05.12.2018 - Die Eislinger Selbstständigen e.V. D. Nitsche


Seit Mittwoch leuchtet er wieder, der Weihnachtsbaum vor dem Rathaus.

Der große Baum wurde von den Eislinger Selbstständigen mit Unterstützung der Feuerwehr und von Eislinger Kindergärten geschmückt. Die Kinder hatten aus Kartons und Folie schöne Geschenkpakete gebastelt, die mithilfe des Drehleiterwagens der Feuerwehr am Baum befestigt wurden. Christbaumkugeln vervollständigten den f...

..lesen Sie hier weiter


Tauchclub Seepferdle auf dem Eislinger Weihnachtsmarkt

04.12.2018 - Tauchclub Seepferdle e.V. Sabine Rüthers

Wie jedes Jahr waren unsere Mitglieder vom Tauchclub Seepferdle e.V. wieder voll im Einsatz beim Eislinger Weihnachtsmarkt.

Unsere Crêpes waren in süßen und pikanten Varianten von vielen Weihnachtsmarktbesuchern heiß begehrt, auch unser schmackhafter Früchtepunsch fand guten Absatz.

Dank unserer fleißigen Helfer die mit viel Spaß und Engagement wieder hinter der Theke standen, die be...

..lesen Sie hier weiter


CC-Turnier in Eislingen

03.12.2018 - TSG Fechten


424 Fechter aus über 20 Nationen waren vergangenes Wochenende zu Besuch in Eislingen. Alle um am großen Turnier, dem 11. Eislinger Cadet Circuit (Volksbankcup und Allstarcup), teilzunehmen. Wie jedes Jahr, gab es auch diesmal eine Menge an dramatischen Siegen und Niederlagen, fesselnde Gefechte und natürlich Emotionen pur. Die Sportler gaben Alles um in der Weltspitze ein kleines Stückchen ...

..lesen Sie hier weiter


Da Damiano ist wieder da

27.11.2018 - Die Eislinger Selbstständigen e.V. D. Nitsche

Das Café Da Damiano, das bis 2013 in der Eislinger Hauptstraße präsent war, ist wieder da.
Vis-à-vis vom alten Standort hat Damiano Piergiovanni jetzt seine Zelte in der Hauptstraße 38 aufgeschlagen und führt mit seiner Schwester den Betrieb. In dem ca. 30 Plätze umfassenden Cafè sitzt man in hellem, freundlichen Ambiente.

Nicht nur Kuchen und Torten bietet das Da Damiano an. Schon mo...

..lesen Sie hier weiter


Herbstfest der Eltern-Kind-Gruppe

Die kleinen und großen „Montagsschneckla“ trafen sich zum Laternenumzug

27.11.2018 - Kath. Kirchengemeinde St. Markus-Liebfrauen Christine Scheurer

Die kleinen und großen „Montagsschneckla“ trafen sich vergangene Woche um gemeinsam mit ihren Familien ein Herbstfest mit Laternenumzug zu feiern. Thematisch stand der Abend unter dem Motto „Wind“, der ja bekanntlich gerne im Herbst weht. Wind kann man spüren, sehen und hören. Zuerst wurde „Wind“ gemacht, den alle am Körper und in den Haaren spüren konnten. Anschließend folgten ...

..lesen Sie hier weiter


Einen Hocker für Kostja Kosmatin

27.11.2018 - TSG Fechten

Am vergangenen Wochenende fand der VS-Möbel Cup in Tauberbischofsheim statt. Bei diesem Turnier können die Medaillengewinner tolle Preise gewinnen. Mit am Start von der TSG Eilsingen war Kostja Kosmatin.
Nach einer Vorrunde kam Kostja durch ein Freilos direkt in das Halbfinale. Dort traf er auf seinen Gegner Adrian Donath (FC Würth Künzelsau) und lieferte in einem spannenden Gefecht sein kö...

..lesen Sie hier weiter


Ann-Sophie Kindler glänzt mit Gold

26.11.2018 - TSG Fechten

Am vergangenen Wochenende fand das traditionelle Münchner Schwert in der Hauptstadt Bayerns statt. Für die deutsche Rangliste hat dieses Turnier eine große Bedeutung, da es eines der ersten Turniere der Aktiven ist. In diesem Jahr konnte sich Ann-Sophie Kindler beweisen.
Ein Jahr zuvor erkämpfte sich Ann-Sophie einen Platz unter den letzten Acht. Dieses Jahr gelang ihr der Turniersieg. Sonnt...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

17.11.2018 - Rolf Riegler Vors. der ARGE der Eislinger Vereine:
Die ARGE lädt zur Terminkonferenz 2019 ein

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2018/2018_1121 Visionen Eislingen 2030: Stadtrat Peter Ritz sprach über seine Vorstellungen - eislingen-online 09.4.2018 ]
_2018/2018_1121.sauf---_2018/2018_1121.auf