zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

CDU Eislingen hat alle Verkehrsteilnehmer im Blick

06.8.2018 - PM CDU Eislingen

 

„Sehr gerne zeigen wir Vertretern des ADFC wo in Eislingen Gefahrenpotential durch Radfahrer auf Gehwegen liegt – trotz parallel verlaufender Radwege“, sagt der Eislinger CDU-Vorsitzende Axel Raisch in Bezug auf eine Stellungnahme von Martin Laichinger in der NWZ vom 1. August. Dies sollte jedoch weder auf dem Fahrrad noch mit dem Kraftfahrzeug, sondern zu Fuß geschehen, teilt die CDU Eislingen in einer PM mit.

Denn eine Gruppe habe der Vertreter des ADFC, der Kritik am Vorstoß der CDU Eislingen für mehr Verkehrssicherheit geübt hatte, ganz außer Acht gelassen: die Fußgänger, die massiv unter rücksichtslosen Radlern litten, so Raisch weiter. Dafür könne nicht die Stadt verantwortlich gemacht werden, sagt der stellvertretende CDU-Vorsitzende Hans Jörg Autenrieth. Etwaige Versäumnisse, in dieser Hinsicht gebe es auch nicht, schreibt die CDU Eislingen in der Pressemitteilung. Im Gegenteil: Eislingen unternehme sehr viel für Radler, betont Hans Jörg Autenrieth. Im Gegensatz zum ADFC hätten Stadt und CDU jedoch alle Verkehrsteilnehmer im Blick und keine einseitige Sichtweise. Dies sei im Interesse eines harmonischen Miteinanders auch notwendig.

„Erschreckend finden wir jedoch, dass die Radler in ihrem rechtswidrigen Verhalten bestärkt werden. Geht es doch nicht zuletzt um die Sicherheit der Radfahrer“, so Raisch weiter, angesichts der Aufforderung Laichingers, gegen Bemühungen des Ordnungsamtes für Recht und Sicherheit vorzugehen.

Die Probleme, welcher der Radverkehr durch das mangelnde Rechtsverständnis und Verantwortungsbewusstsein der Radler in Eislingen und anderen Kommunen bereite, seien für jeden bei einer Fahrt durch die Stadt Eislingen und andere Gemeinden sichtbar. „Für jeden!“ Daher lädt die CDU Eislingen Herrn Laichinger zu einer Begehung ein.

Hier der ursprüngliche Artikel:


CDU Eislingen fordert bessere Überwachung der Fahrradfahrer

Scheinbar rechtsfreie Straßenräume verleiten immer mehr Radler zu Verstößen

17.7.2018 - PM CDU



Kürzlich wurde im Verwaltungsauschuß des Gemeinderates die Bilanz der Verwarnungen und Verstöße, die von Kraftfahrzeugen begangen wurden, vorgestellt. Mit verschiedenen Anlagen wird der motorisierte Verkehr intensiv überwacht und mit Strafen belegt.

Die CDU Eislingen vertritt die Meinung, das die Ortspolizeibehörde ihre Bemühungen bei der Überwachung des Radverkehrs intensivieren sollte, um die in dieser Hinsicht bestehenden teils anarchischen Zustände in den Griff zu bekommen und damit das Rechtsbewußtsein und die Sicherheit auf Eislingens Straßen und Gehwegen wieder zu stärken. Einen entsprechenden Vorstoß gab es seitens der CDU im Eislinger Gemeinderat.

Dafür seien zwei Gründe ausschlaggebend, erläutert Axel Raisch, Vorsitzender des CDU Stadtverbandes in Eislingen: Zum einen, um der Gleichbehandlung aller Verkehrsteilnehmer etwas näher zu kommen, vor allem aber um den wirklich brandgefährlichen Situationen zu begegnen:

Fußgänger werden durch rücksichtsloses Verhalten vieler Radler regelmäßig gefährdet, da diese oft viel zu schnell auf Gehwegen und über Fußgängerüberwege fahren. Fahren auf dem Gehweg ist erwachsenen Radfahrern jedoch verboten. Dies mißachten aber viele – oftmals trotz parallel verlaufender Radwege, für welche viel Geld in die Hand genommen wurde. Ebenso ist freihändiges Fahren, auch in Verbindung mit Telefonnutzung und Kopfhörern auf den Ohren keine Seltenheit.

An Fußgängerüberwegen steigen viele nicht ab, sondern fahren widerrechtlich und rücksichtslos darüber und gefährden dadurch nicht nur andere sondern auch sich selbst.



„Ein großes Problem ist das mangelnde Unrechtsbewußtsein und die Verkennung von Gefahren“, erklärt der CDU-Vorsitzende Axel Raisch. „Es ist kein rein Eislinger Problem, sondern auch in vielen anderen Gemeinden festzustellen“, betont Raisch, „trotzdem sollte diesem Mißstand in der Stadt mit einer besseren Straßenraumüberwachung – ähnlich der des motorisierten Verkehrs – begegnet werden. Es ist nicht gut, wenn zunehmend der Eindruck entsteht, als Radfahrer dürfe man alles, nur weil man keinen Führerschein und kein Versicherungskennzeichen benötigt. Daher fordern wir im Interesse der Sicherheit mehr und effektivere Kontrollen von Radfahrern. Es dürfen keine rechtsfreien Räume entstehen“, so Raisch weiter.

„Dies ist im Interesse der Allgemeinheit. Denn wir wollen ein harmonisches Miteinander aller Beteiligten im Straßenverkehr“, betont Martin Leyrer, stellvertretender Vorsitzender der CDU Eislingen.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 06.08.2018: 1975

zur Druckansicht

Eislingen

Leserbriefbeitrag NWZ Göppingen Mittwoch 1.August 2018


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): CDU Eislingen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Architektenwettbewerb Neubau des 4-gruppigen Kindergartens entschieden

Öffentliche Ausstellung der Entwurfsideen im Rathaus bis Montag, 17. Dezember

09.12.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Die Stadt Eislingen wird 2020 weitere Kindergartenplätze schaffen. Für den Neubau eines 4-gruppigen Kindergartens im Baugebiet Haarwiesen hat die Stadtverwaltung eine Mehrfachbeauftragung angestoßen und vier regionale Architekturbüros ausgewählt, um Ideen zu entwickeln. Eine Jury hat daraus einen Siegerentwurf ermittelt, der am Montag, 10. Dezember 2018 im Rathaus (Foyer 3. OG) öffentlich v...

..lesen Sie hier weiter


Projekte zur Förderung der Biologischen Vielfalt in Eislingen

09.12.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Im Rahmen der Begrünungsmaßnahmen um das Gewerbegebiet Eichenbach wurden artenreiche und blütenreiche Grünlandflächen mit Hecken angelegt. Diese tragen dazu bei, den Eingriff in den Naturhaushalt durch das Gewerbegebiet auszugleichen. Die blütenreichen Wiesenflächen weisen schon nach wenigen Jahren eine höhere Artenvielfalt auf, als die vormaligen intensiv genutzten Ackerflächen oder geg...

..lesen Sie hier weiter


Bewegende Schicksale über Flucht, Vertreibung und Ankommen

30.11.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

In der Vortragsreihe „Meine Wurzeln“ erzählten Käthe Fux und Waqar Masood, was sie in ihrem jeweiligen Heimatland erlebt haben. Im Mittelpunkt ihrer Berichte stand vor allem, wie sie vor Krieg und Verfolgung fliehen mussten und wie sie die Herausforderungen bewältigten, um sich hier eine neue Heimat und Existenz aufzubauen. Die Besucher wurden mit kleinen traditionellen Köstlichkeiten aus...

..lesen Sie hier weiter


Finanzspritze für die Vorbereitungsklassen der Silcherschule

Initiatorinnen des Eislinger Frauenfrühstücks übergaben eine großzügige Spende

19.11.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Spendabel zeigten sich die Besucherinnen des letzten Internationalen Eislinger Frauenfrühstücks Ende Oktober. Stolze 400,- € kamen zusammen, die die beiden Organisatorinnen, Elonora Hummel und Heide Kottmann, vor kurzem der Silcherschule zur Unterstützung der Arbeit in den Vorbereitungsklassen übergaben.

„Das Geld werden wir für Differenzierungsmaterial in Deutsch und Mathematik, fü...

..lesen Sie hier weiter


Junge Union: Baustellenbegehung Bahn-Neubaustrecke Wendlingen-Ulm

19.11.2018 - PM

Am Sonntag, den 11.11.2018 beging die Junge Union Eislingen/Salach/Ottenbach die Bahn-Neubaustrecke Wendlingen-Ulm.

Treffpunkt war auf dem Park & Mitfahrgelegenheit-Parkplatz in Aichelberg. Nach Abholung durch den Ingenieur, der die Gruppe knapp 4h durch die Thematik führte, ging es zunächst in die Räumlichkeiten der DB Netz AG, wo das Gesamtprojekt vorgestellt wurde.

„Ich dachte urs...

..lesen Sie hier weiter


Zwei neue Querungshilfen umgesetzt

Maßnahmen zur Steigerung der Verkehrssicherheit auf den Eislinger Schulwegen

11.11.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Zwei wichtige Maßnahmen zur Steigerung der Verkehrssicherheit auf den Eislinger Schulwegen konnten in diesem Herbst umgesetzt werden
Eine Querungsinsel in der Berg- und Beundstraße und eine Gehwegaufweitung in der Albstraße bieten seit kurzem eine
Hilfestellung für alle, die zu Fuß oder mit der Rad in der Stadt unterwegs sind.

Im Verlauf der abknickenden Vorfahrtstraße der Berg- und B...

..lesen Sie hier weiter


100 Jahre Frauenwahlrecht

Diskussion über Frauen in der Politik. Montag, 12.11. um 19.30 Uhr, Stadthalle

08.11.2018 - Heide Kottmann

Am 12. November 1918 wurden Frauen staatsbürgerlich gleichgestellt:
Sie erhielten das Recht zu wählen und gewählt zu werden.

Was war vorher? Was wurde erreicht? Was steht noch an?
Diese Fragen stehen am Montag, 12. November im Mittelpunkt eines gemeinsamen Abends der Volkshochschule Eislingen, der eislinger frauen aktion efa und des Kreisfrauenrates. Die Veranstaltung findet in der Eisli...

..lesen Sie hier weiter


100 Jahre Frauenwahlrecht bedeuten 100 Jahre Frauen in der Politik!

Fahnenaktion von efa am Eislinger Rathaus am Samstag, 10.11. um 10.30 Uhr

08.11.2018 - Heide Kottmann

Die Errungenschaften des Frauenwahlrechts vor 100 Jahren und die erfolgreiche Demokratisierung werden auf Landesebene und in Eislingen vielfältig gefeiert.

Deshalb weht vom 9.-12.November 2018 vor dem Rathaus in Eislingen eine besondere Fahne.
Lasst uns zusammenstehen und unter der Jubiläumsfahne ein Foto machen. Lasst uns auf 100 Jahre Frauenwahlrecht anstoßen, am:
Samstag, den 10. Nove...

..lesen Sie hier weiter


Anlaufstelle für Hilfesuchende eingerichtet

28.10.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Eislinger Bürgerinnen und Bürger, die unmittelbar von Wohnungslosigkeit bedroht sind oder wissen möchten, welche Hilfsmöglichkeiten in Notsituationen bestehen, finden im Rathaus eine neu eingerichtete Anlaufstelle vor.

Der Mangel an bezahlbarem Wohnraum bringt Mieter bei einer anstehenden Wohnungskündigung häufig in große Not. Auch ein persönlicher Schicksalsschlag kann zu finanziellen...

..lesen Sie hier weiter


Unfallatlas zeigt grafisch die Unfälle in Eislingen

2016 und 2017 erfasst

24.10.2018 - Hans-Ulrich Weidmann

Wo gab es im Eislinger Stadtgebiet Unfälle mit Personenschaden. Dies zeigt für die Jahre 2016 und 2017 der interaktive Unfallatlas der statistischen Ämter des Bundes und der Länder. Ein gutes Werkzeug um Unfallschwerpunkte im Stadtgebiet zu entdecken.

Hier der Link zum Unfall-Atlas:




Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2018/2018_1269 CDU Eislingen hat alle Verkehrsteilnehmer im Blick - eislingen-online 06.8.2018 ]
_2018/2018_1269.sauf---_2018/2018_1269.auf