zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Eislingen: Verbotszonen für Silvesterfeuerwerk

Abbrennverbot im Umkreis von lärm- und brandempfindlichen Gebäuden und Anlagen

28.12.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

 

Bald ist es wieder soweit: Das alte Jahr geht zu Ende und das neue Jahr wird mit farbenfrohem Feuerwerk begrüßt. Auf dieses Ritual freuen sich viele, schließlich dürfen die Feuerwerkskörper nur an diesen besonderen Tagen gekauft und gezündet werden. Damit die Freude daran überwiegt und es stattdessen nicht zu Schäden kommt, gibt es rechtliche Einschränkungen für die Abbrennorte.

Das Feuerwerk ist für viele in der Silvesternacht gar nicht wegzudenken. Auch wenn es nicht jedermanns Sache ist, ein großes Budget für die verschiedensten Feuerwerkskörper aufzubringen – eine handliche Batterie oder eine bunte Mischung gehört für die meisten dazu. Und auch wer selbst nicht so gerne zündelt, erfreut sich in aller Regel an dem Schauspiel, wenn überall der Himmel bunt erleuchtet wird.
Es gibt jedoch auch Orte, an denen Feuerwerk weniger mit Freude, sondern vielmehr mit Störungen und Gefahren verbunden wird.
Der Gesetzgeber hat daher geregelt, dass in der Nähe von Kirchen, Krankenhäusern, Kinder- und Altersheimen sowie von Fachwerkhäusern und Häusern mit Reetdächern kein Feuerwerk abgebrannt werden darf. Darüber hinaus wird durch eine Allgemeinverfügung der Stadt Eislingen das Abbrennen in der Nähe von fünf Firmen untersagt, da dort brandempfindliche Stoffe lagern. Die Verfügung wird amtlich bekannt gemacht und kann mit Begründung im Bürger- und Ordnungsamt der Stadtverwaltung Eislingen (Ansprechpartnerin: Kornelia Glass, Tel.Nr. 07161 / 804-153; E-Mail: k.glass@eislingen.de) eingesehen werden.

Es sollte nicht vergessen werden, dass es sich bei Feuerwerk um pyrotechnische Gegenstände handelt, die in kleinen Mengen Sprengstoff enthalten. Dementsprechend sollte der Umgang mit Bedacht erfolgen und darauf geachtet werden, dass sich im Umkreis keine leicht entflammbaren Stoffe befinden. Gefährlich kann dies auch bei privaten Gebäuden, wie beispielsweise Ställen werden, wenn dort Stroh oder Sägespäne gelagert werden. Doch auch wer selbst nichts abbrennen will, sollte vorbeugen: Bitte achten Sie darauf, dass keine leicht brennbaren Materialien im Freien lagern – es wäre nicht das erste Mal, dass die Feuerwehr zum Löschen von gelben Säcken gerufen werden muss.


 

 

Aufrufe dieser Seite seit 28.12.2018: 1699

zur Druckansicht

Eislingen


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Stadt Eislingen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Mit Demenz zu Hause leben - ein Kurs für Angehörige von Menschen mit Demenz

Informationen – Austausch – Anregung – Entlastung

23.3.2019 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Das Demenz-Netzwerk Eislingen und die Seniorenberatungsstelle Eislingen / Ottenbach starten am 29. April 2019 eine Schulungsreihe für Angehörige von Menschen mit Demenz. Dabei wird es unter anderem um das Krankheitsbild Demenz, die Diagnostik und mögliche Therapien gehen. Der Kurs möchte Verständnis und Wissen zur Krankheit vermitteln, Erfahrungsaustausch bieten, Entlastungsmöglichkeiten au...

..lesen Sie hier weiter


AWO Maultaschen: Trotz Rekordbesuch sind alle satt geworden

Prominenz in Service und unter den Gästen

20.3.2019 - Hans-Ulrich Weidmann

Das traditionelle Maultaschenessen der Eislinger AWO ist eines der kommunalen Highlights in Eislingen. Am vergangenen Sonntag konnte die AWO einen neuen Besucherrekord verzeichnen. Dennoch gab es dank der langjährigen Erfahrung keine Probleme auch die über 300 Gäste zu bewirten. Nicht nur Oberbürgermeister Heininger, seines Zeichen langjähriges AWO-Mitglied, sondern alle Mitarbeiterinnen und...

..lesen Sie hier weiter


Sanierung des Barbarossabrunnen soll bis Ostern abgeschlossen sein

Voraussichtlich ab Ostern kann wieder frisches Sauerwasser gezapft werden.

16.3.2019 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Der Sauerbrunnen in Süd wurde aus hygienischen Gründe stillgelegt, weil bei einer routinemäßigen Trinkwasseruntersuchung im November letzten Jahres coliforme Bakterien im Sauerwasser nachgewiesen wurden. .Nach Ende der Frostperiode konnten vor kurzem mit den Sanierungsarbeiten starten.

Die Ursache der Verkeimung lag nach schlussendlich an einer alten Zuleitung, die im Verbindungsbereich an...

..lesen Sie hier weiter


29. Maultaschen-Essen der AWO Eislingen am Sonntag

14.3.2019 - PM

Zum 29. Mal lädt die AWO Eislingen zum traditionellen Maultaschen-Essen am kommenden Sontag, 17. März 2019, in die Stadthalle ein. (Saalöfnung um 11.30 Uhr). Das Küchenteam unter Regie von Anni Dießenbacher hat wieder über 1000 Maultaschen produziert, die, so hofft der AWO-Ortsvorsitzende Harald Kraus, wieder 'ratz-faz' ausverkauft sein werden. Auch Kaffee und Kuchen werden gereicht. Der ...

..lesen Sie hier weiter


Viel los beim Frauenfrühstück

14.3.2019 - PSE

Über 150 Frauen genossen es, gemeinsam zu frühstücken und sich zu unterhalten.

Frauen aus 22 Ländern trafen sich zum 7. Internationalen Eislinger Frauenfrühstück in der Stadthalle, um die schöne Atmosphäre, das tolle Unterhaltungsprogramm und natürlich das legendäre Frühstücksbuffet
zu genießen.

Dem eingespielten Organisationsteam aus Nora Hummel und Heide Kottmann und ihrem ...

..lesen Sie hier weiter


„Wenn Eltern älter werden“

Vortragsreihe des Eislinger Demenz-Netzwerks zum Thema „pflegende Angehörige“

11.3.2019 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Vom 2. April 2019 bis zum 14. Mai 2019 veranstaltet das Eislinger Demenz-Netzwerk in Kooperation mit dem Stadtseniorenrat eine Vortragsreihe in der Eislinger Stadthalle. Der erste Vortrag mit der Psychologin und evangelischen Theologin Dr. Beate Weingardt findet am Dienstag, 2. April 2019 um 17:00 Uhr statt.

Der Mensch entwickelt sich sein Leben lang – auch im Alter. Doch wenn sich ein Mensc...

..lesen Sie hier weiter


AWO: Frühjahrsauflug zum Spätzle-Museum Bad Waldsee

Sonntag, 24.März 2019 - Plätze frei - schnell anmelden

10.3.2019 - Harald Kraus, AWO Eislingen

Wer erfahren will, mit welchen Instrumenten und Geräten die Produktion von Spätzle im Laufe deer Jahrzehnte vonstatten ging, kann sich zum Frühjahrsausflug der Eislinger AWO anzumelden. Sie nimmt am 24. März ihre Ausflugssaison auf: Ein Tagesausflug am Sonntag, 24. März gilt dem Spätzle-Museum in Bad Waldsee. Die AWO hat eine Führung mit der Museumsdirektorin organisiert. Sie hat in ihrem ...

..lesen Sie hier weiter


Knusper knusper knäuschen....wer knappert da am (Rat)häuschen

Kleine Hexen und Zauberer haben im Rathaus kräftig den Hexenkessel gerührt..

04.3.2019 - Stadt Eislingen PSE (Pressestelle)

Rund 40 kleine Hexen und Zauberer haben im Rathaus kräftig den Hexenkessel gerührt und städtische Mitarbeiter mit Zaubersprüchen belegt.

Narri, narro ihr lieben Leut - die Michelaner sind wieder unterwegs heut! Als Hexen und Zauberer verkleidet, sind rund 40 Kinder aus dem Kinderhaus St. Michael mit ihren Erzieherinnen ins Eislinger Rathaus geflogen und ließen verlauten: 'Wie ihr sehen k...

..lesen Sie hier weiter


Brandstifterhexa testen fahrradfreundliches Eislingen

Rathaussturm bei Frühlingswetter lockte viele Zuschauer

01.3.2019 - Hans-Ulrich Weidmann

Der Rathausschlüssel war Oberbürgermeister Heininger schnell abgenommen. Dann erwartete ihn und einigen Mitstreitern ein Ritt auf den etwas kanpp ausgefallenen Laufrädern durch einen Parcour über den Schlossplatz. Neben der sportlichen Betätigung waren auch noch knifflige Fragen zu beantworten.
Für die musikalische Anfeuerung der närrischen Radeltour sorgte Guggamusigg Rommdreibr aus Rec...

..lesen Sie hier weiter


Gewinnerin des SFP-Malwettbewerbs steht fest

Die 10-jährige Jasmin überzeugte mit einem bunten Bild in 3-D-Optik

01.3.2019 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Der Malwettbewerb beim Sommerferienprogramm (SFP) hat in den letzten Jahren immer mehr begeisterte kleine Künstler animiert, zu Stift und Papier zu greifen. Die jungen Teilnehmer bewiesen Phantasie und haben ihre handgemalten und kreativen Kunstwerke zur Bewertung eingereicht.

Auf Anhieb überzeugt hat die Jury dieses Jahr das Bild der 10- jährigen Jasmin Kaißer aus Eislingen. Ihr Wettbewe...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2018/2018_1448 Eislingen: Verbotszonen für Silvesterfeuerwerk - eislingen-online 28.12.2018 ]
_2018/2018_1448.sauf---_2018/2018_1448.auf