Termin-Detailansicht

 

Mittwoch, den 22.11.2017

Lesung: 'Das Mädchen im Strom'

 

19:30 Uhr

Stadthalle Eislingen

Am Kronenplatz

73054 Eislingen

web-Auftritt des Veranstaltungsorts

Eintritt: Eintritt 8.-€/ ermäßigt 5.-€

Veranstalter/Kontakt:

VHS Volkshochschule

Schlossplatz 1

73054 Eislingen

vhs@eislingen.de

(07161) 804-266 und 804-261

(07161) 804-298

web-Auftritt des Veranstalters

Lesung und Gespräch mit der Autorin Sabine Bode in Zusammenarbeit mit der Stadtbücherei

Gudrun Samuel ist das hübscheste, frechste und mutigste Mädchen an den Stränden des Rheins - und sie ist Jüdin. Sie hatte den jungen Männern in Mainz die Köpfe verdreht. Doch als die Nazis an die Macht kommen und sie sich entscheidet, mit gefälschten Papieren Deutschland zu verlassen, wird sie gefasst und kommt in Gestapo-Haft. Ihr gelingt die Flucht, aber sie ist nun nicht mehr das Mainzer Mädchen Gudrun, sondern die Flüchtende Judy: In der transsibirischen Eisenbahn und im Judenghetto von Shanghai. Sie überlebt den Krieg, doch die Odyssee geht weiter. Die Geschichte der Gudrun Samuel ist die Geschichte einer ganzen Generation junger Frauen, die die Naziherrschaft und der Krieg zur Flucht gezwungen haben. 'Das Mädchen im Strom' ist ein ergreifender Roman über ein Frauenschicksal im 20. Jahrhundert, ein mitreißendes Zeugnis einer Epoche.

Sabine Bode, geboren 1947, lebt als freie Journalistin und Buchautorin in Köln. Sie ist eine renommierte Expertin auf dem Gebiet seelischer Kriegsfolgen. Ihre Sachbücher 'Die vergessene Generation', 'Kriegsenkel' und 'Nachkriegskinder' sind Bestseller und wurden in mehrere Sprachen übersetzt.

Karten im Vorverkauf in der Stadtbücherei, bei der VHS im Rathaus & an der Abendkasse

 

 

Termin in eigenen Kalender eintragen

 

ics-datei