zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Eislingen: Großes Interesse am Tag der Städtebauförderung

Vorstellung des Mehrgenerationenwohnen, Besichtigung Milchhäusle und Kinderhaus

02.7.2024 - PSE Pressestelle der Stadt Eislingen

 

Vor kurzem lud die Stadt Eislingen zum Tag der Städtebauförderung auf dem Vorplatz der Lutherkirche ein. Rund 90 interessierte Bürgerinnen und Bürger informierten sich über die Entwicklung der Stadt. Im Kirchensaal der Lutherkirche zeigten Plakate die bisher erreichten und künftig geplanten Maßnahmen in den Sanierungsgebieten.
„Mit Hilfe der Städtebauförderung ist es Eislingen gelungen, die Stadt zukunftsfähig zu machen“, wies Oberbürgermeister Klaus Heininger auf das Mitwirken der Förderer, das Ministerium für Landesentwicklung und Wohnen und das Regierungspräsidium Stuttgart, hin. „Städtebauförderung hat sich in der Vergangenheit von einem Zuschussprogramm zu einer gesamtheitlichen städtebaulichen Zukunftswerkstatt entwickelt.“
OB Klaus Heininger blickte auf die bereits umgesetzten Maßnahmen: Der Neubau des Rathauses mit Geschäftshaus, die Seniorenbegegnungsstätte „Treff im Löwen“, das Wohn- und Geschäftshaus „Drei Kaiser“ und der Rückbau der Ulmer- und Stuttgarter Straße haben die Wohn- und Aufenthaltsqualität Eislingens enorm verbessert. Die noch in der Planung befindlichen weiteren Projekte schließen an diese Entwicklung an. Dazu gehören das Haug-Areal mit der Erlebbarmachung der Fils, der Bau der Mühlbachtrasse und die Entwicklung des Lutherkirchenareals. Ein wichtiger Baustein des Areals um die Lutherkirche wird ein Mehrgenerationenwohnen sein. Clemens Weegmann, Geschäftsführer von Konzept-e stellte bereits erfolgreich geführte Mehrgenerationenwohnen vor und gab damit einen Vorgeschmack auf das Eislinger Projekt mit dem das Stadtquartier nachhaltig bereichert werden soll. „Das Ziel ist es, Wohnen so zu organisieren, dass einerseits die Möglichkeit von altersübergreifender Gemeinschaft gefördert wird und andererseits der Rückzug in die eigenen vier Wände gesichert ist“, erklärt Clemens Weegmann. Senioren können sich in Wohngemeinschaften einbringen und weiterhin mitten in der Stadt leben. Dieses innovative Quartierskonzept bietet Raum für junge Familien, Singles und ältere Menschen. „Wir bringen Menschen mit gemeinsamen Interessen zusammen und stärken ein nachbarschaftliches Miteinander“, sieht Clemens Weegmann auch die benachbarten Kinderbetreuungseinrichtungen als wichtigen Bestandteil der Generationenbegegnung. Vorgesehen ist ein viergeschossiges Gebäude mit der Möglichkeit einer ambulant betreuten Pflegewohngemeinschaft, Gemeinschafträume mit teilweiser Öffnung für die Öffentlichkeit, betreutes Wohnen sowie kleine und große Wohnungen für Familien. Die Dachterrasse ist zur gemeinschaftlichen Nutzung der Hausbewohner gedacht.
Die Gesamtgestaltung des Lutherkirchen-Areal erläuterte Frank Fussenegger, Leiter des Fachbereichs Bauen anhand von Schautafeln.
Drei skizzierte Varianten sehen einen vom Straßenverkehr geschützten Platz mit Wasserspielen vor und durch die Öffnung zum Hirschkreisel soll der Blick zur Kirche erhalten bleiben. Bei einem gedanklichen Spaziergang durch die Stadt stellte Frank Fussenegger das gesamte Sanierungsgebiet „Stadtmitte“ vor. Ein maßgebliches Sanierungsziel ist der Abbruch des Überführungsbauwerkes. Die dabei freiwerdenden Flächen ermöglichen die Erweiterung des Schlossplatzes als erlebbare, funktionsfähige Stadtmitte. Der östliche und westliche Bahnhofsvorplatz soll in Ergänzung zum Mobilitätspunkt neugestaltet werden.
Beim Rundgang durch das Kinderhaus „Wunderkiste“, erläuterten die pädagogische Leiterin Lina Stärz und die Bereichsleiterin Projektmanagement & Bau Katharina Reuttner von Konzept-e das pädagogische Konzept. Als nächstes ging es zum „Milchhäusle“ in der Weberstraße 7, das in eine kreative Lernwerkstatt für Eislinger Kindergartenkinder umgestaltet werden soll.
Mit kühlen Getränken und einem Imbiss vor der Lutherkirche fand zum Ausklang ein reger Austausch der Besucherinnen und Besucher untereinander und mit der Verwaltung statt.
Mittel aus der Städtebauförderung von Bund und Land gibt es seit 1971 und haben auch eine wirtschaftliche Bedeutung. Bereits 1 Euro Fördermittel bewirken 8 Euro an öffentlichen und privaten Bauinvestitionen. Land und Bund haben für das gesamte innerstädtische Sanierungsgebiet „Stadtmitte“ insgesamt 4,2 Mio. Euro Finanzhilfen bewilligt.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 02.07.2024: 160

zur Druckansicht

Eislingen

Rund 90 Interessierte nahmen am Tag der Städtebauförderung in Eislingen teil.


Eislingen

Informationstafeln in der Lutherkirche gaben eine Übersicht aller bereits umgesetzten und noch anstehenden Projekte.

Eislingen

Das „Milchhäusle“ steckt voller Potential, um hier eine kreative Forscherwerkstatt für Kindergartenkinder zu verwirklichen.

Eislingen

Bürgerinnen und Bürger tauschten sich im Anschluss über die Pläne und Projekte aus.

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Stadt Eislingen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:


Eislinger SPD-Fraktion konstituiert sich

18.7.2024 - PM SPD

Ingrid Held ist die neue Chefin der SPD-Fraktion im Eislinger Gemeinderat. Vor der Sitzung des Gremiums am kommenden Donnerstag wählte das Trio auch Jens Kocher zum stellvertretenden Vorsitzenden.
Man habe bei der Wahl zwar Federn gelassen, ziehe aber mit den drittmeisten Stimmen in das neue Gemeinderatsgremium ein. Ingrid Held: „Für jede einzelne Stimme danken wir den Wählerinnen und Wähl...

..lesen Sie hier weiter


Kita-Kinder auf Entdeckungstour im Rathaus Eislingen

02.7.2024 - PSE Pressestelle der Stadt Eislingen

Klein aber oho - 23 Kinder aus dem KiFaz erwiesen sich als ausgebuffte Verwaltungsprofis
Zu Beginn noch schüchtern, schmolz das Eis der kleinen Eislinger in wenigen Minuten schnell dahin. Viel dazu beigetragen hatten mit Sicherheit die bunten „Mutmacher“ in Form von Gummibärchen, die für die Kinder des Kinder- und Familienzentrums der Christuskirche im Bürgerbüro wie kleine „Eisbreche...

..lesen Sie hier weiter


Eislinger BonusCard: Erweiterung des Leistungskataloges

28.6.2024 - PSE Pressestelle der Stadt Eislingen

Mit der BonusCard unterstützt die Stadt Eislingen Einwohnerinnen und Einwohner mit geringem Einkommen. Unter anderem erhalten sie Ermäßigungen beim Kulturprogramm, beim Hallenbadeintritt und den Bücherei- und Kindergartengebühren. Ab 01.07.2024 gehören nun auchAngebote des Hauses der Familiezum Leistungskatalog. Personen mit einer BonusCard erhalten hierbei 25% Ermäßigung bei Kursen, die ...

..lesen Sie hier weiter


Tipp-Champion gesucht - Eislinger Stadtbücherei im Fußballfieber

20.6.2024 - PSE Pressestelle der Stadt Eislingen

Ab sofort kann sich jedes Kind von 6 bis 12 Jahre zum großen Tippspiel im Rahmen der Europameisterschaft anmelden und Tipp-Champion der Stadtbücherei werden. Wer alle Spiele ab dem Achtelfinale tippt, sichert sich damit die Chance auf einen Pokal und einen Tischkicker.
Seit vergangener Woche geht es auch in der Stadtbücherei sportlich zu. Neben einer Medienausstellung zur Europameisterschaft...

..lesen Sie hier weiter


Leni Breymaier tritt 2025 nicht mehr für den Bundestag an.

Eislingerin kündigt Rückzug aus Berlin an.

20.6.2024 - PM

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Leni Breymaier hat die beiden SPD-Kreisvorsitzenden Tanja Weiße für Heidenheim, Jakob Unrath für den Ostalbkreis und die SPD-Mitglieder im Wahlkreis Aalen-Heidenheim darüber informiert, dass sie 2025 nicht mehr für den Bundestag kandidieren werde. Die 64jährige ist seit 2017 Bundestagsabgeordente, sie ist familienpolitische Sprecherin ihrer Fraktion und Mitgli...

..lesen Sie hier weiter


Die Stadt Eislingen mitgestalten: 5.000 Euro für pfiffige Ideen

Beim Bürgerbudget können Lieblingsprojekte verwirklicht werden

15.6.2024 - PSE Pressestelle der Stadt Eislingen

Wer mit pfiffigen Projekten und Vorschlägen die Stadt in bestimmten Bereichen interessanter, bunter oder vielleicht auch lebenswerter machen möchte, kann sich beim Bürgerbudget bewerben. Insgesamt stehen dafür 5.000 Euro zur Verfügung.
Die Idee dahinter ist einfach: Bereits ab einem Alter von 12 Jahren hat jeder in Eislingen die Möglichkeit, innovative Projekte vorzuschlagen und aktiv an ...

..lesen Sie hier weiter


Integrationsausschuss Eislingen - Bewerbungen noch bis 21. Juni möglich

14.6.2024 - PSE Pressestelle der Stadt Eislingen

Die Vielfalt Eislingens zeigt sich im Integrationsausschuss, dessen 3. Legislaturperiode in diesem Jahr beginnt
Seit vielen Jahren engagieren sich Mitbürgerinnen und Mitbürger mit Migrationshintergrund, gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertretern aus dem Gemeinderat, Schulen, Kindergärten, Kirchen und der Verwaltung in der Eislinger Integrationsarbeit. Für den neu zu besetzenden Integration...

..lesen Sie hier weiter


Eislingen hat gewählt.

10.6.2024 - Hans-Ulrich Weidmann

Im neunen Stadtparlament sind alle 6 angetretenen Listen jetzt vertreten.
Alle Einzelheiten sind auf dem online-Angebot der Stadt/Wahl in Eislingen zu finden. Dort konnte auch ab Montag Nachmittag die Auszählung in den verschiedenen Wahllokalen nachverfolgt werden.

Hier gibt es weitere Informationen zu diesem Artikel:

..lesen Sie hier weiter


Wahlaufruf zur Europawahl, Regionalwahl und Kommunalwahl am Sonntag

Aufruf des Eislinger Oberbürgermeister zur Wahl am Sonntag, 9.Juni 2024

05.6.2024 - PSE Pressestelle der Stadt Eislingen

Hier der Wahlaufruf von Oberbürgermeister Klaus Heininger:

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
am kommenden Sonntag, 9. Juni 2024 sind Sie zur Wahl des Europäischen Parlaments, der Regionalversammlung des Verbands Region Stuttgart, des Kreistages des Landkreises Göppingen und des Gemeinderats der Stadt Eislingen aufgerufen.
Mit der Teilnahme an diesen Wahlen haben Sie die Chance, üb...

..lesen Sie hier weiter


Der Eislinger Integrationsausschuss geht in die 3. Runde

Ab sofort Bewerbung möglich

02.6.2024 - Hans-Ulrich Weidmann

Bewerbungen von interessierten Eislinger Bürgerinnen und Bürgern mit Migrationshintergrund für die nächste Periode sind ab sofort möglich
Der Integrationsausschuss vertritt seit 2016 die in Eislingen lebenden Migranten. Er ist beratender Ausschuss des Gemeinderats bei allen Fragen, die Bürgerinnen und Bürger mit Migrationshintergrund betreffen. Seine Amtszeit läuft in diesem Jahr aus. F...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2024/2024_1180 Eislingen: Großes Interesse am Tag der Städtebauförderung - eislingen-online 02.7.2024 ]
_2024/2024_1180.sauf---_2024/2024_1180.auf