zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Eislinger AWO testet RELEX

17.3.2017 - Harald Kraus

 

Seit 30 Jahren organisiert der AWO-Ortsvereinsvorsitzende Harald Kraus Ausflüge und Seniorenfreizeiten. Deshalb war es nicht wirklich eine Überraschung, dass er sich zum Jubiläum wieder ein besonderes Schmankerl hat einfallen lassen. Eine AWO-Gruppe hat kürzlich das neue Expressbus-System der Region Stuttgart (RELEX) ausprobiert.

Seit Dezember vergangenen Jahres sind auf drei Verbindungen die neuen Expressbusse unterwegs und sollen eine Ergänzung des Nahverkehrsangebots des Verkehrsverbunds Stuttgart (VVS) realisieren. Der RELEX verkehrt zwischen mehreren Städten, zwischen denen es bisher keine oder nur wenige Direktverbindungen gab. Der VVS verbindet damit die Hoffnung, dass noch mehr Fahrgäste auf den ÖPNV umsteigen.

Auf dem kurzweiligen Halbtagsprogramm stand zunächst die Anfahrt nach Kirchheim/Teck mit der Regional- und S-Bahn. In Kirchheim stand einer der nagelneuen RELEX-Busse mit WLAN-Anschluss und bequemer Ausstattung bereit und steuerte mit der AWO-Gruppe über Wendlingen und Denkendorf in 38 Minuten den Stuttgarter Flughafen an (Linie X 10). Dort erzeugte das vor kurzem eröffnete Stuttgart-Air-Busterminal (SAB) unter dem neuen Parkhaus P 14 die Aufmerksamkeit der AWO-Reisegruppe.

*An über 10 Bussteigen starten die Fernbusse zu unzähligen Zielen in ganz Europa. „Der Service wird dort groß geschrieben, denn außer einer pieksauberen Toilettenanlage (kostenlos) stehen den Reisenden auch ein Bistro und ein Warteraum zur Verfügung“, bescheinigte Harald Kraus. Eine Untersuchung hat vor einigen Wochen das SAB als den besten Fernbusbahnhof Deutschlands ausgezeichnet. „Den muss man einfach einmal gesehen haben“, sagte Kraus dazu.

Der zweite Abschnitt der Exkursion führte vom Flughafen nach Leonberg (Fahrzeit 34 Minuten), wobei außer der AWO-Gruppe leider nur eine Dame, die von ihrem geschäftlichen Termin in Berlin nach Hause wollte, den RELEX benutzte. Zwei Stationen an der Universität Stuttgart und an der Konzernzentrale von BOSCH auf der Schillerhöhe ermöglichen Zu- und Ausstiege und damit schnelle Verbindungen von und zum Airport und zur Messe. Über eine relativ enge Straße wird dann der Bahnhof Leonberg angesteuert, wo nur ein paar Schritte in die S-Bahn zu machen waren. Nach einem Umstieg aufs Gleis gegenüber im Stuttgarter Haupt-Tiefbahnhof wurde in 39 Minuten mit der S-BahnWaiblingen erreicht.
Hier wurde die dritte Tangentialverbindung des RELEX getestet. Über den Schurrwald führt die Linie X 20 und wurde überraschend stark frequentiert. Eine wunderbare Aussicht auf die Weinberge und die Täler zwischen Rems- und Filstal gaben der 29-minütigen Fahrt auch einen touristischen Glanz. Auch in Esslingen gibt es einen neuen Busbahnhof, auf dem diese Fahrt endete. Jetzt wurde zum Abschluss wieder der Regionalexpress der Bahn bis nach Eislingen bestiegen.

Die gesamte Exkursion dauerte nach Angaben des AWO-Reiseleiters Harald Kraus nur etwas über 5,5 Stunden, war kurzweilig und außerordentlich preisgünstig (VVS-Gruppen-Tages-Ticket). Der RELEX verkehrt montags bis freitags in der Hauptverkehrszeit alle 30 Minuten , sonst jede Stunde. Auch samstags und sonntags fahren die Expressbusse stündlich.

Auf Wunsch organisiert die AWO Eislingen einen oder mehrere weitere Termine in Absprache mit Interessenten. Informationen und Auskünfte gibt es unter Tel. 07161/817504.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 17.03.2017: 355

zur Druckansicht


Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): AWO Eislingen e.V. -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Harald Kraus seit 30 Jahren für die Eislinger AWO aktiv

Martin Bauch und Sonja Sferuzza für 40 Jahre AWO-Mitgliedschaft geehrt

09.4.2017 - PM AWO

Der AWO-Vorsitzende in Eislingen, Harald Kraus, ist seit 30 Jahren ehrenamtlich für den Verband für soziale Arbeit tätig und wurde jetzt erneut für weitere drei Jahre im Amt bestätigt. In der Mitgliederversammlung konnte Kraus auf eine sehr positive Entwicklung des AWO-Ortsvereins unter seiner Ägide zurück blicken. Zwar wollte er jetzt aufhören, aber die AWO fand keinen Nachfolger.

Nac...

..lesen Sie hier weiter


TZV Stauferland feiert 170. Mitglied

03.4.2017 - PM TZV Stauferland

Am 18.3.2017 lud der Vorsitzende des TZV Stauferland die Mitglieder zur Jahreshauptversammlung in den Hirsch in Eislingen ein. Er begrüßte 31 Mitglieder, darunter das 170. Mitglied Gerhard Hilkert und seine Frau. Er dankte der Familie Cvijanovic, dass die JHV wieder im Hirsch stattfinden konnte und ebenso dem Mitglied S. Weiler für den Hefezopf.
Zunächst gedachte man mit einer Gedenkminute ...

..lesen Sie hier weiter


AWO präsentierte Festival der „Herrgottsbscheißerle“

Jubiläumstorte zum 25. Maultaschenessen

20.3.2017 - Harald Kraus

Das 25. Maultaschenessen der Eislinger Arbeiterwohlfahrt (AWO) am Sonntag mutierte zu einem wahren „Herrgottsbscheißerle-Festival“. Der Besucherstrom in die Stadthalle füllte sehr schnell die verfügbaren Plätze, die vorösterlich und kreativ geschmückt worden waren.

Anlässlich des Jubiläums hatte die AWO die 18-köpfige „Swing Tonic Big Band“ verpflichtet, die der Veranstaltung...

..lesen Sie hier weiter


Echt schwäbisch: AWO-„Jubiläums-Herrgottsbscheißerle-Festival“

Sonntag, 19.März von 11:30 bis 14:30 Uhr - Stadthalle Eislingen

16.3.2017 - Harald Kraus

Zum 25. Mal lädt die Eislinger AWO zu ihrem schon legendären Maultaschen-Essen ein. Am Sonntag, 19. März findet die Jubiläumsveranstaltung in der Stadthalle statt. Erneut werden über 1000 Maultaschen ihren Weg in die Mägen der Besucher finden. Sie werden von einem Team unter Leitung von Anni Dießenbacher nach Schwäbischer Hausfrauenart zubereitet.

Dazu gibt es ebenfalls nach Hausrezept...

..lesen Sie hier weiter


Einladung zur Hauptversammlung

des OGV Krummwälden e.V.

08.3.2017 Obst- u. Gartenbauverein Krummwälden e.V. Blessing

am Freitag, 24. März 2017 um 20.00 Uhr
im Gasthaus Bürgerstüble in Krummwälden.

Tagesordnung
1. Eröffnung und Begrüßung
2. Gedenken der Verstorbenen
3. Berichte:
- 1. Vorsitzender
- Schriftführer
- Kassier
- Kassenrevisoren
4. En...

..lesen Sie hier weiter


Mostprobe 2017

Der neue Sieger ist der alte

08.3.2017 - Obst- u. Gartenbauverein Krummwälden e.V. Blessing

In kleiner, gemütlicher Runde fand am Samstag, 4.3.2017 die Mostprobe des OGV Krummwälden e.V. im Dorfgemeinschaftshaus statt. Wie üblich gab es zur Gaumenneutralisierung wieder Holzofenbrot mit Schwarzwurst bzw. Griebenschmalz für die Verkoster und Bewerter.
Erkannt haben diesmal zwei Teilnehmer ihren eigenen Most, darunter der Sieger Egon Dangelmayer, der auch in den zwei vergangenen Jahre...

..lesen Sie hier weiter


Ehrung bei der KAB

02.3.2017 - Kolpingsfamilie Eislingen G. Frank / K-H Hild

Im Rahmen einer gemeinsamen Veranstaltung der KAB und Kolping Eislingen fand die Ehrung für langjährige Mitgliedschaft in der KAB statt. Reinhard Burghardt 50 Jahre, Gerhard Frank, Siegfried Riedmüller, und Wilhelm Weißenborn 40 Jahre. Reinhard Burghardt und Wilhelm Weißenborn konnten wegen Krankheit leider nicht dabei sein. Die Ehrung nahm Joachim Kühner, KAB-Regionalsekretär, vor.


Was sind Sozialwahlen ?

27.2.2017 - Kolpingsfamilie Eislingen G. Frank/K.-H. Hild

Joachim Kühner, Regionalsekretär der KAB in Heilbronn, sprach in einer gemeinsamen Veranstaltung von Kolping und KAB im Kolpingheim, Gemeindezentrum St. Markus in Eislingen, über die bevorstehende Sozialwahl vom 10.4. - 31. 5. 2017.
Bei den Sozialwahlen werden alle sechs Jahre unsere Vertreter/-innen in die Gremien der Selbstverwaltungen gewählt. Diese sind paritätisch besetzt mit je gleich...

..lesen Sie hier weiter


Einladung zur Mostprobe

am Samstag, 4. März 2017

25.2.2017 - Obst-u.Gartenbauverein Krummwälden e.V. Blessing

Auch in diesem Jahr findet unsere traditionelle Mostprobe im Dorfgemeinschaftshaus Krummwälden statt.
Ab 19.00 Uhr
Mostabgabe, 2 Flaschen à 1 Liter, mit Namen versehen.
Ab 20.00 Uhr
Mostverköstigung und Bewertung.
Alle Anwesenden können aktiv an der Verköstigung und Beurteilung der eingereichten Moste teilnehmen. Mostkenner sind auch ohne Abgabe eines Mostes herzlich willkommen.


Was gut ist muss nicht verändert werden.

Jahreshauptversammlung des Zupforchesters der Kolpingsfamilie

19.2.2017 - Kolpingsfamilie Eislingen G.Frank/K-H Hild

Was gut ist muss nicht verändert werden.
Im 50. Jahr seit der Gründung des Zupforchesters der Kolpingsfamilie Eislingen fand die Mitgliederversammlung 2017 in den neuen Räumen im Kath. Gemeindezentrum Bauschengasse statt. Nach den Berichten und der Entlastung des Vorstandes folgten die Ehrungen.
Katja Schramm und Anja Bergner für 10 Jahre Mitgliedschaft. Michael und Tobias Busch für 25 Ja...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2017/2017_1182 Eislinger AWO testet RELEX - eislingen-online 17.3.2017 ]