zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Informativer Stadtspaziergang durch das neue Sanierungsgebiet „Stadtmitte“

Die Stadt Eislingen beteiligte sich am bundesweiten Aktionstag

17.5.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

 

Die Stadt Eislingen beteiligte sich am bundesweiten Aktionstag mit einem Infostand und einem Rundgang durch das neue Sanierungsgebiet „Stadtmitte“

Zahlreiche Eislinger verbanden ihren Einkauf auf dem Wochenmarkt, um sich im Anschluss über den Stand des neuen Sanierungsgebiets „Stadtmitte“ auf dem Schlossplatz zu informieren. Die Pläne können nun mit 1,2 Millionen Finanzhilfe durch Bund und Land auf den Weg gebracht werden kann. Bereits zum zweiten Mal nutzte die Stadt den bundesweiten Aktionstag auch, um interessierten Bürgern einen geführten Rundgang zu den aktuellen städtebaulichen Projekten anzubieten.

Das Wetter hatte es gut gemeint an diesem sonnigen Vormittag und das eine schloss das andere nicht aus. So nutzen viele Besucher des Eislinger Wochenmarkts auch gleichzeitig die Einladung der Stadt zum Tag der Städtebauförderung. Auf dem Schlossplatz konnte man sich im persönlichen Gespräch und an Ausstellungstafeln über aktuelle städtebauliche Projekte informieren. Oberbürgermeister Klaus Heininger wies in seiner Begrüßung darauf hin, dass Stadtentwicklung immer eine große Herausforderung für alle Beteiligten darstellt. Auch für Bund und Land sei es alljährlich ein Kraftakt und ein Spagat, um die nötigen Fördermittel in den jeweiligen Haushaltsplänen bereit zu stellen. Die Vorteile liegen auf der Hand. „Jeder Euro, der als Zuschuss in der Städtebauförderung gewährt wird, löst weitere 7 Euro Investitionsvolumen bei den Kommunen oder bei den Grundstückseigentümern aus“, erläuterte OB Heininger. Speziell für Eislingen seien die Fördermittel für das neue Sanierungsgebiet „Stadtmitte“ eine große Chance, das Zusammenwachsen der Stadtteile Nord und Süd weiter zu entwickeln. „Mit der Schaffung eines zentralen Platzes mit Aufenthaltsqualität im Herzen der Stadt können wir Eislingen ein Gesicht geben und an zentraler Stelle einen Mittelpunkt für die Bürgerinnen und Bürger schaffen“, so das Stadtoberhaupt. Dem angebotenen Rundgang folgte eine große Gruppe interessierter Bürger.

Gestartet wurde an der Westseite des neuen Rathauses, an der die Verkehrsführung der in Planung stehenden Mühlbachtrasse erläutert wurde. Der Bau der Trasse ermöglicht den Abbruch des Brückenbauwerkes und die Verlagerung des Innenstadtverkehrs aus der Stadtmitte. Damit ergibt sich für Eislingen die Chance, endlich eine zentrale Mitte mit hoher Aufenthaltsqualität zu schaffen. Zweite Station der Begehung war der Bahnhof mit angrenzendem Vorplatz. Dort erhielten die Teilnehmer des Rundgangs aktuelle Informationen zum geplanten Mobilitätspunkt und der damit in Zusammenhang stehenden Aufwertung des Bahnhofsumfeldes. Weiter ging es zum „Haug-Areal“. Der Gang entlang der Fils ließ bereits erahnen, welche positiven Folgen eine Umgestaltung dieses Bereiches mit sich bringt. Die Schaffung neuer attraktiver Wohnformen und Aufenthaltsmöglichkeiten ermöglicht hier eine qualitative Erlebbarkeit der Fils. Den Abschluss des Rundgangs bildete die Begehung der Bahnhofstraße. Entwicklungsschwerpunkt und städtebauliche Herausforderung in diesem Bereich ist die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum und die Umnutzung von leerstehenden Gewerbeflächen.
Beim anschließenden Imbiss im kleinen Sitzungssaal des Rathauses lobte die leitende Regierungsdirektorin Sabine Reiser die vorbildliche Sanierungsarbeit in Eislingen und die Möglichkeit, der aktiven Bürgerbeteiligung durch das Forum Stadtentwicklung. In diesem Gremium wird der Bürgerschaft von Beginn an die Gelegenheit geboten, sich aktiv in die Stadtentwicklung- und Stadtsanierung einzubringen. „Nur so können städtebauliche Entwicklungen erfolgreich umgesetzt werden“, ist die Vertreterin des Regierungspräsidiums überzeugt.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 17.05.2017: 883

zur Druckansicht

Eislingen


Eislingen

Eislingen

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Stadt Eislingen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Eislinger Neujahrsempfang live im SWR-Fernsehen und in den Tagesthemen

Liveschaltung aus aktuellem Anlass direkt aus der Eislinger Stadthalle

13.1.2018 - SPD

Wir freuten uns mit der SPD Generalsekretärin Luisa Boos eine prominente Rednerin zum Thema '100 Jahre Frauenwahlrecht' gewonnen zu haben, so der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Hans-Ulrich Weidmann. Die Frage einer erneuten Regierungsbeteiligung in Berlin war im Frühherbst des vergangenen Jahres nicht auf der Tagesordnung.

Jetzt kam es aber anders und das SWR-Fernsehen nahm die Gelegenheit war, ...

..lesen Sie hier weiter


Eislinger Neujahrsempfang mit Luisa Boos und Natalie Darabos

Freitag, 12.Januar 2018 - 19 Uhr - Foyer der Stadthalle Eislingen

09.1.2018 - Hans-Ulrich Weidmann

In guter Tradition lädt die SPD Eislingen die Eislingerinnen und Eislinger zum Neujahrsempfang ein. Es wird dabei ein Blick zurück auf das abgelaufene Jahr geworfen und die Aufgaben und Herausforderungen für
Eislingen, unser Land und global im kommenden Jahr geworfen.
Das Frauenwahlrecht in Deutschland feiert in diesem Jahr seinen 100sten Geburtstag. Wir freuen uns, dass zu diesem Thema mit ...

..lesen Sie hier weiter


Alex Maier MdL: Fördergeld für Integrationsmanager bei Göppinger Kreisgemeinden

Eislingen kann über Investition in Integrationsmanager entscheiden

08.1.2018 - PM Alex Maier MdL

MdL Alex Maier freut sich: „Das bundesweit einmalige Projekt soll helfen, dass aus Flüchtlingen bald Mitbürgerinnen und Mitbürger werden“
Gute Nachrichten für alle Kommunen in Baden-Württemberg, die Integrationsmanager für die Sozialberatung von Geflüchteten einstellen möchten: Wie Alex Maier aus Göppingen mitteilt, haben sie jetzt Klarheit über die Höhe der ihnen dafür vo...

..lesen Sie hier weiter


Neue Mitarbeiterinnen im Eislinger Rathaus

In Verkehrsbehörde und in Bauverwaltung dreht sich das Personalkarussell

06.1.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Beate Schmid wird künftig die Erschließungsbeiträge, Kostenerstattungsbeiträge für naturschutzrechtliche Ausgleichsmaßnahmen sowie die Abwasser- und Wasserversorgungsbeiträge berechnen, Bescheide erteilen und den Bürgerinnen und Bürgern dazu Auskunft geben. Die notwendigen Kenntnisse für ihre neue Tätigkeit hat Beate Schmid im Rahmen ihrer Ausbildung zur Verwaltungswirtin erworben. Dur...

..lesen Sie hier weiter


Wechsel im Vorzimmer des Baubürgermeisters

04.1.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Im Rahmen einer kleinen Feier wurde vor kurzem Renate Bühler-Schleicher verabschiedet. Die äußerst zuverlässige und engagierte Sekretärin arbeitete 16 Jahre im Vorzimmer des Baubürgermeisters.

Renate Bühler-Schleicher war für die Kolleginnen und Kollegen des Baudezernats erste Anlaufstelle wenn Not an der Frau war. Die Termine von Bürgermeister Jürgen Gröger hatte sie ebenso fest i...

..lesen Sie hier weiter


CDU-Eiche an zentralem Platz in Eislingen

04.1.2018 - PM CDU Eislingen

Vor 35 Jahren pflanzte die CDU-Fraktion im Eislinger Gemeinderat eine Deutsche Eiche am Bahnhofsplatz auf der südlichen Seite der Unterführung. Ein Schild am inzwischen stattlichen Baum erinnert nun daran. Aus diesem Anlass hatte die CDU Eislingen nun zu einem kurzen Treffen vor Ort eingeladen. Der CDU-Vorsitzende Axel Raisch betonte dabei, dass es richtig sei, das Schild nun aufzustellen und a...

..lesen Sie hier weiter


Personalwechsel beim Gemeindeverwaltungsverband Eislingen-Ottenbach-Salach

Frau Manuela Stöckle ist Nachfolgerin von Frau Hedwig Hutta

03.1.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Am 1. Januar 2018 begann für Hedwig Hutta der verdiente Ruhestand. Ihre Aufgaben im Vorzimmer des GVV übernimmt Manuela Stöckle.

17 Jahre war Hedwig Hutta die gute Seele des Verbandes, immer mit einem offenen Ohr für die Belange der Bürgerinnen und Bürger und mit einem großen Herz für die Kolleginnen und Kollegen, die ihr auch als Personalrätin großes Vertrauen entgegengebraucht habe...

..lesen Sie hier weiter


Strahlende Kinderaugen im Café Asyl

Ehrenamtliches Betreuerteam organisiert Weihnachtsfeier

23.12.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Seit der Öffnung des Café Asyl im Jahr 2015 ist der Besuch des Weihnachtsmanns ein fester Bestandteil im Jahreskalender der ehrenamtlichen Betreuerinnen und Betreuer, die für ihre Schützlinge die weihnachtliche Feier im Gemeindezentrum St. Markus organisieren. Fröhliche Kinder waren der Lohn für die weite Reise, die der bärtige Weihnachtsmann auf sich genommen hatte.

Liebevoll geschm...

..lesen Sie hier weiter


Eislinger Kalender 2018 – ein schönes Weihnachtsgeschenk

22.12.2017 - Axel Raisch

Vor genau 35 Jahren pflanzte die CDU-Fraktion im Eislinger Gemeinderat eine Deutsche Eiche am Bahnhofsplatz auf der südlichen Seite der Unterführung. Ein Schild am inzwischen stattlichen Baum erinnert nun daran.
Aus diesem Anlass lädt die CDU Eislingen am 27.12. um 18.30 Uhr die interessierte Bevölkerung zu einem kurzen Vor-Ort-Termin an der CDU-Eiche und anschließendem Stammtisch im 'Adler...

..lesen Sie hier weiter


Per Maus-Klick zur Kindergartenvormerkung

Die Stadtverwaltung schaltet KITA-Vormerkportal online

19.12.2017 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Für Eislinger Familien steht ab sofort ein Online-Anmeldeportal für Kindertagesstätten zur Verfügung. Künftig kann man bequem von zu Hause aus die KITA-Vormerkung vornehmen.

Für Eislinger Eltern wird das KITA-Platz-Anmeldeverfahren noch einfacher. Eltern können nun ihr Kind bequem von zu Hause im Online-Verfahren für einen Platz in einer Kindertageseinrichtung vormerken lassen. Vor a...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2017/2017_1275 Informativer Stadtspaziergang durch das neue Sanierungsgebiet „Stadtmitte“ - eislingen-online 17.5.2017 ]
_2017/2017_1275.sauf---_2017/2017_1275.auf