zurück zur TITELSEITE   

Ihre Meinung? ...hier gehts zur Leser-Innen-Briefseite

www.eislingen-online.de

 

Start der Auftaktveranstaltung „Meine Wurzeln“ war ein voller Erfolg

04.8.2018 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

 

Die positive Resonanz der Besucher zeigte das große Interesse am Thema Flucht und Vertreibung

Mit knapp 70 Teilnehmern hat die Auftaktveranstaltung der Vortragsreihe „Meine Wurzeln“ der Stadt Eislingen alle Erwartungen mehr als erfüllt. Versprochen waren berührende und eindrucksvolle Geschichten von Vertreibung und Ankommen in der neuen Heimat. Die Zuhörer wurden nicht enttäuscht. Empfangen wurden die Gäste am ersten Abend passend zum Thema mit Melodien aus Böhmen und Österreich und mit Fingerfood aus der alten Heimat der Zeitzeugen. Der Termin für die Fortsetzung der Veranstaltungsreihe im September steht bereits fest.

„Das Schlimmste war, dass die Tschechen im Lager uns nichts zu Trinken gaben. Das Schönste war, dass andere Tschechen im Lager uns Brot gaben“, so berichtete Josef Pilsner in der Auftaktveranstaltung von seinen Erfahrungen bei der Vertreibung aus seinem Heimatdorf. Der Anfang der neuen Veranstaltungsreihe war damit gemacht und den Referenten die volle Aufmerksamkeit garantiert. Mit den beiden Eislingern, Josef Pilsner und Ilse Baresch, konnte das Organisationsteam um die beiden Integrationsmanager Renate Völlinger und Veit Hagl zwei Zeitzeugen aus Böhmen und aus Österreich gewinnen, die ihre persönlichen und berührenden Geschichten von Vertreibung und vom Ankommen in der neuen Heimat erzählten. Die Zuhörer wurden nicht enttäuscht, denn authentische Berichte über Vertreibung am Ende des Zweiten Weltkrieges, dem verschlungenen Wegen der Flucht und vom Ankommen sind leider oftmals schon in Vergessenheit geraten.

Josef Pilsner berichtete im Dialog mit der Integrationsmanagerin Renate Völlinger über seine Kindheit in Fürstenhut in Böhmen, seine Vertreibung aus dem Dorf seiner Kindheit durch die Tschechen, die Trennung von seinen Eltern, die in einem anderen Lager interniert wurden, das dann folgende Lagerleben unter der Knute der Bewacher, um dann letztendlich im Bayerischen eine Schreinerlehre beginnen zu können. Durch die Familienzusammenführung, die durch das Rote Kreuz im Jahr 1952 gelang, kam er nach Holzheim, wo er wiederum in einer Schreinerei Arbeit fand. Danach war er zwei Jahrzehnte freigestelltes Betriebsratsmitglied der Firma Jung in Göppingen.

Die Vertreibungsgeschichte von Ilse Baresch war eine Vertreibung, verursacht durch ihre Liebe zu einem Deutschen. Dass sie ihn geheiratet hatte, genügte, um sie aus Österreich auszuweisen. Die Anfänge waren schwer: ein kleines Zimmer bei den Schwiegereltern, unterqualifizierte Arbeit für beide und überall Essensknappheit nach dem Krieg. Mit dem Aufbau einer Existenz als Steuerberater hatte man es endlich geschafft, um die Familie ordentlich zu ernähren.
Der Erfolg dieser Veranstaltung war zum einen durch die beiden authentischen Protagonisten gewährleistet, zum anderen durch die sachkundige und einfühlsame Moderation durch die Integrationsmanagerin Renate Völlinger und die hervorragende Organisation des gesamten Teams mit Integrationsmanager Veit Hagl, Seniorenberaterin Heide Daiss und Christina Szalontay aus dem Sachgebiet Soziales. Eine großzügige Spende der Bäckerei Michael Kauderer und der Metzgerei Heger bereicherte den Abend kulinarisch mit Spezialitäten aus der „alten“ Heimat. Bei herzhaftem Bauernbrot und Rauchfleisch griffen die Besucher gerne zu und ließen den Abend ausklingen.

Vorschau:
In der nächsten Veranstaltung am 24.09.2018 um 17:00 Uhr werden zwei Flüchtlinge, aus Palästina und Afghanistan ihre Fluchtgeschichte erzählen.
Die Veranstaltung findet im Foyer der Stadthalle statt (bitte Änderung des Veranstaltungsortes beachten!). Der Eintritt ist kostenfrei.

 

 

Aufrufe dieser Seite seit 04.08.2018: 1061

zur Druckansicht

Eislingen

v.l.n.r.: Josef Pilsner im Dialog mit Moderatorin Renate Völlinger. Veit Hagl (rechts im Bild) ergänzte mit Lichtbildern aus der alten Heimat.


Eislingen

Ilse Baresch ging gerne auf die Fragen aus dem Publikum und von Integrations-managerin Renate Völlinger ein und erzählt ihre persönliche Geschichte über Flucht und Vertreibung.

Eislingen

Der voll besetzte Saal übertraf die Erwartungen des städtischen Organisations- teams.

Hier zum Aufruf aller Artikel der Rubrk(en): Stadt Eislingen -



Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Grüne nominieren Kreistagsliste für den Wahlkreis Eislingen

Alle Plätze besetzt

24.3.2019 - Die Grünen Eislingen Holger Haas

Die Grünen im Wahlkreis Eislingen (mit Salach und Ottenbach) haben ihre Liste für die Kreistagswahl am 26. Mai nominiert. 10 Frauen und Männer kandidieren, darunter alle Eislinger Stadträte. Neun Kandidatinnen und Kandidaten sind aus Eislingen, mit dem Arzt Michael Jehle konnte ein Kandidat aus Salach gewonnen werden, wo die Grünen bisher nicht als Ortsgruppe verankert sind.

Ulrike Haas, ...

..lesen Sie hier weiter


SPD: Ein klares Signal für Eislingen - 11 Frauen und 11 Männer treten an!

24.3.2019 - PM SPD

Der SPD Eislingen ist mit der Aufstellung ihrer Kandidatenliste ein wichtiger Etappensieg bei der Realisierung des Gleichberechtigungsgrundsatzes gelungen. Auf der Liste der Sozialdemokraten kandidieren 11 Männer und 11 Frauen. Damit wurde das in der SPD seit langem geltende Ziel der hälftigen Berücksichtigung beider Geschlechter erreicht, so der Ortsvereinsvorsitzende Hans-Ulrich Weidmann bei...

..lesen Sie hier weiter


Wir wollen wachsen: Die Eislinger Grünen haben ihre Gemeinderatsliste nominiert.

19.3.2019 - Die Grünen Eislingen Holger Haas

Von der Pädagogin bis zum Industriekaufmann, vom Geschäftsführer bis zur Ärztin sei die Liste kompetent, ausgewogen und über alle Generationen hinweg besetzt.
Auf die vorderen Plätze wurden nominiert: die Sozialpädagogin Ulrike Haas und Lothar Weccard, ehemals Lehrer an der Friedrich-Schiller-Gemeinschaftsschule. Die persönliche Referentin im Landtag Ayla Cataltepe tritt auf Platz 3 an,...

..lesen Sie hier weiter


Freie Wähler stehen Rede und Antwort im Ösch:

20.3.2019 - Marcel Ploch

„Freie Wähler haben ein offenes Ohr für Ideen, Wünsche und Sorgen der Bürgerinnen und Bürger – ganz egal, ob jung oder alt“
Wie wir es fänden, wenn Jung und Alt gemeinsam im Gemeinderat sind? Diese und andere Fragen richteten die Schülerinnen und Schüler in der Mensa im Ösch an die Vertreterinnen und Vertreter der verschiedenen kommunalpolitischen Gruppierungen.
Für uns Freie ...

..lesen Sie hier weiter


Nadine Seidler - Neue Mitarbeiterin in der Immobilienverwaltung

16.3.2019 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Nadine Seidler unterstützt künftig ihre Kolleginnen im Sachgebiet Immobilien bei der Verwaltung und Bewirtschaftung der Immobilien, die sich im Eigentum der Stadt Eislingen befinden. In ihrem Aufgabenbereich wird sie auch Ansprechpartnerin für Mieterinnen und Mieter der städtischen Wohnungen sein und Fragen zu Mietverträgen oder Nebenkostenabrechnungen beantworten. Wer sich für eine begehrt...

..lesen Sie hier weiter


Junge Stimmen für Eislingen: Von der Bundes- bis zur Stadtpolitik alles dabei

Vollbesetzte Mensa im Ösch bei Veranstaltung für junge Wähler*innen

15.3.2019 - Hans-Ulrich Weidmann

Das Erich-Kästner-Gymnasium und das Kinder- und Jugendbüro haben die im Eislinger Gemeinderat vertretenen Fraktionen eingeladen, sich den Fragen der Schülerinnen und Schüler zu stellen. Viele von den Teilnehmer*innen der Veranstaltung dürfen am 26.Mai zum ersten Mal wählen.

In der von Eva Janke (EKG) und Tobias Friedel (Kinder- und Jugendbüro) moderierten Veranstaltung kamen Fragen zu B...

..lesen Sie hier weiter


Junge Stimmen für Eislingen - Wählen ab 16 bei der Kommunalwahl 2019

Donnerstag, 14. März 2019 von 17:30 Uhr bis 19:00 Uhr in der Mensa Ösch

13.3.2019 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Zu den diesjährigen Kommunalwahlen veranstaltet das Kinder- und Jugendbüro zusammen mit dem Erich Kästner Gymnasium eine Podiumsdiskussion mit Vertretern des Eislinger Gemeinderates. Diese richtet sich vor allem an junge Wähler, die zum ersten Mal ihre Stimmen abgeben dürfen.

Wenn am Sonntag, 26. Mai 2019 in vielen Bundesländern die Kommunalwahlen anstehen, dürfen auch viele Jugendliche...

..lesen Sie hier weiter


Stadt Eislingen startet mit dem Thema Biodiversität durch

Das Team im Planungsamt wird mit einer neuen Mitarbeiterin verstärkt

11.3.2019 - PSE (Pressestelle Stadt Eislingen/Fils)

Die Dipl.-Ing. Birgit Hoffmann verfügt über langjährige Berufserfahrung als Landschaftsarchitektin und war bereits mit unterschiedlichen Projekten der Landschafts- und Freiraumplanung betraut. Besonders ihre sehr guten Kenntnisse über die Vegetation und ihre Erfahrungen bei der Erfassung, Bewertung und Entwicklung von Natur und Landschaft bilden die Basis, um die neue Herausforderung für ein...

..lesen Sie hier weiter


„Seine Wurzeln nicht zu vergessen ist das Eine, hier zu leben, das Andere“

Geflüchtete und Einheimische diskutieren, was sie unter Integration verstehen

11.3.2019 - PSE

Bereits zum vierten Mal lädt die Stadtverwaltung Eislingen zur Vortagsreihe „Meine Wurzeln“ in das Foyer der Eislinger Stadthalle ein. Am Dienstag,
12. März 2019 um 18:00 Uhr werden vier junge Menschen aus dem arabischen Raum (2 junge Frauen und 2 junge Männer) Auskunft darüber geben, was sie unter Integration verstehen und welchen Herausforderungen sie dabei ausgesetzt sind. Gleichzeit...

..lesen Sie hier weiter


Ordentliche Mitgliederversammlung der Freien Wähler Eislingen am 16.02.2019

10.3.2019 - Marcel Bloch

Bei frühsommerlichen Temperaturen freute sich der 1. Vorsitzende Bernd Horwat, zahlreiche Mitglieder, Freunde und Interessenten zur diesjährigen ordentlichen Mitgliederversammlung im Gasthaus Vogelgarten begrüßen zu können.
Nachdem Bernd Horwat die Beschlussfähigkeit festgestellt hatte, begann er seinen prägnanten Bericht über das Vereinsleben des vergangenen Jahres. Er hob gleich zu Be...

..lesen Sie hier weiter



Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Werbeanzeige bei eislingen-online

Wir danken den Werbepartnern für die Unterstützung

[http://www.eislingen-online.de/_artikelanzeige.php?bearbeiten=_2018/2018_1263 Start der Auftaktveranstaltung „Meine Wurzeln“ war ein voller Erfolg - eislingen-online 04.8.2018 ]
_2018/2018_1263.sauf---_2018/2018_1263.auf